News Sennheiser GSP 670: Geringe Latenzen und Bluetooth kombiniert

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
536
Weil er schon seit Jahren völlig überholt ist und er keinerlei Vorteile gegenüber USB-C bietet. Die Hersteller sparen hier lediglich ein paar Cent im Einkauf. Das stellt die Frechheit dar - bei einer UVP von 350 Euro.

USB steht eigentlich für einen "universellen" Port, was bei zwei parallel existierenden Varianten schon einen Widerspruch in sich darstellt. USB-C ist im Übrigen lediglich der Anschluss, hat also nichts mit dem verwendeten Protokoll (USB 2.0, 3.0, 3.1, ...) oder irgendwelchen Ladeströmen zu tun. Man könnte den Anschluss theoretisch im Nachhinein einfach auf USB-C "umlöten".
Woher weißt du welches USB verwendet wird? Selbst ich habe da leider keine Information dazu. (die Download Ecke mit den Anleitungen ist nicht online)
 

Capone2412

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
384
Woher weißt du welches USB verwendet wird? Selbst ich habe da leider keine Information dazu. (die Download Ecke mit den Anleitungen ist nicht online)
Bei 3:20 im Video wird es gesagt und gezeigt.

Das Headset wäre für mich tatsächlich sehr interessant gewesen, zumal ich im Kopfhörerbereich sehr viel von Sennheiser halte, aber im Jahr 2019 kaufe ich kein hochpreisiges Gerät mehr mit altem Micro-USB-Port.
 

pietcux

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
693
Der Port ist doch nur zum aufladen, wo ist das Problem. Ich habe mindestens 10 Ladegeräte die das können.
 

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
536
Bei 3:20 im Video wird es gesagt und gezeigt.

Das Headset wäre für mich tatsächlich sehr interessant gewesen, zumal ich im Kopfhörerbereich sehr viel von Sennheiser halte, aber im Jahr 2019 kaufe ich kein hochpreisiges Gerät mehr mit altem Micro-USB-Port.
Ja USB-C ist "besser" aber ich kann dir sagen, dass Micro-USB ähnlich wie Display-Port bessere/sichere/festere Steckung hat.

Will meinen, USB-C leiert relativ schnell aus und fällt raus.

Beim Gaming Headset beim zocken ein No-Go.

Zudem ist Micro-USB nicht so kriegsentscheidend wie du es beschreibst. Eher nice to have.

Das Ladekabel wird mitgeliefert.
 

Capone2412

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
384
Ja USB-C ist "besser" aber ich kann dir sagen, dass Micro-USB ähnlich wie Display-Port bessere/sichere/festere Steckung hat.

Will meinen, USB-C leiert relativ schnell aus und fällt raus.

Beim Gaming Headset beim zocken ein No-Go.

Zudem ist Micro-USB nicht so kriegsentscheidend wie du es beschreibst. Eher nice to have.

Das Ladekabel wird mitgeliefert.
Das Kabel bleibt bei der Nutzung des Headsets ja nicht angeschlossen, es sei denn, der Akku geht mal unverhofft leer. Wobei die Kopfhörer einen in aller Regel frühzeitig warnen, sodass das eigentlich nicht vorkommen sollte.

Ich habe einige USB-C-Geräte (Smartphone, Notebook, Tastatur...) und hatte bisher noch nie Probleme mit dem Stecker. Micro-USB geht mir einfach nur auf den Wecker, weil man jedes Mal schauen muss, wie rum man den Stecker einsteckt; mal ganz abgesehen davon, dass dadurch noch ein weiteres Kabel auf meinem Schreibtisch rumfliegt, nur wegen des Headsets (first world problems - ich weiß).

Für mich ist das ein ganz klares K.O.-Kriterium. Mein aktuelles Headset lädt noch per Micro-USB. Das wird definitiv auch das letzte sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunjy Kamikaze

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.604
Keine Katze spart Geld und Nerven ;)
 

pietcux

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
693

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.653
350€ ist ja schon ne Hausmarke. Mal sehen wie es sich mit der Konkurrenz schlägt. Mein Gefühl sagt mir überteuert.
Kommt drauf an, ob es sich tonal wirklich an hd600/650/700/800 orientiert. Ist das der Fall wischt es mit so ziemlich anderen gaming Headsets den Boden. Bin gespannt und werde es wohl ausprobieren.

Edit: wohl eher doch nicht. Ich warte Mal auf eine offene Variante.

Ergänzung ()

Funkmaus für 150€, Funkheadset für 350€, was kommt als nächstes? Funktastatur für 600€?

Langsam wird es lächerlich und unglaubwürdig was die Preise betrifft.
Wenn Man sich auch bisher nur mit Low-End Sound begnügt hat, definitiv.
Ergänzung ()

Für den Preis bekommt man schon fast einen Sennheiser HD 660S ... hat zwar ein Kabel und kein Mikrophon und ist auch nicht zum Zocken gedacht ... aber naja, vielleicht sollte man das in die Überlegung mit einbeziehen.

Bin auf den Test gespannt.
Nicht zum zocken gedacht wäre ja Grade ein Argument für ihn! Da kannst schon Mal sicher sein dass es weder flacher Kickbass-Matsch mit Hall und keinerlei Fundament ist und auch kein schwammiger Bassbomber ohne Höhen. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunjy Kamikaze

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.604
Das klingt aber wirklich mal gar nich schlecht.. sollen bitte ein offenes davon rausbringen :)
Vor allem das Mikro is für Wireless echt mal brauchbar.
 

pietcux

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
693
Hab die Kabel Version. GSP500. Sennheiser liefert echt was Gutes im Gaming Bereich. Da färbt mit Sicherheit die jahrzehntelange Erfahrung aus dem Profi Bereich ab.
 

Sunjy Kamikaze

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.604
Hab das Game One und die GSX 1000... find ich hammmer die Kombination. Vor allem das umschalten zwischen Kopfhörer und Lautsprecher mit den touch tasten und einspeicherbaren Profilen ist wirklich genial.
 

_Blake_

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.033

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
536
Ich muss sagen, ich habe es mittlerweile und bin schon enttäuscht.
 

_Blake_

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.033
Magst du das noch etwas ausführen?
 

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
536
Ich versuche es mal auszuführen.

Fangen wir mit der extra Software an:

Man kann einen speziellen Equalizer einstellen, zum Beispiel dass du 6dB mehr Bass haben willst. (Eben so wie man es persönlich mag)

Ich habe das gemacht und gespeichert.

Sobald man das Headset ausgeschaltet hat, ist das Profil wieder gelöscht.

Nur wenn man den PC anhat + das Programm läuft, wird sofort das Profil wieder geladen.

Da ich das Headset aber für die PlayStation 4 verkauft habe, ist ein Main-Feature schon mal komplett nicht nutzbar und muss mit dem „Ton“ leben was der Kopfhörer mechanisch von sich gibt.

Zudem was mich extrem stört dass er offenbar kein Bluetooth Low Latency hat, nur wenn man den beiliegenden USB-Stick verwendet.

Ich habe nämlich eine Bluetooth Transmitter Station mit Bluetoot-LL und wollte damit den Kopfhörer zusätzlich verspeisen, aber er kann nur SBC (über 200ms Verzögerung!!)

Die Station zeigt mir in Echtzeit welches Protokoll verwendet wird

APTX, HD, LL, AAC, SBC usw

Ich wusste schon vorher dass ich dadurch die „Headset“ Funktion verlieren werde und nur ein Kopfhörer dann habe, aber nicht, dass dann dieser nicht spieltaugliche Protokoll verwendet wird. (SBC).

Kurz gesagt:

Keine speicherbaren Profile, extremes Delay sobald Bluetooth verwendet wird.

Funfact: In Verwendung ist bei mir die Creative G6 Soundkarte und auf der kann man seine Profile speichern. Zudem hat die einen optischen Ausgang, den gebe ich auf mein Bluetooth Transmitter weiter und der wiederum sendet es zu meinem Bluetooth Receiver der auf meinem „alten“ GSP600 geklebt ist.

Perfekten EQ + no Delay.

...
 

_Blake_

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.033
Danke für dein Feedback.
Für mich persönlich würde das aber bedeuten, dass für mein Szenario (Dongle am PC anschließen) alles i.O. sein sollte. Dort habe ich einen EQ und Dank Dongle eine geringe Latenz, oder?

Ist der Sound ohne EQ Anpassung soo schlecht?
 

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
536
Ja genau per PC ist das Headset optimal.

Nein, der Sound ist out of the Box sehr gut, typisch Sennheiser mäßig ausgewogen.

Aber ich mag halt bei manchen Games oder Serien/Filme einen anderen für mich zugeschnitten EQ. ^^ mehr nicht.

Per PC ist die Latenz absolut top.

Das witzige ist, das per dongle BT-LL Verwendet wird. Als angepasste Version. Schade, dass es nicht mit anderen Bluetooth Geräten funktioniert.

Wünsche mir so gerne einen guten Bluetooth LL Kopfhörer :(

Amiron sitzt zu locker, Lagoon sitzt überhaupt nicht gut. XM3 kein LL, QC35 auch kein LL.

GSP670 war meine große Hoffnung.
 

_Blake_

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.033
Hast du mal bei Sennheiser nachgefragt warum die das gewählte EQ Profil nicht im Kopfhörer speichern können/wollen?
Ggf. kann da ja als Firmware Update nachgeliefert werden.
 
Top