News Sony: PlayStation VR benötigt rund 5 Quadratmeter Platz

SethDiabolos

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.524
Als Bewohner einer 3-Zimmer-Wohnung mit knapp 61qm ist das schon mal nichts. Bedeutet ja zeitgleich auch, das sich niemand in diesem Raum bewegen darf und ich kann ja schlecht meine Freundin aus dem Wohnzimmer verbannen^^. Egal, das ganze VR-Gehype flaut ja inzwischen eh wieder ab.
 

one2know

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
79
Flaut ab? Wie meinst das? Weil das mittlerweile schon kaufbar ist oder wegen den news?
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.232
Man Leute...ich kann nicht mehr. Es soll endlich weihnachten sein! Dann liegt das ganze Gedöns von mir selbst gekauft unterm Baum!
Den Platz habe ich, bzw kann ich schaffen. Ich sitze dann eh nur in meinem Rennsitz und fahre Auto.

Ich finde die flächenangabe relativ uninteressant, auch wenn sie mich am meisten anspricht (autofahren mache ich nunmal im sitzen). Es wird ja auch einige VR-Titel geben, die man im stehen spielen MUSS. Dafür wird dann aber wahrscheinlich der Publisher/Entwickler die nötige fläche angeben müssen oder?
 

paccoderpster

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
598
Ich habe bei meinem Cardboard mit meinem 5,5" 1+1 mit FHD ein ziemliches Fliegengitter gehabt. Kann man aber denke ich nicht 1:1 vergleichen.

Frage mich ehr, wie die PS4 bzw. Neo 1080p120 schaffen soll, wenn meine GTX770@1306MHz damit schon Probleme hat. Laut wccftech soll die PS Neo 4,19Tflops an Grafikleistung haben. Meine 770 kommt dem schon nahe, aber ich muss dabei auf ordentlich Qualität in aktuellen Spielen verzichten.
 

Sly123

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
734
Die 120 Hz können doch jetzt nur zwecks Marketing sein, oder?
Wie soll das die PS4 schaffen, oder wie muss das Spiel dann aussehen..
 

juras

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
73
Einzig die etwas geringe Auflösung der Rift limitiert mich noch etwas bei nicht dafür optimierten Spielen/Anwendungen.

Mit der Verdoppelung (hoffentlich) dieser bzw. 4K*4K per Auge in der nächsten bzw. übernächsten Version gibt es kein Weg mehr zurück.
 

CMDR knoxxi

Ensign
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
204
4k pro Auge? Ein Dual Titan gespann wird da schon ans kotzen kommen. Denke nicht das dies mit der momentanen Hardware überhaupt möglich ist!
 
D

Del Torres

Gast
Die 120 Hz können doch jetzt nur zwecks Marketing sein, oder?
Die Sony kann nur 60 FPS und stellt diese mit 120Hz dar. Ist was anderes als die reinen 90 FPS/Hz der Rift Vive.
Kann man ein wenig mit dem Reprojection der Vive vergleichen, die bei einbrüchen von 90 FPS auf 45 FPS zurückstellt.
Ergänzung ()

Denke nicht das dies mit der momentanen Hardware überhaupt möglich ist!
Deswegen wird die nächste Generation mMn auch zwingend Eyetracking / Foveated rendering benötigen!
 

juras

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
73
4k pro Auge? Ein Dual Titan gespann wird da schon ans kotzen kommen. Denke nicht das dies mit der momentanen Hardware überhaupt möglich ist!
Sehe ich ganz entspannt.

Meine aktuelle FuryX kann ich zb. in ED auf 2Xsupersampling laufen lassen und habe dank ATW keine Probleme.
Vega wird das wohl auch mit 2K*2K pro Auge schaffen und die übernächste gen dann wohl auch 4K*4K pro Auge.

Vielleicht wird MultiGPU Rendering auch irgendwann mal sauber laufen (eine GPU pro Auge) - wenn ja sehe ich selbst mit Vega (Anfang 2017) kein Problem.
 

CMDR knoxxi

Ensign
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
204
Kommt immer auf die Basis an von der ich das Supersampling betreibe. Bei 1440p mit 2xsupersampling wird es mit der 980ti schon eng. Frames droppen gerade im SRV gerne mal unter 60. See you in the Verse ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

juras

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
73
Karre Sklaven durch die Galaxie - will den Trader Elite schaffen :)
Selbst diese etwas monotone Tätigkeit ist durch VR interessanter geworden.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.338
Ich bin ja sehr auf die finale Version der PS VR gespannt :D

Die Auflösung sehe ich dabei als größten Kritikpunkt aber da ich es bisher nicht selbst probieren konnte, halte ich mich diesbezüglich doch lieber etwas zurück: selbst mit 1920x0180 kann das VR-Erlebnis durchaus sehr gut werden^^

Ansonsten freue ich mich schon das Teil mal selbst zu testen, obwohl ich es nicht kaufen werde da ich bereits ein Konkurrenz-Produkt mein eigene nennen kann.
 
D

Del Torres

Gast
Die Auflösung der PSVR soll nicht negativ ins Gewicht fallen, da sie auf 3 RGB Subpixel statt 2 (Rift, Vive) setzen. Dadurch soll der Fliegengittereffekt deutlich reduziert sein, und die Auflösung schaut gefühlt besser aus.
Wie beim Windchillfaktor muss bald wohl das Wort "Gefühlte Auflösung" erfunden werden :)
 

ClashHexmen

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.481
Zum Thema benötigter Platz:
Ich selbst habe etwa eine Armspannweite von 190cm. Das deckt dann schon die gesamte Play Area ab. Was Sony mit dem Bild mitteilen möchte ist also, dass der Nutzer genug Platz haben sollte um bei Verwendung der Move Controller nirgendwo gegen zu schlagen. Benutzt man lediglich die Brille + DS4 Controller dürfte weitaus weniger Platz ausreichend sein. Hauptsache die Kamera sieht alles.

Zum Thema 120 HZ:
Die PSVR kann in drei Modi laufen.
60HZ nativ ->Reprojection-> 120 HZ
90HZ nativ ->Reprojection-> 90 HZ
120HZ nativ ->Reprojection-> 120 HZ

Reprojection ist IMMER aktiviert. Es handelt sich dabei nicht um eine Technik um mehr Bilder anzuzeigen sondern es wird lediglich das zuletzt gerenderte Bild mittels neuer Sensordaten dem aktuellen Blickwinkel angepasst. Nur im 60 -> 120 Modus hat es gleichzeitig diesen Effekt. Reprojection wird zudem auf der PS4 selbst durchgeführt und NICHT in der Box (siehe Talk " Embrace Virtual Reality with Sony PlayStation VR" auf dem MONTREAL INTERNATIONAL GAME SUMMIT).
 

Novasun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
923
Vielleicht wird MultiGPU Rendering auch irgendwann mal sauber laufen (eine GPU pro Auge) - wenn ja sehe ich selbst mit Vega (Anfang 2017) kein Problem.
Gerade im VR könnte MultiGPU schon heute ohne Probleme laufen. Die meisten Teile haben ja je Auge ein Display - oder ein Display das aber halbe halbe angesteuert wird. Hier könnten 2 GPU`s also sauber getrennt voneinander ein und das selbe Bild rendern (leichte Verschiebung inbegriffen um 3d Effekt zu bekommen bzw. Stereo Bilder sind ja leicht "verzerrt").

sprich hier müsste eigentlich keine GPU auf die andere groß warten etc. ... Es gäbe auch keine Mikroruckler...
 
Top