News VR-Brille: Samsung entwickelt HMD mit gebogenem Display

Cervisias

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
56
Warum nicht gleich die selbe Technologie verwenden, welche bei den aktuellen Fernsehern mit aufrollbarem Display genutzt wird?
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
178
das wird kleinere (siehe Pimax als Kontrast) Brillen erlauben = mainstream-tauglicher !!

warum nicht gleich die selbe Technologie wie bei aktuellen aufrollbaren Fernsehern?
wer sagt denn, dass sie nicht die selbe Technologie bzw. grundsätzliche Methoden und Erkenntnisse daraus verwenden ?
trotzdem wird man neue Displays entwicklen müssen..

in einer VR-Brille willst du 4k Auflösung auf - Hausnummer - 10cm breite (jeh Auge) haben...
beim Fernseher hast du 4k Auflösung bei 100cm (und mehr)

mit dem Display eines Fernsehers (nur beschnitten damits in eine Brille passt) würde man nicht glücklich werden, die Zeiten von 320x240 Pixel-GAmes sind lange vorbei ;)
 

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.262
Ich finds immer noch sehr schade das Samsung die Odysee nicht in DE/EU anbietet. Fand sie von den Daten her interessanter als die Rift, aber Import kommt nicht infrage.
 

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.107
@Cervisias
Wird es ja vermutlich. Nennt sich OLED und ist nicht gerade neu ;)

Und gebogene Displays sind ja auch schon ein paar Jahre alt und auch ohne OLED möglich.
 

b0ne

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
579
Finde diese Brille äußerst interessant. Ich denke man darf gespannt sein :)
 

Kokuswolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
416
Derzeit angebotene HMDs mit einem Sichtfeld zwischen 100 und 120 Grad würden das Sichtfeld des Menschen, das bei etwa 200 Grad liege, zu stark einschränken. [..] Das will Samsung mit dem neuen HMD ändern.
Eine Erwähnung der PiMax Brillen im Artikel wäre angebracht. Es wirkt so, als wäre Samsung hier Vorreiter. Dabei ist es nur die Verwendung eines gebogenen Displays.

IMHO: Ich glaube aber, dass die High-DPI Micro-Displays, die so 1-inch groß sind, eher das Rennen machen. (Kopin, Varjos) Da wäre das Biegen des Displays unsinnig und eine breite Projektion würde sich eher auf eine ausgefeilte Spiegel/Linsen-Technik verlagern.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
178
Eine Erwähnung der PiMax Brillen im Artikel wäre angebracht. Es wirkt so, als wäre Samsung hier Vorreiter. Dabei ist es nur die Verwendung eines gebogenen Displays.
"nur" die Verwendung eines gebogenen Displays?
so gesehen kann ich auch sagen: Pimax is ja NUR die verwendung von einem bissal breiteren Display und bissal andere Linsen..

so ein Brillendesign mit gebogenem Display bedingt natürlich auch neue Art von Linsen (was wohl das schwierigere sein könnte (?)) und ist sicher mindestens so anspruchsvoll wie das was Pimax mit ihren Linsen hingekriegt hat
Ergänzung ()

und Pimax sind auch nicht die Ersten und auch nicht die einzigen mit 200° field-of-view
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.629
180 Grad ist ein griff ins Klo, da bräuchte man mindestens eine Auflösung von 8-12k damit die schärfe auf den selben Level bleibt wie bei der jetzigen Rift/Vive und dafür reicht die Performance hinten und vorne nicht.

Das grad noch Samsung hier so ein fehltritt hinlegt, das hätte ich von allen anderen Entwicklern erwartet...
aber nicht von Samsung die sogar GearVR Entwickelt haben. Man sollte meinen die hätten erfahrung in den bereich sammeln können.

Übertriebene Grad anzahlen zu liefern ist nichts anderes als den uninformierten Konsumenten zu verarschen und wohin das geführt hat, haben wir zuletzt bei den Pimax HMDs gesehen.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
178
für 180Grad brauchts doch nicht 8-12k
zumindest bei gleicher Schärfe nicht..

siehe hierzu die von dir erwähnte Pimax..

zumal: für den EINDRUCK des "in der Szene sein" bzw. kein Taucherbrilleneffekt braucht es ein großes FOV,
das heißt aber nicht, dass ich am Rand in voller Auflösung das Bild darstellen muss...

der Taucherbrilleneffekt soll verschwinden..
aber schau mal mit deinen Augen auf die Seite, nimm ein Blatt papier mit Text und halte es seitelich von dir hin.. und nun versuche dort den Text zu lesen, ohne kopf, nur mit Augenbewegung..
geht nicht...

die Pimax 5k hat ein deutlich schärferes Bild als die von dir genannte Rift/vive
und das, obwohl sie so ein breites Sichtfeld hat,
und das obwohl sie nocht nicht wirklich (ok, laut Mitteilung von heute bald schon) ffv rendering besitzt
 

Mr. Rift

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.403
@m. Kobold
Ja?? Was hat man bei der Pimax gesehen?
Kläre uns Unwissende auf bitte.

Soweit ich informiert bin, läuft die pimax 5k plus mit einer 1080 bereits gut und ist vom Fliegengitter und Schärfe und Klarheit sogar der Vive pro überlegen. Der Rift sowieso.

Und das noch ohne brainwarp Technologie und fixed foveated rendering, was beides demnächst kommt und momentan in der Beta ist.
 

Bright0001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
467
Ich frage mich aber wie man die Seitenbereiche "betrachtbar" machen will. Wenn ich mit den Augen zum Beispiel maximal nach links schaue, dann würde das rechte Auge ja auf den linken Bildschirm schielen (müssen).
 

Cervisias

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
56
@SaschaHa
Ich meinte eigentlich eher die Machart. Scheint so als ob das Display wieder auf harten Plastik verbaut wird, anstelle einer dünnen Folie. Dann wäre es flexibel und das Display könnte ohne Probleme die 180° erreichen.
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.692

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.262
Top