Sandy Bridge: ITX Boards mit P67?

Dippi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.288
hallo

ich bin schon seit längerem am überlegen ob ich nicht auf ein H67 ITX-Board mit i5-2500k
umsteigen soll. da man aber nicht übertakten kann wollte ich fragen, ob jemand weiß ob
überhaupt P67 Boards auf den Markt kommen sollen?
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
38.158
Nach aktueller Einschätzung sind sie nicht rentabel genug zu produzieren, gemessen an der durchschnittlichen Zahlungsbereitschaft. Nicht umsonst haben sich DFI offenbar aus dem Bereich zurück gezogen. DFI hatten seinerzeit ein P55 Mainboard aufgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dippi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.288
natürlich
 

@ndi.S

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
892
Alternate listet bestimmt 10 itx Boards mit H67! Aber eines mit P67 habe ich auch noch nicht gesehen. Es wird wohl daran liegen, dass die meisten User die solch einen kleinen PC wollen die integrierte GPU nutzen und somit die Wahl auf den H67 fällt. Mit etwas glück wird es vielleicht Z68 itx Boards geben! Wollte mir auch so einen kleinen High-End Würfel zusammen basteln :D.

EDIT: Laut gerüchten soll ein ITX Board von Gigabyte kommen mit P67 Chipsatz.

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.754
Die kleinen itx Boards brennen schneller durch. Die kleinen Gehäuse und der geringere Airflow verursachen da Probleme, ich vermute mal so spart man sich Reperaturkosten.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
38.158
@Qarrr
In einem kleineren Gehäuse hast du bedeutend besseren Airflow pro Lüfter, als in einem sehr großen Gehäuse. Siehe bspw. beim Silverstone SuGo05. Ich hatte noch nie so gute Temperaturen wie dort, weil alle Komponenten (Chipsatz, Grafikkarte, Festplatte, Prozessor) zwangsläufig im Luftstrom des Frontlüfters standen.

Wenn man die Spannungswandler natürlich auf der Rückseite verbaut, wie beim DFI LP P55 T36, dann stimmt es, was du sagst.
 

ITX

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.270
Zitat von Zwirbelkatz:
Wenn man die Spannungswandler natürlich auf der Rückseite verbaut, wie beim DFI LP P55 T36, dann stimmt es, was du sagst.

Klares Jain.

Betreibt man alles @Stock sind die ITX Boards kein Stück schlechter als jedes andere Board was die Zuverlässigkeit angeht. Will man übertakten gibt es ein paar Besonderheiten auf die man achten sollte, jedoch kann man bei sinnvollen Settings auch hier jahrelang Spaß am OCen haben.

Die pauschale Aussage von Quarrr³ ist -so- einfach falsch.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.754
War natürlich auf OC bezogen, weils sonst keinen Grund für p67 auf itx gäbe.

Per Multi wärs natürlich kein so großes Problem mehr, aber bei 775 gabs kein itx Board, das auch nur in die Nähe von 400mhz gekommen wär. Es ist vermutlich auch ein Standarddesign der Boards, das von intel für h67 und h61 existiert, weswegen alle Boards wahrscheinlich auch den gleichen Aufbau haben (abgesehen vom Foxconn). Für p67 müsst dann wahrscheinlich ein Hersteller das Board selbst entwerfen, was ja auch bei den 775 Boards ne Weile gedauert hat.
 

Dippi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.288
also mit meinem ITX-Board komm ich auf 388 FSB.

mit den H67-Boards kann man ja allgemein den Multi nicht ändern oder bin ich da falsch informiert?
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.754
Ne, das geht leider nicht.

Du kommst mit dem 9300itx nur auf einen FSB von 388, weil du einen DualCore benutzt, bei QuadCores macht es schon bei unter 350mhz zu.
 
Top