Sennheiser HD 650

Aljoscha2

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
587
Hallo,

ich wollte fragen, ob die Ohren vom längeren hören
kaputt gehen. Ich meine der Kopfhörer hat sicherlich viel Bass, ich habe ihn noch nicht gekauft.
Also die Frage ist, ob nicht durch den Kopfhörer
ein Tinnitus entsteht bzw. ein irreparabler Schaden am
Ohr.

Und dann wollte ich noch fragen, WIE GUT der Sennheiser
HD 650 ist! Ist er besser als der AKG 701 ?

Und was hat nen besseren Klang, der Sennnheiser HD 650 oder
die Regalboxen von Nubert (Nubox311) ?
Ich weiß, dass man das schlecht vergleichen kann, doch
was hat nen bessren Klang?
 
X

X1800er

Gast
Das Klangempfinden ist bei jedem anders. Du musst selbst Probehören gehen um für dich das optimale auszuloten, was dir gefällt. Lautsprecher erzeugen einen völlig anderen Klangeindruck als Kopfhörer. Bei Kopfhörern fehlen nämlich die Reflektionen, die im Raum bei Lautsprechern entstehen.

Ob dein Gehör Schaden nimmt, ist von der Dauer des Hörens und der Lautstärke abhängig. Grundsätzlich ist aber nichts zu befürchten.

Bei konkreten Empfehlung kann und will ich dir aber nicht helfen; am Besten wäre, du bestellst dir die Lautsprecher und die Kopfhörer nach Hause, testest sie aus und schickst das entsprechende zurück. Bei Nubert ist das ganz leicht möglich, in einem guten Shop auch stressfrei mit dem Kopfhörer.
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.141
Aljoscha ich würde sagen, dass wenn du laut Musik hörst die Ohren mehr geschädigt werden als wenn du leise hörst. Ich denke deine Ohren werden nicht geschädigt, wenn du die Musik/ Spiel etc, so laut machst, dass du denkst dies wäre viel zu leise. Ich weiß das, weil ich mal bei meiner PSP Ohrschonende Kopfhöhrer beigelegt bekam.
 
C

CloudStrife

Gast
1. Ja
2. Ja
3. Beides
4. Wahlmöglichkeit C
5. Wie weit biste mit Buchführung?
 

Aljoscha2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
587
Es kommt doch nicht nur auf die Lautstärke an, sondern
doch auch auf den Bass, oder nicht?
Je stärker der Bass, desto mehr wird das Ohr geschädigt.
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.141
Naja, eigentlich besteht ein Titel aus Tiefen, Mitten& Höhen. Hast du also die Tiefen auf "leise" und dafür die Höhen aber hoch kann man trotzdem sagen, dass es schädigt.
 

Wolly555

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.335
Ich würde sogar sagen, dass bei gleicher Lautstärke hohe Töne schädlicher sind, da sie hochfrequenter sind und und das Trommelfell zum "starken Vibrieren" bringen...

Ist aber nur eine Vermutung....
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.141
Naja, um ein bisschen von Bio zu trumphen, weiß ich, dass das das Ohr eine Schnecke ist, sprich ein Eingang kein Ausgang. Am Anfang liegen die Nervenhaare für die tiefen Töne am Ende die für höhere Töne. Hört man jetzt also oft hohe Musik schädigt diese auch die "tiefen Nervenhaare" weil die hohen Töne an den für die tiefen Töne Nervenhaaren vorbei muss. Diese Haare (ich hoffe es waren Haare) werden nicht neugebildet. Deswegen hören alte Menschen so schlecht. :D

Man kann also sagen, dass wenn du den Bass runterschraubst, die anderen Töne immer noch schädigen. Am besten ist es also leise zu hören. Dafür hast du aber ein gutes Headset, was gut deine Eltern abschirmt. :D
 
F

Fantom

Gast
wenn man zu laut hört gehen die ohren kaputt, man muss eben leise hören

ich würde dir die Allessandro MS1 empfehlen, kosten 99 dollar, musst dir aber aus New York schicken lassen, bezahlen kannst du per pay pal
http://www.alessandro-products.com/headphones.html

kopfhörer sind lautsprechern weit überlegen, der klirr ist einfach so klein, es sind einweg, das klingt einfach besser, lautsprecher die mit guten 100 euro kopfhörern vergleichbar sind kosten viele tausend euro
Ergänzung ()

Naja, um ein bisschen von Bio zu trumphen, weiß ich, dass das das Ohr eine Schnecke ist, sprich ein Eingang kein Ausgang. Am Anfang liegen die Nervenhaare für die tiefen Töne am Ende die für höhere Töne. Hört man jetzt also oft hohe Musik schädigt diese auch die "tiefen Nervenhaare" weil die hohen Töne an den für die tiefen Töne Nervenhaaren vorbei muss.
die regen zwar alle nur verschwindend gering an, aber um mit hohen tönen die für die tiefen töne verantwortlichen zellen zu schädigen braucht man verdammt hohe pegel, die membran an denen die nervenzellen befestigt sind wird einfach nicht gut von den hohen tönen angeregt, das ist als ob du einen basslautsprecher mit hochen tönen anregen würdest und umgekehrt, da rührt sich nichts, und dann geht auch nichts kaputt
 

Aljoscha2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
587
Das was mir noch Sorgen macht ist die Lautsärkeregulierung.

Kann ich den AKG 701 an meinen Sony Receiver anschließen und dann
die Lautstärke am Receiver regulieren?
Die Windowslaustärke ist nicht laut genug.
Ist schon bei meinem jetztigen Kopfhörer nicht laut genug.
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.203
Was für einen KH hast du jetzt?
Was für einen Musikgeschmack hast du?
Was erwartest du von einem KH?

Natürlich kannst du einen kopfhörer an eine vorhandene Kopfhörerbuchse am Receiver anschliessen, aber inwieweit ein guter Betrieb gewährleistet werden kann hängt vom Receiver ab.
Hier wird gerne die Endstufe über einen hochohmigen Widerstand für den Kopfhörerausgang verbunden, was am KH die Ausgabe verbiegt.
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.203
Diese Antwort ist uns auch nicht hilfreich, beantwortet nicht alle Fragen und eine gefühlte Unzufriedenheit kann vieles bedeuten.

Sennheiser hat in dem Bereich nur die HD20x als Kopfhörer im Angebot und die sind allesamt schlecht.

Um eine Standardempfehlung zu geben.
Den HD650 kann ich allen Rentnern und relaxten Menschen empfehlen, die vollmundig entspannt die Musik geniessen wollen.
Den Kx0x allen Menschen, die analytisch ernsthaft bei vollem Detailwahrnehmung hören wollen und auf ein nüchternes Klangbild wert legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Und wenn man eher Metal etc hört, kann ich eher Beyerdynamic empfehlen, da deren Kopfhörer hochton und bassbetont sind und mind. genauso gut sind :)
 

Aljoscha2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
587
Noch ne letze Frage, wenn ich den Kopfhörer an meinen Sony Receiver anschließe,
kann ich dann nen Bass am Reciever regulieren?
 
Top