News Siri: Auch Apple stoppt Auswertung von Sprachaufnahmen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.857
Apple kündigte an, die Auswertung von Anfragen an Siri durch eigene Mitarbeiter oder Mitarbeiter von Subunternehmen zunächst zu unterlassen. Allerdings hat dieser Schritt von Apple nichts mit etwaigen Verfahren gegen das Unternehmen zu tun, sondern geschieht als Reaktion auf die Medienberichte der letzten Tage.

Zur News: Siri: Auch Apple stoppt Auswertung von Sprachaufnahmen
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.391
Auf frischer Tat ertappt und jetzt will man immerhin das Image retten :)
Passiert ist aber passiert.
 

B4LU

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.850
Diese ungewollten Aufzeichnungen lassen aufgrund der Trennung der Aufnahmen von der Apple ID und anderen persönlichen Daten zwar keinen direkten Rückschluss auf den Nutzer zu...
Schwacher Trost. Für ein Unternehmen, das groß mit Datenschutz wirbt, ist das trotzdem eine Sauerei.
Die explizite Einwilligung ist ein Muss. Apple könnte auch einfach Anreize schafffen, damit man daran teilnimmt.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.810
Man hat jetzt ja auch ueber Jahre seine Algorithmen trainiert.
Da wiegt es nicht so schwer, wenn jetzt weniger Daten haendisch ueberprueft werden...
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.426
Apple könnte doch statt 1% von allen Kunden, 100% von allen Mitarbeitern auswerten. Die Mitarbeiter stimmen dem beim Unterschreiben des Arbeitsvertrages halt zu.
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.366
@RfgsWlcm2k17
Es gibt einen Unterschied zwischen Aluhutträger und "realistisch sein". Ich bin einfach nur nicht naiv jeden Mist zu glauben den mir eine Firma erzählt. Und ja, ich glaube nicht dran dass sie es ausgeschaltet haben.
 

Forum-Fraggle

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.706
Keine Sorge, der Begriff "Aluhutträger" wird meist von denen verwendet, die keine Argument haben aber Recht haben wollen.

Edit: Da den Mods mein "Komplettzitat" mit einer Länge von 5 Zeilen aufstieß hier per Edit der Hinweis, ich bezog mich auf Kommentar 9. Traurig wie hier mittlerweile moderiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet: (Fullquote des direkten Vorposter entfernt)

ScorpAeon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
601
Jetzt wollen sie alle ihren "Hintern" retten und machen hier auf Image-Kampagne. Aber als wenn man, wenn man einmal solche Dinge durchgezogen hat, jetzt zurückrudert und die entsprechenden Mitarbeiter faulenzen lässt. Die gehen nur sicher alle jetzt erstmal kurz Überstunden abbummeln und machen in 2 Wochen weiter wo sie aufgehört haben, nur noch verdeckter und "heimlicher".

Ich glaube da gar nichts von. Man versucht nur nach außen jetzt auf "seriöser" zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.810
@supermanlovers : Wenn wir warten, bis die deutschen Mitarbeiter Siri fluessig Deutsch beigebracht haben, kann ich mir auch die Xiaomi-Box kaufen. Mandarin zu lernen wird schneller funktionieren.
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.226
Wetten geich kommen wieder die ersten Aluhutträger die behaupten die hören weiterhin mit..
Ausgeschlossen werden kann es auch nicht, dass nicht mehr Mitgehört wird.

Letztendliches ist es nur ein Lippenbekenntnis von Apple und auch von Alphabet (Google) es nicht mehr zu tun, was am Ende wirklich davon umgesetzt oder in weit sich daran gehalten wird steht auf einem anderen Blatt.
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.993
Ich verstehe nicht, wie sich einige vorstellen wie eine KI trainiert wird. Es geht hier ja nur um False Positives, also dann wenn Siri (oder welcher Assistent auch immer) fälschlicherweise getriggert wurde. Um das zu minimieren muss selbstverständlich geschaut werden, was tatsächlich gesagt wurde. Und es geht auch nur darum. Weder Apple, noch Google schalten einfach so das Mikrofon ein nur um eurem Gossip zuzuhören dass Mitarbeiter A mal wieder mit Mitarbeiter B geschlafen hat.
 

dark destiny

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
604
@Kazuya91:

Doch die haben das erstmal abgeschlatet um es später, ganz aus versehen, wieder einzuschalten.

Wo hab ich nur meinen Aluhut hingepackt? Immer weschwindet das verdammte ding nach dem Duschen. :D
 

woodmen

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
8
Ich finde es immer wieder etwas sonderbar / ernüchternd, wenn alle - welche sich solcher Geräte / Dienste bedienen, dann wiederum sagen "Wasch mich, aber mach mich nicht naß!". Das Gleiche gilt für Medikamente, welche vollkommen sein sollen, bevor sie je ein Mensch eingenommen hat ... .
Ich finde Apples Reaktion einfach gut, zumal "Diese ungewollten Aufzeichnungen lassen aufgrund der Trennung der Aufnahmen von der Apple ID und anderen persönlichen Daten zwar keinen direkten Rückschluss auf den Nutzer zu "
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.226

areiland

Commodore
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
4.168
@Kazuya91
Dann darfst Du allerdings generell nichts von dem einsetzen, dessen Hersteller in irgend einer Form Daten erheben oder standardmässig über seine Server leiten könnte. Denn es ist ja kein Unternehmen vertrauenswürdig, egal wie oft es Dir versichert, dass es die Daten anonymisiert oder nicht auswertet. Eigentlich haben aber gerade in Deutschland Unternehmen kein Glaubwürdigkeitsproblem - sondern ein Vertrauensproblem seitens ihrer Kunden. Denn es scheint ja generell so zu sein, dass sämtlichen Unternehmen erst mal Lüge unterstellt wird, wenn sie dem Kunden irgendwelche Zusicherungen machen, die aus Verbesserungen im Umgang mit Daten resultieren. Erinnert mich irgendwie an den Umgang mit den Medien.
 

dunkelbunter

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.071
Erst heimlich machen und wenns rauskommt und der shitstorm im Gange ist sich rauswinden und zurückrudern, feelspoliticsman
 
Top