SILENT, stromsparend und trotzdem Power! Gelungene Mischung?

Anficht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
336
Hallo,

nachdem ich nun 3 Wochen lang recherchiert habe, denke ich dass ich für ein neues System bereit bin.
Es soll eine gute Mischung aus:
-sehr leise (oberste Priorität)
-relativ stromsparend
-trotzdem gute Power

Ich bin eigentlich kein Gamer, der PC läuft bei mir eher für Internet, Film- und Musik.
Wenn ich aber mal zocke (eher ältere Titel) dann kann das aber auch schonmal durchweg 6 Stunden am Stück sein.
Ansonsten läuft der PC schon gut mal 14 Stunden oder mehr pro Tag, deshalb sollte er, neben dem leisen Betrieb auch stromsparend sein.

Ich bin mir noch nicht sicher ob ich Intel oder AMD nehme. Intel sollen ja, laut Benchmarks bei Computerbase, durchweg stromsparender sein.

wenn Intel:

CPU: Core i5 750
M/B: Asus P7P55D Premium

wenn AMD:

CPU: Phenom II X6 1055T
M/B:: Asus M4A87TD Evo


sonstige Komponenten (unabhängig von Intel bzw. AMD)

Case: Lian Li PC-60FNW
Gehäuse-Lüfter ersetzen mit:
1x Noiseblocker Multiframe M12-S1 (120mm)
1x Noiseblocker BlackSilentFan XK1 (140mm) oder evtl. auch BlackSilent Pro PK1
CPU-Lüfter: Scythe Mugen 2 Rev. B PCGH (mit 800er Lüfter, da sehr leise)
RAM: G-Skill 4GB DDR3 1333 Eco 7-7-7-21 (2x 2GB)
Netzteil: Enermax Modu87+ (soll sehr leise und effizient top sein) (evtl. eher das Enermax Pro87+?)
Grafik: PowerColor HD 5750 Go Green passiv!!! (hätte die MSI 5770 Hawk genommen, ist aber niergendwo zu finden)
Festplatte: 2x Samsung F3 500GB (1 System, 1 Datenplatte - die sollen schnell und trotzdem leise laut PC Experience Tests sein. Ich traue mich noch nicht an SSD)
BluRay-ROM: Asus BR-04B2T (keine Ahnung ob das gut ist - gern Alternative)
DVD-ROM: Asus DVD-E818A6T (ebenfalls keine Ahnung)
DVD-Brenner: Plextor PX-880SA (ditto!)


Fragen und Überlegungen:

1.)irgendwelche bedenken?

2.)Habe ein wenig bedenken ob die passive Go Green Grafikkarte keine Probleme macht. Vor allem, da sämtliche Lüfter recht langsam drehen werden und mit diesem Case. Was glaubt ihr? Hält die 6 Stunden Zocken durch ohne zu schmelzen? (allerdings eher ältere DX9 Titel)

3.)Ich brauche kein OC, kein SLI, kein Crossfire etc. einfach nur ein gutes Mainboard, dass auch USB 3.0 und e-Sata kann ohne an Grafik-Lanes zu verlieren, deshalb meine Wahl für diese 2. Bin mir aber noch nicht sicher, welches der beiden ich nehme. Intel ist sparsamer aber gut 200 Euro teurer als die AMD Lösung...

4.)Noiseblocker sollen sehr leise sein. Deshalb meine Wahl

5.)Budget ist max. 1300 Euro

6.)Wie gesagt, von der Leistung müsste es passen, da ich kein Zocker bin. Schwerpunkt ist leise und stromsparend.


Danke für jegliche Hilfe, Vorschläge, Kritik und Anregung.
Viele Grüße,

Andi
 
Zuletzt bearbeitet:

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Der 6 Kerner ist in diesem Fall nicht gerade wünschenswert. Bleib bei der Intel Lösung.

Zum Board: Du könntest z.b. das Asrock P55 Deluxe3 für 130€ nehmen. Hat auch USB3 und Sata6Gb, kostet aber 70€ weniger.

CPU: Wenns vom Geld noch passt, könntest du den i5 750s nehmen, der hat nochmal ein gesenktes TDP. Eine günstigere Intel-Lösung wäre ein H55 Board (sehr Günstig --> Asrock H55M/USB3 für 78€) mit einem i5-650 (z.b.). Da ist das TDP nochmal geringer. Und da du alte Spiele spielst, ist ein Dualcore optimaler als ein anderer Multicore.

Für eine bessere Kühlleistung der CPU könntest du z.b. ein etwas teureres Produkt von Prolimatech, wie z.b. den Megahalems verwenden.

Auch sehr gute Lüfter sind übrigens die Silent Wings von Be Quiet.

Edit: Warum 3 Laufwerke? Nimm doch ein Kombilaufwerk, oder (günstiger) ein DVD-Brenner wie den LG GH22NS50 (17€) und ein LG CH08NS10 als Bluray-ROM. Günstiges Kombilaufwerk: LG BH10LS30.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anficht

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
336
Wegen dem ASRock Board: scheint genau wie das ASUS zu sein. Allerdings gibt es wohl noch keine Tests geben... Wie sind die ASRock Bords mittlerweile (Qualität, Zuverlässigkeit)?


Hatte auch zuerst i5 750s überlegt, dann haben mich allerdings einige Benchmarks abgeschreckt, wo das Teil im Vergleich zum regulären 750er deutlich schlechter war. Daher sagen viele auch das "s" steht für ("slow").

Von den Prolimatechs habe ich noch nichts gehört, werde mich mal schlau machen...

Die Silent Wings sind auch gut, laut PC Experience gehören die Noiseblocker wohl zu den leisesten, deswegen meine Wahl
Ergänzung ()

Die 3 Laufwerke sind eher Luxus als notwendig.
Hatte bisher immer 2 Laufwerke, da immer mal eines mit irgendeiner DVD rumzickte, welche dann auf dem Anderen aber gut funktionierte.
Aber stimmt, ist eigentlich schon unsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Varccas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
63
Hey,

ich habe mir auch vor kurzem einen neuen PC zusammengebaut der so ähnlich sein sollte wie deiner. Also wenn möglich leise, Leistungsstark zum Spielen und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Außerdem mit USB 3.0 und 6 gbit/s Sata ohne Lane-Limitierung (hatte dazu hier nachgefragt).
Wollte zunächst auch Intel verbauen und habe mich letztendlich Umentschieden.

Mit meiner Zusammenstellung (Sig) bin ich im nachhinein immer noch sehr zufrieden.

Deswegen würd ich dir empfehlen evtl. nochmal AMD (z.B. Phenom II 965/955 BE ~150€) in Betracht zu ziehen. Passen dazu das Gigabyte GA-770TA-UD3 (75€).

Warum AMD? Einmal wegen den Lane-Problemen der P55 Boards und weil ich mit dem "gewonnen" Geld gegenüber der Intel-Kombination meine SSD "finanziert" habe :D.

Die Preise haben sich seit dem bestimmt ein wenig gewandelt, bzw x6 ist erscheinen. Dachte aber vielleicht Hilft es dir trotzdem :).

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.822
@ TE

Ich würde der Graka nen langsam drehenden120mm Lüfter vor den Latz knallen und so auf Nr. Sicher gehen...

Übrigens hat man mit mehreren Laufwerken / Fetsplatten automatisch mehr Vibrationen... und da du sagst, du möchtest ein leises System, solltest du Versuchen die unnötigen Vibrationsquellen zu eliminieren...

Kleiner Tipp noch, hab mir gerade dein Case angeschaut... LianLi ist mit den Alugehäusen sehr anfällig für Vibrationen und die ganzen Lüftergitter benötigen wohl nur leicht beeinträchtigte Grobmotoriker aber keine normalen Menschen... also alles raus was den Luftstrom stört (HDD Käfig ab Werk :-( ) Lüftergitter etc. und dazu noch nen gescheiten HDD Entkoppler und du bekommst auch das Case leise.
 
Zuletzt bearbeitet:

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Einen Phenom II würde ich in der Kategorie "sparsam" eher nicht empfehlen. Höchstens eine AMD CPU der Kategorie "energy efficient". Diese sind sparsam, aber nicht sehr Leistungsstark.
Da würde ich wirklich eher zum i5 650 tendieren. Genug Power für den "nicht-gaming" betrieb hat der allemal. Gleichzeitig ist er schön sparsam und als Dualcore gut für ältere Spiele geeignet. Ein Quadcore is für solche Spiele nicht sonderlich sinnvoll.

Zu Asrocks Qualität kann ich keine persönlichen Erfahrungen aussprechen, allerdings wird hier im Forum immer von einer deutlich besseren Qualität Asrocks als früher gesprochen. Kundenbewertungen bei vielen Onlineshops sagen dasselbe.

iron_monkeys anmerkungen würde ich durchaus berücksichtigen. Allerdings solltest du aufpassen, das du nicht zu viele Lüfter einbaust. Egal ob silent, jeder Lüfter macht irgendwelche Geräusche und das summiert sich irgendwann.
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
336
Danke erstmal für alle Antworten.

Ein bischen Zukunftsmusik sollte dennoch schon sein, sollte mich irgendwann ein neueres Spiel interessieren (klar, dass die GraKa dann das schwache Glied ist - aber mit niedrigerer Auflösung und ohne viel Kantenglättung etc. sollte die schon noch was hinbekommen)
D.h. ein Quad-core sollte es schon sein.

Ich denke der i5 750 fällt dann schon in meine engere Wahl. Evtl. sogar der i7 860 (laut Computerbase ähnlich "sparsam" nur bei Vollauslastung ca. 10-15 Watt mehr).

Bzgl. des Phenom 2 (von Varccas): die AMD's sind mir derzeit momentan wohl einfach zu hoch im Verbrauch, wenn ich ein leistungsstärkeres Modell haben will. Der "Deneb 910e" wäre da wohl relativ sparsam, Im Verbrauch aber anscheinend trotzdem höher als ein i5 750 oder auch i7 860 und von der Leistung auch noch geringer.

Ist die Lane-Problematik mit USB3 und SATA 6 auch bei dem "Asus P7P55D Premium" und "AsRock P55 Deluxe 3" gegeben?


F3 con Samsung: Es müssten halt schon 2 Festplatten sein - wegen Datensicherung etc.

Evtl. sollte ich dann wohl ein anderes Case nehmen, was silent-tauglicher ist?
Oder einfach diese Silent-Cases für die Festplatten?
 

feelex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
86
Also dass du Intel nur wegen dem Stromverbrauch vorziehst ist für mich nicht ganz nachvollziehbar (aber ich hab meinen Rechner auch nich den ganzen Tag an). Und mit der SSD kannste ja auch noch warten bis die Preise etwas gefallen sind ich denke da tut sich noch was. Derzeit gehören eher ne richtige Grafik rein (vllt. einestages für 2 Bildschirme) und ein Quad-(/Hexa-)Core. Am besten noch ne Festplatten Entkopplung und ein Blu-Ray/DVD Combo Laufwerk. Einen guten Lüfter obendrauf (wie zum Beispiel oben schon erwähnt der Prolimatechs Megahalems). Vllt. noch einen Kartenleser rein, je nach Bedarf. Dann 2 lüfter einer vorne einer hinten.
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Ein Phenom2 965BE braucht mit dem neuen Chipsatz nur etwa 30 Watt mehr als der i5 750.
Der Phenom2 1055T wird noch etwas weniger mit dem neuen Chipsatz brauchen.
d.h. Die nehmen sich nicht viel.
 

Varccas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
63
Wie stark du die Leistungsaufnahme im Vergleich zu anderen Faktoren gewichtest musst letztendlich du entscheiden.

Zu den Lanes:
Die "Intel" Chipsätze haben nicht generell ein Problem damit die Lanes bereitzustellen. Das haben lediglich die Boards mit P55 Chipsatz und deren Derivaten.

Das sind Budget Chipsätze die von Haus aus mit wenigen Lanes geplant wurden. Die Boards mit X58 Chipsatz haben i.d.R. genug Lanes an Bord um auch Sata 6Gbit/s und USB 3.0 anzubinden.

Das gleiche Problem haben übrigens auch die kleinen AMD Chipsätze.
Warum sollen AMD-Chipsätze da nen Problem haben?
Sind alles PCIe 2.0 Lanes mit 500MB/s.
Die Anzahl ist ja nicht das Problem. 22 reichen für ne Graka, USB 3.0, SATA rev3.0, GBit-NIC und eSATA. Bleiben noch 2 für x1 Slots über.

Das Problem bei Intels P55 ist ja das man keine 500MB/s liefern kann und deswegen mit nem PCIe-Switch basteln oder der Graka was abzwacken muss.
Also entweder Intel mit "Lane-Problem" oder AMD mit höhere Leistungsaufnahme.
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
336
@Schaffe89: gibts da irgendwelche Tests die das belegen? Ich habe bisher nur die Benchmarks bei Computerbase gesehen, und da sind der 6-Kerner und 4-Kerner von AMD schon relativ stark im Verbrauch.
Welcher ist denn der neue Chipsatz?

@Varccas: d.h. ich müsste, wenn ich Intel wähle, ein Board mit X58 Chipsatz nehmen, welches nicht das Problem hat?
Welche sind denn die kleinen AMD-Chipsätze? Und welche AMD-Chipsätze haben diese Lane Problematik denn nicht?


P.s. wie genau äussert sich denn das Problem für mich als Enduser?
Wenn ich gleichzeitig USB3.0 & 6GBit SATA und gleichzeitig ein Spiel spiele, werde ich dann Frames-Einbrüche oder gar Abstürze haben? Oder wie ist die Lane-Problematik zu verstehen?


Nochmals vielen Dank an alle bisher für eure Hilfe
 

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Wenn ein Mainboard ein Laneproblem hat, siehst du das am einfachsten, wenn bei Geizhals.at guckst, da steht das immer in fett dabei ;) Geht natürlich auch genauer mit Informationsrecherche.

Bei stromsparen bist du beim X58 Chipsatz falsch. Bleibt beim 1156 Sockel (oder halt 8XX Chipsatz, wenns AMD sein soll).

Äußerung der Laneproblematikwürde mich auch mal interessieren. Bin gespannt auf antworten.
 
S

Swissjustme

Gast
Es gibt mit usb3.0/sata3 immer Einschränkungen auf 1156. Auf geizhals wird darauf nicht immer hingeweisen.

Wer das (aktuelle) Maximum aus USB3.0 herausholen möchte, holt sich 1366 (wobei die sehr teuer sind) oder AM3.

Wer das volle Potential aus Sata III haben möchte, der kommt nicht um AM3 herum.
Die zweitbeste Lösung: 1366 (wiederum zu teuer)


Aber wozu Power? Du zockst nicht...was genau machst du mit dem Rechner?

wenns leise und stromsparend sein soll und dir usb3.0/sata6Gb/s egal sind, wieso nicht einfach den i3 530? Der hat als einziger Intel Prozessor noch ein gutes P/L-Verhältnis mit integriertem Grafikchip (wobei der wohl keine Rolle für dich spielt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anficht

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
336
Aber wozu Power? Du zockst nicht...was genau machst du mit dem Rechner?
Möchte mir halt schon die Option offen halten für die Zukunft...
Kann ja sein, dass ich mich in ein paar Monaten (wenn ich etwas mehr Zeit habe) in einen Zocker-Maniac verwandle. Da wäre es schon cool im schlimmsten Fall einfach die Grafikkarte zu updaten/wechseln und dann gewappnet zu sein.

USB3.0 und Sata6G wären mir schon wichtig.
Ergänzung ()

Ich schätze bezüglich der Lane-Problematik in Verbindung mit USB3.0 und SATA6G sowie relativ stromsparend, bleibt dann wohl nur noch ein AMD mit neuem Chipsatz...
Also einer der 8xxer Reihe, richtig?

Ist also egal, ob AMD 870, 880, 890FX oder 890GX?
 
Zuletzt bearbeitet:

ping77

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
23
Also das Lian-Li hat eine Festplattenentkoppelung ab Werk. Wie wärs mit der King Mod gedämmten Variante? (gibts aber nur in der FN Variante und nicht FNW) Sollte eigetlich die Geräuschekulisse minimieren. Auf deiner Zitierten PC-Experience Seite gibts sogar ein Test davon: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=29820 Zur Info: Das 7FN unterscheidet sich lediglich im Design der Front. Ansonsten sollte alles gleich sein.

Das Netzteil Modu und Pro unterscheidet sich nur dadurch, dass das Modu Kabelmanagement hat. Falls Du auf das Gehäuse mit Window verzichtest, wäre das Pro wohl eine Überlegung wert, Kabelmanagement würde halt schöner Aussehen :-)
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
336
Danke für die Info.
Das gedämmte Lian Li wäre schon cool, ich werde aber den PC zusammenstellen lassen müssen, da ich mich nicht wirklich traue ihn selber zusammenzubauen. Daher fällt die gedämmte Variante weg, da die keiner zum zusammenbauen anbietet.

Ich schätze dass es jetzt ein AMD X6 wird...
 

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
:/ stromsparend wird das aber nicht...

nur zur info: ich hab leztens einen thread gesehen, da war ein link bei, wo getestet wurde, wie sich grafikkarten bei pcie 16x, 8x, 4x, 1x verhalten. ich such den gleich nochmal raus, aber meiner erinnerung nach, betrug der verlust von 16x auf 8x ca. 2%. damit lässt es sich durchaus leben denke ich.
und hier nochmal ein link zu tests mit intels i5 prozessoren :) da siehst du, das der i5-750 recht weit oben ist, und sogar der i5 dualcore ist bei games genauso schnell wie der phenom II x6! --> siehe performancing spiele (1680x1050)

eine seite weiter siehst du auch nochmal die sehr niedrige leistungsaufnahme der i5. im idle sind sie beide sehr niedrig, unter last sticht der dualcore mit sehr guten werten hervor, der i5-750 ist dort auch noch deutlich besser als die phenoms.

edit: link zu den test mit PCIe 16x, 8x, 4x, 1x sind 1-2% verlust :) ich denke damit lässt es sich gut leben. wenn nicht heb die taktrate um 10 oder 20 mhz an, dann haste es wieder drin ;)

meine empfehlung bleibt: i5!

edit2: das board scheint sogar bei einem pcie anschluss garkein laneverlust zu haben. bei den meisten anderen boards steht der "laneverlust" dran. siehe hier -->alle p55 boards mit sata6gb da es bei dem board nicht aufgeführt ist, nehme ich an, das eine ausreichende laneversorgung für graka und usb3/sata6gb da ist :)
 
Zuletzt bearbeitet:

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Hm, das wäre eine Alternative, aber dort sind keine Angaben über das Mainboard gemacht. Da der TE Sata6gb/Usb3 will, wäre das wieder ungünstig.

Ich denke es ist am besten, das ganze bei hardwareversand.de oder mindfactory.de zusammen zu stellen und dann das extra "zusammenbau" auszuwählen. kostet bei hwv 20€, bei mindfactory 50€.
 

WileE79

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
23
Hello,

ich bin gerade am Zusammenstellen eines Systems mit den selben Charakeristiken und dachte ich poste mal meine Gedanken, vielleicht helfen sie ja weiter:

CPU: Phenom II X4 945 95W
stelle die selben Überlegungen an wie du tendiere aber zu diesem Modell da der Leistungszuwachs zum 955BE oder 965BE nicht so hoch sein sollte aber hoffentlich stromsparender

Case: Fractal Design Define R2
laut Testberichten sehr hochwertig und leise (auch die verbauten Lüfter) inklusive Dämmung und Entkopplung

CPU-Lüfter: Noctua NH-U12P SE2
den Scythe Mugen 2 Rev. B PCGH hatte ich auch im Rennen war aber als ich geschaut habe in Ö noch nicht verfügbar - wie schätzt ihr die beiden im Vergleich ein?

Festplatte:
wird bei mir wohl eine Kombination aus SSD für OS und die wichtigsten Apps werden und einer Western Digital Caviar Green für die Massen :)

Cheers,
peter
 
Top