News Samsung Galaxy NX: Spiegellose Systemkamera mit LTE

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.745
Unter dem Motto „Samsung Premier 2013: Galaxy & Ativ“ hat Samsung in London zahlreiche neue Produkte aus dem Android- und Windows-8-Segment vorgestellt. Aus dem Galaxy-Lager gab es nach unzähligen Neuvorstellungen in den vergangen Wochen allerdings nur einen Neuling zu betrachten: Die spiegellose Systemkamera Galaxy NX.

Zur News: Samsung Galaxy NX: Spiegellose Systemkamera mit LTE
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.581
Hi,

ich habe grundsätzlich nichts gegen Innovationen, aber der Sinn bei einer DSLR mit Android und LTE erschließt sich mir irgendwie nicht. Vielleicht kann ja jemand Anregungen hier posten, ich hatte bisher keinen Anwendungsfall, wo ich das mit der EOS 7D gebraucht oder vermisst hätte.

VG,
Mad
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.565
Pressefotografen, die bei iwelchen Live-Events ihre Bilder sofort ins Netz stellen wollen..
Das ist mal ein gutes Argument, stimmt an das hab ich nicht gedacht aber es gibt doch meistens in den Hallen Wlan und es gibt doch mittlerweile WlanSD Karten. Ok so ne Cam mit allem ist natürlich einfacher aber das sollte bisher auch gehen.
Jedoch find ich das Argument gut und es ergibt einen Sinn.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.581
Hi,

leuchtet grundsätzlich ein. Wäre jetzt noch schön, wenn jemand von der Redaktion erklären könnte, wie es momentan gemacht wird. In der Regel sind doch Bilder und berichte auch heute schon ohne diese Kamera unmittelbar nach der PK im Netz, oder kommt mir das nur so vor?

VG,
Mad
 

pcpanik

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.389
Da habe ich erst gestern bei der Obama Pressemitteilung zwischen den Ganzen L-Objektiven einen mit einem iPad in der Hand gesehen, der es in die Höhe hielt ... so unabwegig scheint der Gedanke also nicht zu sein.

Außerdem kann man Angry Birds spielen, bis das Ereignis so weit ist, dass man ablichten muss. :D
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.336
ok jetzt mal ernsthaft bleiben, kann man damit auch telefonieren?
 

jediric

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
876
Ich hätte gern dieses Android Ding.
Fotos werden automatisch via Dropbox hochgeladen bei mir. Das wäre mit so einer Kamera ziemlich nice und würde schnell einiges an Speicher sparen unterwegs.
 

Bullet Tooth

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.729
Hi,

ich habe grundsätzlich nichts gegen Innovationen, aber der Sinn bei einer DSLR mit Android und LTE erschließt sich mir irgendwie nicht. Vielleicht kann ja jemand Anregungen hier posten, ich hatte bisher keinen Anwendungsfall, wo ich das mit der EOS 7D gebraucht oder vermisst hätte.

VG,
Mad
Ein Paparazzo kann seine geschossenen Fotos sofort Hochladen, und dann den Boulevards zur Begutachtung vorlegen und bei Interesse auch sofort verkaufen, das ist wäre ein immenser Zeitvorteil andren Paparazzi gegenüber. Den da heißt es sowieso immer: "Wer zu erst kommt, mahlt zuerst."
 

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.674
Die Fotografen nutzen auf ihren Hotelzimmer ein Notebook mit Internetanschluss. So wird das öfter gemacht.
Wer etwas Ahnung hat greift auf ein Nokia 808 zu, statt auf ein Ipad.

Das Problem bei Samsung ist, dieser Hersteller ist völlig neben der Enwicklungsspur. Wenn ich so eine Kamera produziere und einen weiteren Kundenkreis erschliesse, baue ich auch ein GSM Modul mit Telefonfunktion mit ein.
Dazu die Möglichkeit das Produkt auch in schwer zugänglichen Gebieten einzusetzen, statt eine schäbige Paparazzoknipse mit Internetanschluss zu bauen.

Erst haut Samsung das S4 Zoom hin und jetzt kommt so ein Mumpitz raus.
Für 500-700€ gibt es bei dem Hersteller trotzdem nichts vernünftiges. sollte die NX auch 1500€ kosten dann ist der Mehrwert eher unbrauchbar. Wer ein gutes Smartphoen hat, hat USB Host eingebaut. Steht kein W-Lan und LTE zur Verfügung, gibt es immer noch GPRS/EDGE oder UMTS.

Wenn dann noch Android drauf gepappt wird, dann hoffentlich auch mit nützlichen Anwendungen für den Kamerabetrieb. Hoffentlich ist da nicht noch ein Bonbonfarben Amoled Display verbaut.

Auf einer anderen Seite steht, da soll ein micro SDXC Slot verbaut sein. Stimmt die Angabe, dann hat Samsung überhaupt kein Konzept und verbaut kleine Schnittellen für Konsumware ein. Als hätte der Platz wohl wieder nicht gereicht, aber ein Quad Core muss rein.
 

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.048
ok jetzt mal ernsthaft bleiben, kann man damit auch telefonieren?
Wenn es nur LTE hat: Eher nicht. Höchstens per IP-Telefonie wie Skype o.ä. Da müsste dann halt ein entsprechendes Bluetooth-Headset koppelbar sein.

Pressefotografen, die bei iwelchen Live-Events ihre Bilder sofort ins Netz stellen wollen..
Aber Pressefotografen sind Profis (hoffe ich mal), und Profis brauchen definitiv mehr als ein Drehknopf zur Bedienung der Kamera. Kann mir nicht vorstellen, dass es praktikabel ist, durch ein Menü zu wischen und drücken, wenn man schnell ISO-Werte, Blende, Weißabgleich und den ganzen Mist ändern muss.
Zumindest ein paar Knöpfe um schnell zu häufig benötigten Funktionen zu kommen hätten da schon geholfen.

Also ich glaub nicht dran, dass die Kamera sich so durchsetzen wird...
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.423
Ich hoffe, dass ernst zu nehmende Hersteller wie Nikon, Canon, etc. von diesem Unsinn die Finger lassen und weiterhin gute Kameras bauen. Für mich ist meine DSLR ein Arbeitsgerät das zuverlässig und einfach zu bedienen sein muss und kein mit zum Teil unsinnigen Funktionen vollgequetschtes Social Media Spielzeug. Es ist doch so, immer wenn neue Funktionen hinzukommen, bleiben Alte auf der Strecke und das ist bei einer Kamera indiskutabel - kommt, das muss ich zugeben, aber auch immer auf den Anwendungsbereich an.
 

sav1984

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.316
beim besten willen: ich kann mir keinen fotografen vorstellen der für den usecase seine "richtige" kamera auf die seite legt.
ich werd tests abwarten - aber ich glaub das die bildergebnisse für eine systemkamera hier eher mau aussehen werden.
zudem wirkt der body völlig minderwertig und die bedienung wird eine katastrophe sein...
kein fotograf hat zeit blende, belichtungszeit usw. per touchscreen einzustellen...
bis das hier erledigt ist - ist das motiv dahin...

alles was man für sowas bräuchte wär eine richtige kamera mit wifi/3g und der möglichkeit fotos per tastendruck auf skydrive/dropbox/fb/etc. zu schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.660
beim Fußball hocken ja auch immer massig fotografen am rand, die dann mit ihrem Notebook die umts Verbindung herstellen und dann die bilder direkt von der Kamera uppen. allerdings haben die weitaus bessere Kameras und vor allem auch größere objektive als das Spielzeug da oben, also von daher.. nennen wir als Zielgebiet mal ambitionierte hobbyfotografen.. für mehr dürfte es wohl nicht reichen
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.926
naja sorry, aber ich bearbeite meine Bilder gerne am PC nach bevor sie weiter verwendet werden. Und ob ich da die SD Karte im USB3 Reader oder über LTE die Bilder auf den Rechne rkommen... macht da kaum nen Unterschied.

Zudem kommen bei mir an einem Abend Raw + JPEG gern mal 15-25GB zusammen(500-1000 Pics), die Karte misst 128GB. Da is die Drosselflat schnell am Ende und der Upload Tage beschäftigt ^^
 

Crystexs

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.369
Das meiste von dem Krempel der da verbaut ist braucht keine Mensch.

Aber Geräte mit 1000 funktionen verkaufen sich eben leichter als irgendwas puristisches.
Bessere Fotos macht man damit jedenfalls nicht, für die ist immer noch der hinter der Kamera verantwortlich.

Das will sich nur meistens keiner eingestehen, bzw denkt das man mit einer besseren Cam automatisch bessere Bilder macht. Klappt nur leider nie,
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.382
jede DSLR und systemkamera hat ein betriebssystem.
muss es haben.
wieso also nicht android?

bevorzugt ihr lieber ein proprietäres linuxOS?
 

savagemartin

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
153
Mein erster Eindruck war: Wow, das kann man gebrauchen. Wenn man allerdings über den wirklichen Nutzen noch mal nachdenkt, ist die Kamera nicht wirklich von brauchbar.
Die Profis, denen die Upload-Funktion wichtig wäre, greifen zu besseren Kameras, die vernünftige Bilder machen.
Die Hobby-Fotografen, die die obige Funktionen nicht brauchen, greifen besser zum Nokia 808/Lumia EOS, wegen den besseren Bildern.
Irgendwie scheint mir Samsung den roten Faden verloren zu haben. Innovation klappt nicht und kopieren scheint auch an seine Grenzen zu stoßen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
395
Ein Paparazzo kann seine geschossenen Fotos sofort Hochladen, und dann den Boulevards zur Begutachtung vorlegen und bei Interesse auch sofort verkaufen, das ist wäre ein immenser Zeitvorteil andren Paparazzi gegenüber. Den da heißt es sowieso immer: "Wer zu erst kommt, mahlt zuerst."
lol.. als würde jemand der mit Fotografie sein Geld verdient so eine extrem langsame live view Kamera benutzen.

Eine Profi Kamera wie die Nikon D4 kostet über 5.000 Euro.
http://geizhals.at/de/nikon-d4-slr-gehaeuse-vba320ae-a723238.html

Dazu brauch man als Paparazzi z.B. noch ein Tele Objektiv
z.B. 200-400mm für 6.000 Euro
http://geizhals.at/de/nikon-objektiv-af-s-vr-200-400mm-4-0g-if-ed-ii-jaa809da-a527812.html

Oder noch ein schönes 800mm Objektiv für 17.000 Euro :D
http://geizhals.at/de/nikon-objektiv-af-s-vr-800mm-5-6-fl-ed-jaa531da-a897954.html

Das hat mit dem Samsung Spielzeug gar nicht mehr gemeinsam.

Paparazzo mit Canon 1d Kamera + 800mm Objektiv + Telekonverter!


Ich glaube kaum das der jetzt auf die neue Samsung Galaxy NX umsteigen wird.
Der gibt die Speicherkarte einfach seinem Assistenten, der steckt sie in seinen Laptop und läd die Bilder hoch.
 
Top