Siegelbruch - keine Rückgabe ?

Scr1p

Lt. Commander
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
1.833
Hi,
habe heute mein 2700X von Alternate bekommen, allerdings war auf der Packung ein seltsamer Aufkleber. Kumpel von mir hat sein 2700X von Amazon und hat diesen Aufkleber nich drauf. Heißt das, wenn ich die CPU aufmache gibt es keine Rückgabe mehr ?
Das wäre doch gesetzeswidrig wg. Fernabsatzrecht...

CPU.jpg


Grüße.
 
Was sagt den Alternate dazu?

Warum sollte man die CPU öffnen und wieder zurück schicken?
 
Musst Du im Zweifel mit Alternate ausdiskutieren. Die 14 Tage Widerrufsrecht soll den Nachteil beim Onlinekauf gegenüber einen Kauf im Einzelhandel überbrücken. Und mehr als den Karton ansehen kannst Du im Einzelhandel auch nicht. Also ganz im Sinne des Gesetzes.

Gewährleistungsansprüche kann man Dir damit sicherlich nicht nehmen. Soll wohl ein bisschen einschüchtern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tunguska
bedank dich bei den Arschlöchern die 10 CPUs bestellen, gucken welche sich am besten übertakten lässt und die anderen 9 wieder zurück schicken.
Denen hast du solche Siegel zu verdanken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Acedia23, 7LZ, bart0rn und 20 andere
Das ist nur Panikmache, die CPU wird dann halt als Tray wieder verkauft.
 
Ich finde den Aufkleber mit der Gewährleistung viel interessanter ;) Wie kann bitte das entfernen von diesem Aufkleber zum Verlust der gesetzlich geregelten Gewährleistung führen?

Klar kannst du die CPU öffnen und testen. Das Testen darf dir Alternate nicht verwehren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spfccmtftat, DieRenteEnte und KnirpsKelch
meine Vermutung – der mittige Aufkleber mit dem Schriftzug ist vom Warensystem von Alternate - ohne diesen Aufkleber können sie deine CPU nicht zweifelsfrei als „aus ihrem System“ verbuchen.
Der Spruch bezieht sich also NUR auf den mittigen Aufkleber, nicht auf das Verpackungssiegel
(alles nur Vermutung, natürlich)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Acedia23
Hm okay, kam heute nicht mehr zum anrufen. Dachte ist vlt. ein bekanntes Thema, darum wollte ich euch fragen.

Ich ruf da morgen mal an und geb Bescheid was bei raus kam.
 
SimSon schrieb:
Ich finde den Aufkleber mit der Gewährleistung viel interessanter ;) Wie kann bitte das entfernen von diesem Aufkleber zum Verlust der gesetzlich geregelten Gewährleistung führen?
Alternate vermerkt auf ihren Rechnungen auch die Seriennummer der Artikel, bei entfernen des Siegels ist die Nummer nicht mehr nachvollziehbar.
 
Sei froh das die CPU von Alternate versiegelt ist. Bei Amazon weißt du nicht was du bekommst. Da erhältst du auch mal eine kaputte, oder auch gleich eine Fake CPU.
 
@Joe Walker die Seriennummer steht auf der Verpackung, der Rechnung und auf der CPU.
Außerdem darf Alternate beim Verlust dieses Aufkleber oder der Verpackung die gesetzliche Gewährleistung nicht verwehren ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spfccmtftat
verbaliBerlin schrieb:
bedank dich bei den Arschlöchern die 10 CPUs bestellen, gucken welche sich am besten übertakten lässt und die anderen 9 wieder zurück schicken.
Denen hast du solche Siegel zu verdanken.

Amen...Und wenn die dann z.b auch hier rumprahlen würde ich denen liebend gerne ein reinhauen. Für sowas hab ich NULL Verständiss.
 
Ist doch klar, man muss das Teil inkl. Verpackung verbauen^^

Gewährleistungsansprüche kann man Dir nicht verweigern, diese sind gesetzlich geregelt und die Seriennummer steht auch auf der CPU selbst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SimSon
KEINER darf dir dein 14 tätiges Widerrufsrecht verbieten.

Auch wenn es dem ein oder anderen nicht gefällt (nein ich tue es nicht), aber das mit 10fach CPU bestellen ist vergleichbar mit 10fach Kleidung bestellen. Das was passt, wird gekauft.

Klar sind das zwei Welten, aber eine Regelung wurde geschaffen und diese gilt nun pauschal für alle Waren die man Online kauft.
Gibt sogar ein Urteil das selbst ein auf persönliche Wünsche, online konfiguriertes System, von diesem Recht eingeschlossen ist.

http://juris.bundesgerichtshof.de/c...nt.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=25935&pos=0&anz=1

Im Falle von Kleidung ist dies ja genau der Nachteil den man als Kunde hat. Online am Mager- oder Sixpackmodel sieht es verdammt gut aus, daheim wie ein nasser Sack, ok an mir persönlich nicht, aber an vielen Anderen ;-)

Hab da persönlich mal mit Caseking eine böse Erfahrung gemacht, die haben mich ganz schön abgezockt. Seitdem bestelle ich da kein einziges Teil mehr. Zusammen mit den Bestellungen aus meinem Bekanntenkreis über mich, waren das bisher bestimmt gut und gern 15.000 Euro. Die haben nun andere und nicht diese Verbrecher. Wären sie mal lieber bei meiner Reklamation ein wenig kulanter gewesen. Damals wusste ich das aber alles noch nicht, sonst hätte ich mich nicht so verarschen lassen. ...eiß Laden.

Edit und Nachtrag:
Man hat als Kunde mehr Rechte als man glaubt.
Leider wird dies einerseits von manchen Idioten missbraucht, andererseits versuchen es die Onlineshops bei Unwissenheit genau andersherum.

Wer ist nun der/das Böse?
 
Zuletzt bearbeitet:
was willste denn bei ner cpu ausprobieren das du sie nach 14 tagen nichtmehr willst? bei nem ladenbesitzer vor ort würdeste sowas höchstens einmal abziehen.
klar ham die inet shops den handel vor ort zerstört... aber ich denke so war das wiederrufsrecht nicht gedacht, eher für falschbestellungen oder weil es vor ort anders aussieht. aber die funktion bei nem technischem bauteil ändert sich ja nicht plötzlich vor ort.

kann man eigentlich autos im inet bestellen? fährst immer 1 woche und bestellst neues während du das andere in der zeit per wiederruf zurückschickst. :rolleyes:
 
Oder ich kauf mir ne neue CPU weil ich meine alte geschrotet habe.
Steck dann die alte, defekte in den Karton und schick sie als defekt zurück in der Hoffnung der Händler testet nicht und schickt mir sogar noch Ersatz.
 
Natürlich gibt der gesetzliche Rahmen viele Möglichkeiten her, die zum Teil auch missbräuchlich sind.

Die Dummen sind am Ende jedoch alle. Weil Shops entweder am Ende draufzahlen und schliessen, oder aber das was sie sonst draufzahlen würden insgesamt auf die Preise umlegen.

btw: @GoetzCebu google mal den Unterschied zwischen Schrot und Schrott ;-)
 
@Biocid was war denn mit Caseking?

Wer CPU's testen will muss halt bei Amazon bestellen, hat dann aber ggf. das Problem eine schon benutzte zu erhalten. Allgemein ist das im Onlinehandel so, je nachdem wie hoch die Rücklaufquote ist erhalten andere Kunden natürlich auch gebrauchte Ware. Besonders bei Technikprodukten können die Händler ja nicht jedes Teil, welches zurückgeht dann ins Outlet packen. Alternate hat ja ein solches und das sind Waren bei denen Kunden zu doof zum richtig verpacken waren bzw. kleine Teile fehlen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cartridge_case
Habe gerade mit Alternate gesprochen, eine Rückgabe nach öffnung ist ohne Wertminderung und Erstattung des vollen Kaufpreises möglich.

Habe es mir auch noch schriftlich per Mail geben lassen. Ich denke damit sollte ich save sein.
 
Zurück
Oben