SATA 3 HDD mit XP auf SSD

Bions

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
658
Ich weiß es gibt schon dutzende Threats zum Thema XP und SSD,
jedoch überall steht etwas mehr oder weniger.
ich weiß man sollte es nicht machen XP und SSD da die Lebensdauer nicht gerade berauschend ist.

Könnt ihr mir hier in kurz und klar sagen was ich alles beim klonen der Festplatte oder beim Neuaufsetzen der SSD beachten muss, bzw. welche Dienste ich deaktivieren soll

folgende Dienste deaktivieren bzw. abschalten wenn das stimmt ?
Defragmentieren
Windows Search
Festplatte/Dateien indizieren
Superfetch
Systemwiederherstellung und Systemschutz deaktivieren.

habe ich etwas vergessen ?
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.262
Defragmentierung für die SSD deaktivieren. Alles andere aktiviert lassen, weil dies das i-Tüpfelchen an Performance ist/ bringt.

Müsste aber auch alles im Bereich SSDs des Forums zu finden sein. Denn du bist nicht der erste der sich mit einer SSD und XP beschäftigt.

Davon abgesehen würde ich persönlich von XP ab ca. Mitte April 2014 auch Abstand nehmen wollen, weil es ab da keinerlei sicherheitskritische Updates/ Patches für XP mehr geben wird - sprich der Support für XP wird von MS eingestellt.
 

Bions

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
658
doch kann man googlen aber überall stehen nur 2-3 sachen und auf der anderen seite wieder zwei drei sachen oder seitenlange erklärungen warum man es nicht tun soll usw...

fällt jemanden noch ein dienst ein ?

Wäre super wenn ich alles zam habe gleich im ersten Treat dann alles reinschreib was geändert werden muss ohne wieso und warum.

und unten kann diskutiert werden sag ich mal
 
Zuletzt bearbeitet:

lila.Tentakel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
438
Index
Superfetch

Mehr habe ich nicht abgeschaltet. Letztlich ist diese Wurstelei mit den Diensten eh egal, durch selbige wirst du deine SSD sicherlich nicht todschreiben. :D
 

Keksonator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.129
Moins!

So siehts aus. Selbst wenn man die Dienste anlässt, wird man das Ende einer (Qualitäts)-SSD nicht erleben. Das sind noch so Empfehlungen aus der Anfangszeit der SSD's, wo wirklich jede Schreiboperation vermieden werden sollte. Mittlerweile isses so ziemlich egal. Ich würde bei der SSD Wahl eine wählen, die gut ohne Trim funktioniert, oder ein eigenes Trim Tool mitbringt. Bsp. bei Samsung das Magician Tool. Damit läuft eine gute alte 830 mit 128GB seit über 10.000 Stunden unter XP bei mir absolut einwandfrei. Das ganze sogar ohne AHCI und den damit verbundenen Nachteilen. Fürs GEwissen würde ich dann einfach Defrag und den Index Dienst abschalten. Das reicht dann auch absolut aus, wenn man sämtliche Komfortfunktionen abschaltet, brauch man auch keine SSD... Wichtig ist vieleicht nur noch das Alignment. falls das Klon Programm das nicht von selber erledigt. Da will ich jetzt aber nicht zu sehr ins Detail gehen. Die ganzen Theorie Experten kommen schon noch früh genug um das haarklein zu erklären. :D
 

Bions

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
658
Es ist eine ältere SSD die ich verbauen möchte aus einem ehemaligen laptop, mit max. 10Betriebsstunden liegt herum und wollte sie jetzt für das xp verwenden ist eine Samsung älters modell genaue daten habe ich nicht zur hand.

glaube nicht das sie TRIM hat.
wie binde ich das ein ?
 

Keksonator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.129
WinXP kann eh kein natives Trim, da gibts also nichts einzubinden. Wenns ne Samsung ist wie du sagst, sollte aber das Samsung Magician Tool funktionieren. Damit kann man eine Art Trim Befehl manuell auslösen. Funktioniert problemlos und in meinem Beispiel schon über 10.000 Stunden. Probier es doch einfach aus, das gute ist ja, dass du wenn irgendwas nicht klappt, immer nochmal auf deine alte HDD zurück greifen kannst.
 
Top