Sinnlose Stromverbrauchsangaben in Tests auf CB

Blubmann

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Hallo!

Ich wollte mal auf einen Missstand(?) hinweisen. Es geht, wie im Titel erwähnt, um die Stromverbrauchsangaben.
Meine Frage ist, wieso nicht mit entsprechenden Gerätschaften nur der Verbrauch der Karte gemessen wird?
Das Debakel bei den Komplettverbrauchen ist doch folgendes:
Bei einer schwachen GPU läuft die CPU doch nicht auf Anschlag (hier werden häufig Verbrauchswerte bei Spielen angegeben). Entsprechend erscheinen die Verbrauchswerte für schwache GPUs weniger, und bei schnellen "mehr" als sie eigentlich sind.
Übersehe ich da etwas? Wieso ist das niemandem aufgefallen?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.313
Der reine Verbrauch ist doch egal.
Es geht doch um das, was das System mit dieser Karte aufnimmt.
Wenn man genauere Angaben lesen will, dann kann man doc bei THG vorbeischauen.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.976
Und das soll was bringen? Die Karte wird doch in erster Linie anhand der Leistung gekauft. Erst bei den Karten die in die engere Wahl kommen wird auf den Stromverbrauch geachtet. Dann hättest du auch nicht mehr das Problem mit der sich langweilenden CPU.
 

Blubmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Naja, es geht ja um Vergleichswerte. Und die sind aufgrund des von mir genannten Umstandes ja nicht gegeben. Oder sehe ich das falsch?

Und das soll was bringen? Die Karte wird doch in erster Linie anhand der Leistung gekauft.
Naja, Werte die stimmen und vergleichbar sind. Dafür macht man ja normalerweise die Messungen bzw. veröffentlicht solche Daten. Weil sie doch für irgendwen relevant sind. Und da hätte ich doch gerne korrekte und vergleichbare Werte bzgl. des Stromverbrauchs der Karte.

Erst bei den Karten die in die engere Wahl kommen wird auf den Stromverbrauch geachtet. Dann hättest du auch nicht mehr das Problem mit der sich langweilenden CPU.
Entschuldigung, ich verstehe deine Aussage nicht. Was hat das mit Werten zu tun, die nicht vergleichbar sind (und damit sinnlos oder eher täuschend)?

@rg88:
Ich kaufe mir ja nicht "das" System, sondern die Karte.
Und klar kann ich mir einen richtigen Test woanders lesen, aber wieso nicht nachfragen, was da los ist, und evtl. gibt es hier durch solches Feedback bessere Tests?
 
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.082
Kann man aus unterschiedlichen Gesichtspunkten sehen.
Klar wäre es nett den alleinigen Stromverbrauch der GPU zu messen, aber das ist natürlich viel Aufwand, da ja nicht nur an den Stromanschlüssen sondern auch mit einem Adapter zwischen PCI slot und Graka gemessen werden muss. Solche sonderanfertigungen kosten viel Geld und sind umständlich.
Auch handelt man sich damit neue Probleme ein. CB testet absichtlich nicht an einem offenen Aufbau, sondern in einem Gehäuse sozusagen unter Realbedingungen. Weil die Kühlung im Gehäuse schlechter ist und damit Temperaturen und Verbräuche steigen. Mit Adapter getestet sind die Grafikkartentests also nicht mehr unter realbedingungen entstanden.
Und unter dem Gesichtspunkt der Realbedingungen ist es eigentlich auch nur richtig anzugeben was das Gesamtsystem verbraucht, denn wenn du zu hause eine schnellere Graka einbaust wird auch da die CPU mehr gefordert und dein PC verbraucht mehr. Wenn du also vorher abschätzen möchtest, welche Graka mehr Stromkosten verursacht ist der Weg den CB geht der bessere.
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.728
Die laufen immer im GPU limit. Interessanter als der reine Verbrauch der Grafikkarten ist der relative Verbrauch in Vergleich zu anderen.
 

Blubmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Kann man aus unterschiedlichen Gesichtspunkten sehen.
Klar wäre es nett den alleinigen Stromverbrauch der GPU zu messen, aber das ist natürlich viel Aufwand, da ja nicht nur an den Stromanschlüssen sondern auch mit einem Adapter zwischen PCI slot und Graka gemessen werden muss. Solche sonderanfertigungen kosten viel Geld und sind umständlich.
Aber momentan hat man doch Werte, die nicht übertragbar sind? Da kann man sich dann doch gleich irgendwelche Zahlen ausdenken, oder?

Auch handelt man sich damit neue Probleme ein. CB testet absichtlich nicht an einem offenen Aufbau, sondern in einem Gehäuse sozusagen unter Realbedingungen. Weil die Kühlung im Gehäuse schlechter ist und damit Temperaturen und Verbräuche steigen. Mit Adapter getestet sind die Grafikkartentests also nicht mehr unter realbedingungen entstanden.
Und unter dem Gesichtspunkt der Realbedingungen ist es eigentlich auch nur richtig anzugeben was das Gesamtsystem verbraucht, denn wenn du zu hause eine schnellere Graka einbaust wird auch da die CPU mehr gefordert und dein PC verbraucht mehr. Wenn du also vorher abschätzen möchtest, welche Graka mehr Stromkosten verursacht ist der Weg den CB geht der bessere.
So wie ich Halbleiter verstehe, sinkt der Widerstand, wenn die Temperatur steigt, und damit ist der Verbrauch entsprechend geringer, und nicht höher?
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.976
@Blubmann: Weil der reine Stromverbrauch der GPU keine Aussagekraft hat. Dieser müsste ja mindestens noch ins Verhältnis zur erbrachten Leistung gesetzt werden.
Klar, könnte man alles machen. Kostet blöderweise Zeit und damit auch Geld. Aber lassen wir doch mal die Kirche im Dorf. Viel wichtiger sind die Leistung, der Preis, die Lautstärke und vielleicht kommt dann der Stromverbrauch.
 
M

miac

Gast
Interessant ist der mittlere Verbrauch für Vergleichszwecke schon, solange man das Testsystem gleich hält.

Man darf daraus aber nicht unbedingt die Netzteilauslegung ableiten, den die Spitzenbelastungen sind teilweise deutlich größer.
 

Blubmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
@Blubmann: Weil der reine Stromverbrauch der GPU keine Aussagekraft hat. Dieser müsste ja mindestens noch ins Verhältnis zur erbrachten Leistung gesetzt werden.
Das verstehe ich ebenso wenig. Genauso gut kann ich sagen, dass Cb die Leistungsdaten ermogeln kann, weil diese keine Aussagekraft haben. Die muss man nämlich im Verhältnis zum ausgegebenen Geld betrachten?
Was ich letztendlich mit den Werten als Leser mache, bleibt doch mir überlassen. Wichtig ist allerdings für mich dann die Korrektheit der Angaben bzw. deren Verwertbarkeit.

Viel wichtiger sind die Leistung, der Preis, die Lautstärke und vielleicht kommt dann der Stromverbrauch.
Vielleicht für dich. Ich denke das ist auch stromtarif-abhängig und davon, ob man die Rechnung selber zahlen muss. :p

Interessant ist der mittlere Verbrauch für Vergleichszwecke schon, solange man das Testsystem gleich hält.
Naja, das ist ja wie gesagt von der CPU und dem verwendeten Spiel abhängig.
Wieso der extra Umstand, wenn man direkt messen kann? Solche Tests sind ja Schweinearbeit.
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.082
Natürlich sind die "Realbedingungen" bei CB nicht frei von Fehlern, so hat die Wahl dieses einen Gehäuses/Lüfterbestückung keine allgemeingültige Aussagekraft, weil die Graka-Kühlsysteme unterschiedliche Luftzüge bevorzugen und daher in anderen Gehäusen leicht andere Werte liefern würden. Aber willst du von CB verlangen, dass sie den einzelverbrauch offen, + Gesamtverbrauch offen, und in mehreren Gehäusen mit verschiedenen Lüfterkobimatonen testen....dann kannst duauch jeden neuen Test 3 Wochen warten^^. ich finde das schon ganz gut so, und es ist ja nicht so, das andere Webseiten nicht die Werte testen, die du suchst.
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.082
So wie ich Halbleiter verstehe, sinkt der Widerstand, wenn die Temperatur steigt, und damit ist der Verbrauch entsprechend geringer, und nicht höher?
Der Widerstand sinkt, weil mehr freie Ladungsträger ins Leitungsband wechseln. Damit sinkt der Widerstand, aber bei gleicher Spannung steigt dann der Strom und die Verlustleistung geht grob linear mit dem Widerstand, aber quadratisch mit dem Strom....es folgt ein höherer Verbrauch.....
Das wird aber im einem Si chip nicht so wichtig sein....da ist es wichtiger das viele kleine Transistoren ihre Arbeit verrichten, und die sollen je nach Gatespannung schalten oder sperren....aber mit mehr thermischer Anregung gibt es da auch mehr Leckströme, und die machen dann den höheren Verbrauch und möglicherweise Instabilitäten.....mal so ganz grob umrissen^^
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
@Blubmann
Anstatt hier über etwas zu meckern, was Du kostenlos lesen darfst, könntest Du die Redaktion fragen, welche Meßgeräte dafür erforderlich sind und diese dann spenden.
 

Blubmann

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Wie im ersten Posting gesagt, war das zunächst nur eine Frage, ob meine Vermutung tatsächlich korrekt ist.
Und nein, ich darf nicht kostenlos lesen. Wir schauen alle Werbung und wollen eigentlich gar nicht lesen, aber diese Clickbait-Titel kriegen uns alle ran. :D
 
R

Rhizojo

Gast
Wenn das so ist, steht Amd ja noch schlechter da;)

Ist es nicht vernachlässigbar, wenn die Hardware nicht unter Vollast läuft? Immerhin liegt der entsprechende Takt an. Davon abgesehen bekommt man auf den ersten Blick vermittelt, welches Netzteil für welche Kombi nötig wird. Auch ein nettes Alleinstellungsmerkmal.
 

TheDarkness

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.836
Oder amd steht besser da weil deren treiber overhead unter dx11 höher ist und damit die cpu generell mehr arbeiten muss.

Jedenfalls wenn jemand an den verbrauchswerten der gpus selbst interessiert ist sollte er sich vielleicht nach entsprechenden benchmarks umschauen, entweder mit sowas wie furmark, was die cpu kaum belastet, oder profiequipment.

Ps: Als nächstes einen thread aufmachen, dass das wetzteil ja zbs. bei 200w auslastung nicht genau die selbe Effiziens wie bei 300w auslastung hat.
 

Todesstern

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
57
Guter Thread, halte die Gesamtleistungsaufnahme auch für den falschen Weg, schließlich möchte man ja wissen, was die Grafikkarte konkret verbraucht.

Hier sind andere Seite wie Toms Hardware und PCGH schon deutlich weiter.

Ach ja: Und so Mogeleien wie die PCIe Spezifikationsverletztung der RX480 konnten natürlich auch nur so entdeckt werden.
 

Maxx2332

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
737
@Blubmann
Anstatt hier über etwas zu meckern, was Du kostenlos lesen darfst, könntest Du die Redaktion fragen, welche Meßgeräte dafür erforderlich sind und diese dann spenden.

Blubmann würde es wohl reichen, wenn alles auf Anschlag laufen würde. Das wird hier bei CB tatsächlich nicht gemacht und andere Messgeräte bräuchten sie dafür auch nicht.
 
Top