News Skylake trifft Polaris: AMD wählt Intel-CPU für Spiele-Bundle

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.141
#1
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
885
#3
Ob es jetzt zwischen AMD u. Intel wieder funkt? Man munkelt, dass man die beiden neulich zusammen nachts auf einer Parkbank gesehen hat...
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.726
#4
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
330
#6
Die Konstellation wäre interessant genug für eine Erwähnung, wenn AMD's Zen Prozessor verfügbar währe, ist er aber nicht. Niemand außer AMD hat zurzeit ZEN CPU's ... aber die rücken sie so schnell nicht raus ... diese miesen Cockblocker.
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.003
#7
Wenn AMD zögert, kann das auch bedeuten, das die Ziele gegenüber einem i5/i7 nicht erreicht werden konnten. Also mit Bezug auf Leistung/Verbrauch/Preis.

Und man darf nie vergessen, einer kann ohne den anderen nicht wirklich.
AMD fertigt teile der Prozessoren unter Lizenz von Intel.
Daher ist es verständlich das AMD Lizenzen mit Intel tauscht. So muss weniger Lizenz bezahlt werden und Intel kann die iGP weiter verbessern.
Man tauscht ja schließlich ungern aktuelle Patente die viel Geld bringen. Das ist auch klar.
 

Nano-kun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
468
#9
gibt es bald eine Abspaltung des GPU Teil von AMD?

wb ATI?
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.726
#11

cirrussc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
462
#12
AMD fertigt teile der Prozessoren unter Lizenz von Intel.
Naja, AMD fertigt gar nichts. Das macht GF und andere.

Richtig. Ohne Grafik-IP kommt AMD nicht aus. Dafür ist das APU Konzept zu verwurzelt und selbst wenn nicht, ohne die dGPUs wäre AMD längst weg.

Mit dem Abkommen zwischen beiden wird wohl kaum etwas spürbares passieren. Intel würde seine GPU Architektur auch nicht aufgeben können. Es wird wohl um grundlegende Angelegenheiten gehen.
 
B

BlauX

Gast
#14
Rein auf das Rechtliche bezogen (Patente) sind beide ohnehin mit ihrem Abkommen seit Jahren einig und umfasst alle Patente unter Ausschluss der IP wohlgemerkt.
Was AMD aber nun an GPU IP Intel zur Verfügung stellt, kann nicht viel sein, schließlich bisher das Kern-Argument für AMD schlechthin, zukünftig mit Zen zumindest auch. Und im Fall der baldigen Einführung/Ankündigung im Jahr 2017; zen APU und HBM, ein weiteres starkes Pferd gegen Intel. Vorausgesetzt Zens Erwartungen liegen gut.
Man wird es bald genauer erfahren, sind ja zum Teil öffentlich derlei Dinge.

Jedenfalls umfassen die derzeitigen IGPs unter Linzensierung mit Nvidia, was aber ausläuft. Müssen also weg (Tut Intel ja schon bereits)
Muss also was neues her, was auf AMDs Patenten beruht.

Achja, weil es hierher passt:

http://seekingalpha.com/article/402...ent-presents-barclays-global-technology-media

Unidentified Company Representative
Okay. On the licensing front, I won’t put you on the spot about specific recent rumors but say at least there has been some talk that you might have a partnership with one of your largest competitors, rather than talking about that specifically, could you just talk about your appetite more broadly for other licensing partnerships and what type of willingness you’d have to do those?

Devinder Kumar
Yes, I think, we've talked about IP monetization in particular partnerships. So, AMD with the treasure full of IP that we have, we have 10,000 plus patterns, half of them are US-based. And we saw over the last two or three years that we can go ahead and partner with folks, where we don't want to directly enter market. We will be very careful in terms of who we partner with, where it doesn't come back and directly compete with us in areas that we want to go put products in, and very happy to do on a fair basis a deal with the partner to go ahead and monetize that IP, get cash, benefit the P&L and balance sheet in particular.
Und:

Intel: Morgan Stanley Encouraged by Renduchintala’s Pragmatic Influence

Our faith in 10 nm raising the bar for enthusiast PCs is why we see the threat presented by AMD’s Zen as being fairly manageable, with only short term disruption in 2017.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
876
#16
Irgendwie muss das aber auch bitter für AMD sein. Zuzugeben das die eigenen aktuellen CPU´s nicht mal firmenintern als Gaming tauglich betrachtet werden.:freak:
Wundert mich aber das sie das so kurz vor ZEN machen. Immerhin gibt es angebliche Cinebenchmark wo SR 7/5/3 mit den i7/5/3 mithalten können und teilweise deutlich besser sind.:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.695
#18
Man hat sich damals schon gewundert, als die Fury Nano schon von AMD zusammen mit Intel CPUs als super sparsames Paket angepriesen wurde. Aber gut. AMD erkennt, dass in dem Bereich kein Gras gegen Intel gewachsen ist, zumindest bis Zen. Das ist durchaus fair gegenüber der eigenen Kundschaft. Was soll man auch behaupten, dass man einen FX 8350 am besten mit der derzeit stärksten GPU der aktuellen Serie paaren soll, wenn eh 99% der Kunden wissen, dass sie im blauen Lager besser bedient sind.
Das macht AMD sympathisch. Ich würde mich freuen, wenn Vega was taugt und gerne meine GTX 1070 wieder hergeben alleine weil AMD mit Freesync und OpenSource Software viel mehr für die Allgemeinheit tut als die Konkurrenz.
 

dexplus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
476
#20
Die Überschrift ist irreführend. AMD und Intel arbeiten zusammen.

Jedenfalls macht das Sinn, zusammen mit einer Intel CPU kann AMD mehr GPUs verkaufen. Ich habe zwar auch eine FX-8350 und warte auf ZEN, aber ich würde auch zu Intel greifen, wenn ich heute eine CPU kaufen würde.
 
Top