Server für Vorführungen

LORDSVN

Bisher: schoeller
Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
393

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.338
Ein Server ist das sehr unhandlich. Besser ein potentes Notebook mit genügend RAM und die Software dann in einer virtuellen Maschine laufen lassen.
 
D

DunklerRabe

Gast
Warum nimmt er nicht einfach ein Notebook mit und lässt VMs drauf laufen?
Für Messen kann man über ein stationäres System nachdenken, aber gerade beim Kunden empfinde ich es schon hochgradig unprofessionell da erstmal nen Hobel samt Peripherie aufzubauen.
 

LORDSVN

Bisher: schoeller
Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
393
Schlagt mal ein gutes Notebook vor.

Naja gut. Es sind weniger Kunden. Wir rennen nicht von Kunde zu Kunde. Die Kunden kommen zu uns in Vorführraum. Wenn eine Messe ist, kommt er da mit hin. Hatten ein Notebook, welches schon etwas älter war und darauf lief der Server nicht so dolle.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.779
naja irgendeines mit Mobile Quad Core i7, 4 oder besser 8 GB RAM (oder noch mehr, je nach Anwendungen die dann dort laufen sollen) und min 128 GB SSD - schon rennt das Ding.
Sehe ich auch keine Probleme mit der Performance - ggf eben drauf achten dass ne SSD drin ist - dann rennt das Ding.

Hatten ein Notebook, welches schon etwas älter war und darauf lief der Server nicht so dolle
schon klar - irgendso ein 1 Core Ding mit 512 MB RAM oder wie? Logisch läuft da der Server nicht gescheit drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chessman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
19
Wenns ein Server sein sollte würde ich mir mal nen Acer mini Server anschauen. Ist Windows Home Server schon mit drauf. Ansonsten ist ein I 5 k schon overpowered für nen kleinen Server und eher auf Power/Gaming ausgelegt. Reicht meistens schon ein Atom oder eher dann ein Xeon Proz.
Schreib doch mal welche Software drauf laufen soll...?
 

Jawbreaker87

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
581
Die Frage ist wie viel darfst du den ausgeben?
etwas günstiger als die von DunklerRabe und hat auch eine SSD, 4 GB Ram kann man dann noch selber nach schieben:
http://geizhals.at/de/655744

Bzw mehr infos wir schreiben alle ins blaue was da drauf alufen soll und was ihr jetzt für ein Notebook habt.
 

LORDSVN

Bisher: schoeller
Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
393
2000€ ist schon ne Hausnummer. Mit nem Shuttle PC bin ich bei nem 1/3.

Ich sag mal, wir nehmen den Shuttle. Würde diese Zusammenstellung passen oder muss ich auf irgendwas achten? Gibts noch besser Kühler für nen Shuttle oder einfach den boxed drauf hauen?
 

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.338
Die gefühlte Geschwindigkeit wird hauptsächlich von der Festplatte bestimmt, egal ob jetzt PC oder Notebook. Solltest also auf jeden Fall auf eine SSD zurückgreifen wenn die Maschine flott arbeiten soll...
 

LORDSVN

Bisher: schoeller
Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
393
Schreib doch mal welche Software drauf laufen soll...?
www.edo.de
-ist eine print management software für SHARP MFPs.
-Diese syncronisiert sich mit der AD vom server und so können die Nutzer z.B. einen "follow me druck" ausführen. Heisst, man druckt etwas und kann es an jedem beliebigen mfp ausdrucken (mittel login über pin oder RFID chip)
-Dazu noch Statisken der einzelnen Nutzer
-Toner verbrauch
-etc
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.779
Gibts noch besser Kühler für nen Shuttle oder einfach den boxed drauf hauen?
beim Shuttle ist doch schon ein Heatpipe Kühler dabei - passend fürs Gehäuse. Allenfalls musst Du den Lüfter für die Pipe tauschen - die Standard Lüfter da sind zwar geregelt aber teilweise auf der Stufe "leise" noch verhältnismässig laut. Passt aber manchmal nicht jeder Typ drin - am besten ausprobieren und ggf tauschen wenn's stört.

Bildschirm, Tastatur, Maus, diverse Kabel und so brauchst ja dann auch noch - und man muss alles tragen können oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

LORDSVN

Bisher: schoeller
Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
393
Bilderschirm und co ist alles vorhanden. Meistens wird es am Beamer gezeigt oder auf nem großen SHARP Flat.

edit: Bilderschirm. oh man :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.779
Bilderschirm und co ist alles vorhanden. Meistens wird es am Beamer gezeigt oder auf nem großen SHARP Flat.
na dann - deine ausgesuchten Komponenten reichen für das was Du machen willst - dürfte also kein Problem sein. HDMI hat der Shuttle auch (von wegen mit TV verbinden).
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.779

LORDSVN

Bisher: schoeller
Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
393
Doch, geht doch mit HDMI.

Dein "von wegen mit TV verbinden" klingt so, als wenn es nicht gehen würde.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.779

Chessman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
19
Nachtrag zur Geschwindigkeit:
Hast ja schon viele gute Tipps hier bekommen^^, ich bleib dabei und sag das der I5 zuviel des guten is. Maximal würd ich nen I3 nehmen, oder, pers. meinung, zum Xeon oder Gleichwertigen AMD greifen da dies auch "reine" Server Proz. sind. Entscheidend ist auch die Qualität der Festplatte. SSD ist gut. Achte dennoch darauf das die Phys. Festplatte. 7.200 rpm hat und 64 mb cache(Sparversionen haben oft 5.400 und 32 mb = langsamer) .Die "schwarzen/Enterprise" ausgaben sind dafür geeignet. Da gibt es jedoch viele, oft sehr feine, Unterschiede. Im Zweifelsfall beim Hersteller selber nochmal anrufen. Die sind da sehr Hilfsbereit.^^ Dann dürfte dem Server-Glück nichts mehr im Wege stehen... Falls es kein Server werden sollte kann man den Proz ne Nummer stärker wählen, aber vor allem bei NB´s, auf die Feinheiten der Bezeichnungen achten.
 
Top