News Smart Assistant: Lenovo baut eigenen Echo mit Amazon Alexa

Xood

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
250
Unsere Alexa funktioniert toll, macht Spaß und sie hört sich gut an.
Aber technisch vom "können" ist sie auf dem Nivau von vor 30 Jahre, das konnter mein Hearsay 1000 quasi auch. :-)

Erinnert sich jemand an die schwarz Box mit kleinem Micro open draufgeklebt? Lieft auf MD-DOS.
Ich dachte es das Hearsay 1000. Aber sucht man danach findet man nur so ein Teil für C64.
 

herhade

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
145
Also laut T3N News soll es 130 Dollar für die Standardversion und 180 Dollar für die Harman Kardon.

Werden also immer mehr "Abhörgeräte" ins Wohnzimmer gestellt. Da kommen bestimmt noch ein paar Hersteller. Da will doch jeder von den Großen direkt dabei sein.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.206
Und wieso sollte man sich Lenovo Echo statt Amazon Echo kaufen?

Ansonsten ist für mich ja das Echo Dot das deutlich interessantere Gerät aber dass ist ja immer Geschmackssache^^
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.064
Ein Lautsprecher hat mittlerweile mehr Rechenleistung als mein alter Pentium 4 PC :freak:
 

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.048
Kann das Teil von Lenovo mit dem Echo kommunizieren so wie die Echos untereinander?
 

1898

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
143
Daran sieht man gut, dass nicht über die Geräte Geld verdient wird, sondern mit den Daten. Privatsphäre Adieu.
 

Mahir

Schreiberling
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.479
Artikel-Update: Wie ComputerBase im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas in Erfahrung bringen konnte, soll der Lenovo Smart Assistant im Mai dieses Jahres in den Handel kommen. Der Preis wird bei 129 US-Dollar für die normale Variante und bei 179 US-Dollar für die Harman-Kardon-Edition liegen. Der Euro-Preis steht derzeit noch nicht fest. Amazons Echo kostet zum Vergleich derzeit 179 Euro beziehungsweise 180 US-Dollar. Lenovo plant, den Lautsprecher-Assistenten in allen Ländern auf den Markt zu bringen, in denen Amazon Alexa verfügbar ist.
[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 

MichaW

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
983
@AgentHawk:
Aber mal ehrlich: Warum müssen die Teile alle am Internet hängen?

Wenn ich Sachen in meinen Kalender eintragen möchte und mich das Gerät an dem Tag erinnert, wenn ich nach Hause komme...
Oder das Licht in einem bestimmten Zimmer per Befehl dimmen, oder ein bestimmtes Musikstück auf dem PC starten lassen.
So was könnte ich gebrauchen, aber dazu brauche ich kein Internet.

Oder gibt es so etwas ohne Internet?
Grundsätzlich sind die Teile ja alle kleine PC und am Speicher wird es auch nicht liegen.
 

AgentHawk

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
807
@MichaW

gibt es. Aber nicht zu dem Preis - und das es eher für bestimmte gebiete gedacht ist. (Auto)

Allerdings kann man das schwer vergleichen, da es hier eher um eine KI in der Cloud geht. Bedeutet sie lernt aus Fehlern wenn bei mehreren Leuten ein Befehl nicht richtig zugeordnet werden kann. Gerade Alexa lernt im deutschen Raum aktuell recht schnell.
Was auch immer viele denken, ist das sie permanent zu hört und dies in die Cloud sendet. Ist aber nicht so - er nach der key phrase "Alexa". Auch recht leicht mit WireShark o.ä nach zu prüfen.
 

MichaW

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
983
Lernen könnte die KI auch ohne Internet.
Zur Not muss man selber updaten oder die Software selber mit anlernen.

a pro pos Aluhut:
Das mit dem "abhören" ist ja auch immer nur der aktuelle Stand.
Was kommt, weiß keiner. Lässt sich ja online on the fly leicht ändern.

Mit mir wird es keine PKW-Maut geben (Merkel)...
VW-Diesel sind sauber...
Damals war der Stand so. Jetzt stellt sich raus: Es kommt doch alles anders.

PS: Nicht zu ernst nehmen.
Aber ich bin nur der Meinung, gerade gewinnorientierten Unternehmen nicht alles zu glauben.
Zumindest nicht, dass die nur unser Bestes wollen.
 

HyperSnap

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.115
Lernen könnte die KI auch ohne Internet.
Ich denk mal die KI wird mehr lernen wenn übers internet paar mehr menschen verbunden sind.
Soviel kannst du nicht selber updaten und anlernen wie du das so schön geschrieben hast.

Die Aluhüte glühen schon aber facebook und co. laufen sicher neben bei aber da muss man sich sicher keine Sorgen machen:p
 
Top