Schwarzes Bild nach Freeze

HorstHorster

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
5
Hallo Zusammen,

evtl. hats gestern meine Grafikkarte zerrissen, vielleicht habt ihr noch ein paar Ideen.

Situation: Beim starten eines Spiels ist der Rechner komplett eingefroren. Nach Neustart wird der Bildschirm ab einem bestimmten Punkt während des Windows-Ladebildes Schwarz. Windows an sich bootet auch komplett, nur wird kein Bild angezeigt. Ich vermute daher, dass es irgendwie die Treiber zerschossen hat. Also habe ich per abgesicherten Modus und DDU alle Alt-Treiber deinstalliert und die aktuelle Version von nvidia installiert. Hat leider nichts gebracht, gleiche Symptomatik wie vorher, auch mit verschiedenen älteren Treibern der 3.9x Reihe. Interessanterweise läuft die Kiste aber mit den Windows-Generic-Treibern, nur die nvidia Treiber selbst funktionieren nicht. Habt Ihr vielleicht noch eine Idee oder kann die Karte in den Müll?

Systemdaten: GTX 780 Founders Edition auf Win 10

EDIT: Karte ist bereits auf sichtbare Schäden untersucht worden und auch mal komplett aus und wieder rein gesteckt worden.

Vielen Dank!
 
X

xXSaintbosXx

Gast
Hallo!

Ein PC besteht aus mehr als einer Grafikkarte.
Restliche Komponenten ? Welches Netzteil (Marke, Modell) ?
 

HorstHorster

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
5
Servus!

Netzteil: Enermax Pro 82+ / 525W
CPU: i5 2400
MB: "irgendein" Asus, sorry, weiss ich nicht mehr :)
RAM: 16 GB 1333 MHz
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Karte in anderm Rechner testen. Gehts sie da auch nicht, hast dein Problem
 

HorstHorster

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
5
Das hilft mir nicht viel. Ich habe derzeit keinen Rechner zur Hand wo die Karte reinpasst, ironischer Weise hatte ich eh schon einen Neuen bestellt, bevor die Karte ausgefallen ist. Ich will die alte Kiste nur für meine Freundin wieder herrichten und hab gedacht irgendwer hier - der sich besser auskennt als ich - hat vielleicht eine Idee. Es geht sich auch nicht darum für den alten Rechner eine neue Graka zu kaufen, mich interessiert viel mehr wie es zu dem Zustand kommen kann und warum die Generic-Treiber funktionieren, die nvidia Treiber aber nicht.
 

HorstHorster

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
5
Wie kann ich die Beschleunigung testen? Wenn ich ein Spiel starte läuft es, wenn auch verhältnismäßig langsam.
 
X

xXSaintbosXx

Gast
Die Grafikkarte wird erst mit der Installation des Nvidia Treibers korrekt angesteuert.
Sofern du die Karte in keinem anderen PC testen kannst, besteht kaum eine weitere
Möglichkeit herauszufinden was letztendlich defekt ist. Du könntest zwar noch ein
anderes Netzteil testen, allerdings denke ich (laut deiner Beschreibung) dass die Karte
einen defekt ausweist.

Es wäre auch nicht die erste Grafikkarte dieser Baureihe, dessen defekte in den letzten Wochen
hier im Forum aufgetaucht sind.
 

HorstHorster

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
5
Alles klar, das hab ich mir schon gedacht. Trotzdem vielen Dank für die Hilfe an Euch!

Btw. noch eine Frage, die sich aus dem Thema ableitet. Ich hatte eine ähnliche Situation schon einmal, damals mit einer GTX 580, die direkt nach einem Windows Update (Treiber der Karte wurden automatisch mit aktualisiert) auch den Geist aufgegeben hat. Ich hatte damals mal versucht heraus zufinden, ob Treiber Grafikkarten "bricken" können. Allerdings gab es dazu keine eindeutige Aussage nvidias (natürlich nicht).

Ist da irgendwas Näheres bekannt?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Die "ganze Hardware" wird nicht vom Treiber gesteuert, sondern von der Firmware. Die Treiber steuern die Karte nur an. Und nein, ein Treiber macht keine Karte kaputt. OC, schlechte Qualität und schlechte Kühlung sind in der Regel für Ausfälle verantwortlich.
 
Top