Single aud Dualcore PC hängt sich auf

X-TR4

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.415
Hallo

Ich habe vor kurzem von meinem Athlon 64 3500+ auf einen Opteron 165 gewechselt. Da ich absolut keine Lust hatte Windows neu aufzusetzen habe ich es erstmal so belassen.

Anfangs lief es auch ohne Probleme, aber jetz hängt sich der PC öfters auf..mal kurz nach dem start, mal erst nach 20 min. das Bild friert einfach ein.. wenn zusätzlich musik oä läuft, gibt es noch einen übelst verzerrten sound dazu.


Scheinbar läuft das ganze aber nach einem Neustart stabil.. da hatte ich bis jetzt keinen Absturz.. seltsam..
Das Abstürzen hängt nich mit starker auslastung der cpu zusammen.. in Spielen oder mit Prime ist er bis jetzt noch nicht hängengeblieben..
 

Krayzie Bone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
42
>>Die Ausfälle scheinen laut deiner Beschreibung nicht bei Vielbeanspruchung der CPU aufzutreten, sondern eher bei, naja, ich würde es mal "gemischtem Betrieb" nennen.

Ich hatte mal ein ähnliches Problem, ich hab dann zum Testen einfach eine Linux Live-CD verwendet, und eine normale Systemumgebung simuliert. So kannst Du testen ob es ein Problem der Hard- oder Software ist.
Bin mir nicht sicher, ob ein geänderter Prozessor dennoch unter einem alten System lauffähig ist, ich hab nach jedem Prozessorwechsel immer direkt auch das System neu aufgesetzt.

Kray'
 

rolsch474

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
18
Installier mal die neuesten Prozessortreiber sowie den Dualcore Optimizer von der AMD Homepage.
 

X-TR4

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.415
hab ich.. prozessortreiber will er nicht.. kommt immer die meldung, ich solle den alten deinstallieren.. wenn ich das mache ändert sich allerdings nichts.. hat den zufällig wer als .inf datei oder so und nich nur ne setup.exe?
 

rolsch474

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
18
Also bei mir war miteinem Asus A8V und einem X2 Prozessor dann der C&Q Betrieb instabli. Abhilfe hat nur ein neues Beta Bios gebracht. Vielleicht hilft ja bei dir auch das neueste Bios.
 

X-TR4

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.415
neuste bios is auch daruf (1016)
c&q nutze ich eh nicht.. (mal abgesehen davon das der opteron keins hat)
 
H

HardlineAMD

Gast
Netzteil?

Das deine Grafikkarte 89°C heiß wird würde mir zu denken geben, auch wenn viele Besserwisser meinen, das selbst 95°C noch in Ordnung sind.
 

silva_surfer

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
537
hallo,

das naheliegenste ist doch eher vcore im bios oder?
der opteron brauch meines wissen nach mehr als der 3500.
 

X-TR4

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.415
nein.. der Opteron braucht sogar weniger (zumindest als mein winchester) 1,35V, winchester 1,4V aber das ist eh richtig eingestellt (jetz da OC auf 1,4V)

Die Temp meiner Graka tut nichts zur sache.. vA da sie unter windows nicht über 50°C kommt und genau hier stürzt der PC ab.
Diese "Besserwisser" haben sich diesen wert wohl auch nicht selbst ausgedacht. Ich denke auch nicht, das ATI einen Kühler entwirft, der eine Temperatur über den erlaubten Spezifikationen zulässt. (zumal mein gehäuse relativ gut belüftet ist) bei 90°C wird der chip bestimmt eine geringere Lebensdauer haben als unter 70°C.. aber Fehlerfrei Lauften sollte (und tut) er trotzdem.

Netzteil ist Revoltec Chromus II 500W.. denke das reicht.. zumal die Spannungen jetzt unter last sogar besser sind als mit meinem OCen 3500+ bei 1,55V
(12V vorher unter last: ~11,6 jetz ~11,7)
die anderen beiden leitungen sind nach wie vor 100% stabil
 

niro

Newbie
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4
Naja das gleiche Problem hatte ich auch wo ich von einem 3200+ Winchaster auf ein X2 3800+ umgestiegen bin! Das Problem wurde gelöst indem ich die VCORE Spannung erhöcht habe! Möglich wäre auch eine drosselung! Was habe ich gehört 90 Grad bei der GK?!?
Das sind ja Werte. Bedenke bitte das Wasser bei 100 Grad anfängt zu kochen! Und ein Prozessor mit 90 Grad zu belasten scheint ja echt eine Vernichtung der GK zu sein. Sorry aber da machste dir echt was kaputt! Und bei 90 Grad lass den Rechner lieber aus! LOL wer behauptet den hier 95 Grad wären ok?! Vielleicht ein TOASTER! Eigentlich ist sowas nicht zum lachen............. ging aber net anders.

Wie ich sehe bist du ein Fan von Übertakten! 1,55V bei dem Alten CPU ist auch schon etwas hoch wenn man nicht die nötige Kühlung hat!
Probiere mal den Betrieb ohne deine GK. Den ich denke bei 90 Grad hat die GK sowieso ein Schuss schon weg!
 
Zuletzt bearbeitet:

kennyalive

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.049
Wie sieht das ganze den aus, wenn du den Prozi nicht übertaktest? Friert dein System dann immernoch ein?


ein wenig zur Materie:

Das Problem beim Wechsel von Singlecore auf Multicore ist folgendes: Windows installiert bei der Installation einen ACPI-Treiber (Energiemanagement), welcher allerdings prozessorspezifisch ist. Das heißt bei einem Singlecore wird ein anderer ACPI-Treiber benötigt, als bei einem Multicore. Deswegen kann es bei einem Wechsel von SC auf MC ohne anschließende Neuinstallation zu Problemen komen. Und genau deswegen empfehle ich dir eine Neuinstallation.
 

X-TR4

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.415
was zum teufel redest du da??

90°C sind (unter last) völlig in ordnung (abgesehen davon das das der höchste wert ist.. im schnitt sinds unter last eher 85)
und das ist so ziemlich bei jeder x19xx XT @ standartkühler der Fall.. ein freund von mit hat ne 6800gt/ultra und die läuft unter last immer auf 90-95°C und tut nebenbei schon 2 jahre gut ihren dienst.

Ausserdem funktionierte das ganze mit dem singlecore und der graka wunderbar.. laber mich also bitte nicht mit sonem müll voll ok?
nur mal so zur info: ein Grafikprozessor verträgt deutlich mehr als eine CPU.. und selbst bei 100°C dürfte er noch nicht kaputt gehen!

@kenny.. schade, das hatte ich mir auch gedacht.. aber hab gehofft es geäbe ne möglichkeit das zu umgehen.. naja.. muss ich mich wohl an nem freien WE ma dransetzen..
 

The-Heinz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.438
Ich hatte einen sher ähnlichen Fehler nach einem wechsel von einem 3700+ San Diego auf einen 4800+ X2

Ich hab auch viel Energie darauf verschwendet Win nicht neuinstallieren zu müssen ....
letzten Endes kommt man aber net drumherum.

Saurer Apfel....


MfG
 

silva_surfer

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
537
Ich hatte einen sher ähnlichen Fehler nach einem wechsel von einem 3700+ San Diego auf einen 4800+ X2

Ich hab auch viel Energie darauf verschwendet Win nicht neuinstallieren zu müssen ....
letzten Endes kommt man aber net drumherum.

Saurer Apfel....


MfG
mein umstieg von 3000 auf x2 3800 war problemlos.
neuinstallation wegen prozzi tausch?:freak:
beim board ok aber wegen dem prozzi?
das wäre ja wie wegen ramaufrüstung neu zu installieren.:freak:
 

X-TR4

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.415
denke kenny hat das problem ganz gut erläutert.. anscheinend hast du glück gehabt
 
Top