samsung syncmaster fx2490hd -kein bild, led blinkt unregelmäßig, kondensatoren?

staga

Newbie
Registriert
Sep. 2014
Beiträge
6
heu Leute,

als ich am Wochenende von der Nachtschicht kam und Zeitung gelesen habe wunderte ich mich bereits über die blinkende led meines monitore da dieser ausgeschaltet war. der versuch ihn einzuschalten blieb erfolglos. da ich bereits mit meinem samsung tv ein solches problem hatte, dieser damals allerdings noch Garantie hatte und somit die Kondensatoren getauscht wurden, war ich mir sicher das es das gleiche problem ist. da ich etwas technisches verstädnis habe w3ar es kein problem für mich das ding zu öffnen und die Kondensatoren zu überprüfen. es finden sich allerdings weitaus weniger davon als in dem großen tv gerät, nämlich nur zwei auf einem kleinen board. aufgeplatzt sind sie jedoch beide nicht, der eine wirkt höchstens etwas eingedrückt. könnte auch das dass problem auslösen?

leider finde ich keine Reparatur Anleitung für dieses Modell. bevor ich den versuch starte die Kondensatoren auszutauschen wollte ich hier erstmal um rat fragen. hat jemand ähnliche erfahren gen gemacht oder weiß welche Probleme außerdem der Grund sein könnten?

für eure Hilfe danke ich bereits im Vorfeld!

vg, L.
 
Sorry aber wenn du Erfahrung hättest, würdest Du ein Multimeter nehmen und Nachmessen was im Eimer ist und keine Sichtprüfung bei elektronischen Bauelementen vornehmen.

TV Geräte sind aufgrund der Größe anders aufgebaut und auch aufgrund des PÜreises für Reparaturen besser geeignet, daher gibts da auch Schaltpläne dafür!

Wende dich an jemanden der wirklich Ahnung hat sonst kann das Ding gleich in den Müll, wo es nach Deinem Versuch wahrscheinlich auch hinkann.
 
Deine Fehlerbeschreibung deutet mit großer Sicherheit auf defekte Kondensatoren im Sekundärbereich der Netzteilplatine.

Kondensatoren müssen bei einem Defekt, meist also bei Verlassen der für die Schaltung benötigten Kapazitäten und äquivalenten Serienwiderstände (ESR), nicht zwangsweise aufgeplatzt sein.

Ein Austausch der betreffenden Kondensatoren sollte dem Monitor wieder Beine machen.

Achte bitte darauf, Low-ESR-Kondensatoren mit einer möglichst gleichen Kapazität und einer Spannungsfestigkeit größergleich der der Originale einzulöten. Datenblätter der Originalkondensatoren finden sich meist problemlos online, sodass du in einem vernünftigen Elektroshop relativ leicht adäquaten Ersatz finden kannst.

Ein Foto der Platine(n) wäre nicht schlecht. Dass nur zwei (Sekundär-)Kondensatoren verbaut wurden, kommt mir ein wenig unkonventionell vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir haben hier jede Menge Monitore mit diesem Fehler in 99% der Fälle ist nur ein Kondensator defekt, den kann man auch meist recht deutlich erkennen.
 
erstmal vielen dank für die schnellen antworten!

was mein technisches Verständnis angeht wollte ich damit nur sagen das ich das ding problemlos aufbekommen habe, wenn mein Verständnis größer wäre müsste ich hier ja nicht fragen, oder? trotzdem danke für deine Antwort, für einen Fachmann würde ich allerdings soviel hinlegen das ich mir auch gleich einen neuen kaufen könnte, was denke ich vom Hersteller auch so vorgesehen ist. das spiel möchte ich allerdings nicht mitspielen und lieber meine Fähigkeiten, die ich noch nicht habe was monitore angeht, ausbauen ;) hin ist das ding ohne hin, dann kann man sich doch auch daran auslassen!

hier ein Foto der beiden verbauten Platinen. auf der großen befindet sich außerdem eine art reset knopf, keine Ahnung wozu der gut ist. wie gesagt, ich versuche meine Ahnungslosigkeit mit eurer Hilfe zu überwinden!

Foto 4.jpg

vielen dank!
Ergänzung ()

hier noch ein Foto der beiden Kondensatoren die ich gefunden habe...Foto5.jpg
 
Ah, dein Monitor-Fernseher-Zwitter hat ein externes Netzteil. Das macht eine Eigenreparatur durch das i. d. R. verklebte Gehäuse sowie durch den gedrängten Aufbau schwieriger.

Dass die beiden Elkos auf der kleineren Platine defekt sind, halte ich für eher unwahrscheinlich. Die Platine scheint ihrer Anordnung nach schlussfolgernd nicht für die Spannungsglättung des Netzteileingangs zuständig zu sein, wo die Fehlerursache meistens liegt.

Ein adäquates Universalnetzteil dürfte für weniger Komplikationen sorgen :).
 
Zuletzt bearbeitet:
Du meinst also das Problem liegt am Netzteil? Einfach ein neues besorgen? Werd den Monitor dann mal wieder zusammen bauen und es mit meinem universal Netzteil versuchen...
Ergänzung ()

leider muss ich feststellen das ein 14v, 4,5a Netzteil sehr schwer zu bekommen ist :/
Ergänzung ()

meint ihr dieses netzteil würde passen?
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=103541;PROVID=2402
 
Rein von den technischen Daten sieht das Netzteil gut aus. Über die (Langzeit-)Qualität des Innenlebens lässt sich natürlich nichts sagen, sodass du erstmal "blind" kaufen müsstest.
 
da bin ich wieder :(

habe mir das Netzteil bestellt und erst funktionierte auch alles wieder reibungslos. nach ca 1 Woche, also heute, wollte ich von hdmi auf tv umschalten und es kam kein vild. nach aus- und wieder anschalten wieder das gleiche problem wie mit dem anderen Netzteil. kann es sein das mein Monitor auf irgendeine weise mein Netzteil beschädigt?

gibt es sonst noch mögliche Fehlerquellen?


viele grüße und danke für eure Hilde!
 
jetzt lief er wieder 2 tage und jetzt das gleiche problem... niemand eine Idee woran es liegen könnte?
 
Liest du überhaupt die Antworten?
Natürlich sind es die Kondensatoren. Ich hatte dasselbe Problem mit meinem Syncmaster.
GENAU dieses Problem hat JEDER Syncmaster nach 2-4 Jahren.

Lass Sie von einem Fachmann tauschen. Das dauert ne halbe Stunde wenn er schnell ist, kostet dich 50€ für den Aufwand + 5€ für die neuen Kondensatoren.

Für alles weitere -> Google ;)

mfg,
Max
 
natürlich lese ich die antworten, du auch? :D

da die kondensatoren, wie mir hier gesagt wurde, im Netzteil stecken und nicht in dem tv/monitor Zwitter selbst, habe ich ein neues Netzteil bestellt. damit lief der tv auch erstmal problemlos. für 2-3 tage :skull_alt:

dann war ich in berlin und als ich wieder kam funktionierte es auf einmal wieder. google spuckt zu dem gerät das ich habe so gut wie nix aus, darauf bin ich nämlich erstaunlicherweise auch selbst schon drauf gekommen!

der samsung service meinte ebenfalls das Netzteil. da ich dies bereits getauscht habe wusste er auch nichts weiter und wollte mich zu einem reperaturfritzen schicken. da ich das gerät bereits geöffnet habe und alle Kondensatoren in Ordnung waren kann es daran nicht liegen.

sonst jemand, nützliche, Vorschläge?
 
Zurück
Oben