Schicke SATA Kabel

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
995
Ich liebäugle für die Zukunft ja mit einem Define 7 XL Gehäuse.
Bei den Produktbildern fallen mir dabei immer diese hübsch langen, tlw. verbundenen SATA Daten- und Stromkabel auf.

In Shops hab ich sowas aber noch nie gesehen. Ihr?
Bei den Stromkabeln frag ich mich auch immer: Sind das Adapter oder gibt‘s die so zum Direktanschluss an PSUs?

1616687694469.jpeg
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
11.616

Stormfirebird

Commodore
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
4.255
Ist halt nur nen Render. Die Sata Kabel sehen gerade aus, allerdings an den Platten als wäre es ein rundes Kabel und dann unten bei der durchführung wieder Flachband. Bei der Menge aber niemals so ordentlich. Ich behaupte da hat sich jemand etwas artistische Freiheiten erlaubt.
 

PUNK2018

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.198

kieleich

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
124
Stromkabel kannst du dir selber dengeln, da gibt es Stecker zum Crimpen im 100er Pack auf Aliexpress

z.B.
bei 03:52

Bei SATA-Kabeln hab ich das noch nicht gesehen.

Wenn du sehr viele Festplatten an einen Strang hängst musst auch schauen ob das Netzteil überhaupt klarkommt (mit dem Anlaufstrom und überhaupt)
 

HessenAyatollah

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
835
Man kann ja gesleevte SATA Kabel kaufen und das in verschiedenen Längen. An den Laufwerksabzweigungen muss man dann wahrscheinlich ein bißchen mit schwarzen Kabelbinder jonglieren . Nur man sieht eh nichts davon-die Rückseite ist nicht aus Glas! Davon abgesehen ist aber das Defin 7 XL ein sehr gutes Gehäuse, habe es schon unzählige Male bei Kunden verbaut, alle hoch zufrieden damit!
 

HessenAyatollah

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
835
Das ist doch Standard Ware, das lag meinem Seasonic NT auch schon bei!
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
995
Stimmt auch wieder... hatte ´nen Aussetzer... oder schon zu lange nicht mehr am PC gebastelt.
Das Coole beim Datenkabel sind ja die kurzen Abstände zwischen den Steckern an den Platten.... und unten dann das lange Flachband.
Ergänzung ()

Wenn du sehr viele Festplatten an einen Strang hängst musst auch schauen ob das Netzteil überhaupt klarkommt (mit dem Anlaufstrom und überhaupt)
Bei 6 Platten wäre das etwa...?
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.793
Pro HDD um die 15 Watt Anlaufstrom sollte man schon einplanen, auch wenn das nur kurzzeitiger Peak ist.
 

Ranayna

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.097
Bei sovielen Platten wie in dem Render duerfte ja ein Hardware RAID Controller im Einsatz sein. Die koennen dann in der Regel ein "Staggered Spinup", lassen also die Platten eine nach der anderen anlaufen.
Der hohe Anlaufstrom war schon frueher bei grossen SCSI RAID Systemen ein Problem, und die Loesung ist entsprechend alt.

Wenn "nur" 6 Platten ins System kommen wuerd ich die einfach auf zwei Netzteilstraenge verteilen.
Ist vermutlich sogar besser zu verkabeln: Der Abstand der SATA Stecker am NT Strang ist, zumindest bei meinem Corsair Netzteil, groesser als der Abstand der Platten im Define 7, so das ein gutes Stueck Kabel zur Seite weggedrueckt werden muss. Ueber den Daumen gepelt wuerde ich tatsaechlich schaetzen dass der Abstand reicht um jede zweite Platte anzuklemmen.
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
995
Bei sovielen Platten wie in dem Render duerfte ja ein Hardware RAID Controller im Einsatz sein. Die koennen dann in der Regel ein "Staggered Spinup", lassen also die Platten eine nach der anderen anlaufen.
Der hohe Anlaufstrom war schon frueher bei grossen SCSI RAID Systemen ein Problem, und die Loesung ist entsprechend alt.

Hm. Ich wurde wohl einfach einen zusätzlichen SATA-Controller einbauen. Keine Ahnung, ob der so schlau ist.



Wegen der Kabel hab ich mal den Support von Fractal angeschrieben.
Tatsächlich nur Renderzauber.
So ähnliche Kabel gäbe es in der Realität wohl nur im SAS-Bereich.

Er meint vermutlich sowas:
https://www.myshoplenovo.com/de/products/7074385-a2u8pswcxcxk2-intel--sata--sas-kabel-4i
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.793
@Katzenjoghurt
Der ist doof wie Bohnenstroh und schaltet bei Saft alles sofort durch.
Ein dedizierter Raid-Controller ist deutlich teurer, nicht nur weil er auch sowas kann. Kein Vergleich.
Du solltest einfach entsprechend Strom beim Start liefern können und gut ist. Ein modernes, ausreichend dimensioniertes Netzteil packt das schon. Markennetzteile haben meist auch noch ~50W Notreserve bevor sie zu machen. Bereits an der Grenze laufen sollte es dennoch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

kieleich

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
124
Staggered Spinup muss primär die Platte selber können, der Controller macht da gar nichts außer ein "jetzt bitte" zu schicken wenns dann mal soweit sein soll.

Es müssen alle mitspielen: der Controller muss es können, die Platte muss es können, und man muss der Platte auch gesagt haben daß sie das so machen soll.

Bei WD gibts dann auch noch diese 3.3V Pin Geschichte mit der theoretisch, das Staggered Spinup vom Netzteil selber ausgehen kann und der Controller dann nur Hotplug-Fähig sein muss (was fast immer der Fall ist). Obs das tatsächlich in der Form so irgendwo gibt, weiß ich jedoch nicht.
 

whats4

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.766
doch. die gibts.

hab ältere supermicro, die sehen so aus, aber das sind mini-sas auf 4x stata, silbrig, leicht bläulich. und rund.
 
Top