Soundkarte/ Kopfhörer Kaufberatung

F4vy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
52
Hey Leute,

hab mal wieder einige Fragen rund um Sound für meinen PC. Folgendes: Ich habe in meinem neuen PC noch keine Soundkarte verbaut. Hier mein Mainboard. Und da ich mir endlich guten Sound leisten kann möchte ich es möglichst gut investieren^^
Kurz: Ich habe 150-200 Euro zur Verfügung, und möchte den besten Sound für den Preis bekommen.

Die Frage ist ob ich dazu auch tatsächlich ne separate Soundkarte brauch, das Mainboard liefert ja Audio: 7.1 (Realtek ALC887).
Falls ja welche? Habe nämlich Null plan in dem Bereich was gut is bzw. was nich.
Im Preis enthalten sollten dann auch Kopfhörer dabei sein.

Gruß Favy
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Für Kopfhörer >150€ ist eine Soundkarte zwingend erforderlich. ;)


Welche klangliche Abstimmung bevozugst du? Wie sehen deine soundtechnischen Erfahrungen bisher aus?
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.939
Also unter 200€...

Soundkarte: Asus Xonar DG http://geizhals.at/de/asus-xonar-dg-retail-90-yaa0k0-0uan0bz-a881269.html 31€
Kopfhörer: AKG K 240 MK II http://geizhals.at/de/akg-k-240-mk-ii-a323586.html 127€

Das wäre meine Empfehlung für zusammen 158€.
Bei deinem Mainboard, Gigabyte GA-H87M-HD3, bietet sich eine PCI-Karte an, also kein PCIe.


(PS: Bei der Xonar kannst du entweder den Asus-Treiber nutzen, oder diesen: http://maxedtech.com/asus-xonar-unified-drivers/, der meist aktueller ist.)
 
Zuletzt bearbeitet:

F4vy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
52
Für Kopfhörer >150€ ist eine Soundkarte zwingend erforderlich. ;)


Welche klangliche Abstimmung bevozugst du? Wie sehen deine soundtechnischen Erfahrungen bisher aus?
Hehe, nein ich meine in den 150-200 Euros sollen Kopfhörer und Soundkarte enthalten sein :D

Bisher sind die "soundtechnischen" Erfahrungen eher... meh. Ich hab die Superlux HD 681 zurzeit mit der onboard Soundcard.
Ich hatte auch mal ein 5.1 Surround System eingerichtet am DvD Player damals, jetzt dient die PS3 als BluRay Player; mit optischem Kabel und allem drum und dran.

Soundkarte: Asus Xonar DG http://geizhals.at/de/asus-xonar-dg-retail-90-yaa0k0-0uan0bz-a881269.html 31€
Kopfhörer: AKG K 240 MK II http://geizhals.at/de/akg-k-240-mk-ii-a323586.html 127€

Das wäre meine Empfehlung für zusammen 158€.
Bei dem Mainboard (Gigabyte GA-H87M-HD3) bietet sich eine PCI-Karte an, also kein PCIe.


(PS: Bei der Xonar kannst du entweder den Asus-Treiber nutzen, oder diesen: http://maxedtech.com/asus-xonar-unified-drivers/)
Hört sich doch schonmal gut an^^ Reicht eine 31 Euro Soundkarte? Hatte das Gefühl die Geldverteilung sollte eher in richtung 60:40 gehen...
Hat schon jemand Erfahrungen mit der AKG K240 MK II ? Hab wie gesagt noch die von Superlux und werden auf dauer richtig unbequem :/
Wollte deswegen auch welche die guten Komfort liefern :) Hatte ich vll vergessen in den ersten Post zu schreiben.
Würd deswegen auch Velour Earpads bevorzugen.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Hatte das Gefühl die Geldverteilung sollte eher in richtung 60:40 gehen...
Nein, falsch. Bei deinem Budget soviel wie möglich in die Kopfhörer. Ich würde einen BEyerdynamic DT 990pro oder DT 770 pro kaufen, weil diese Hörer sehr stabil und extrem langlebig sind.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.939
Die Soundkarte reicht. Und diese ist für den Einsatz an Kopfhörern gedacht.

Klang ist und bleibt eine sehr subjektive Erfahrung. Empfehlungen anderer sollte man nicht blind (oder besser taub) vertrauen. Das sage ich, obwohl ich einen Kopfhörer empfohlen habe.
Du solltest dir einen Kopfbügel-Kopfhörer kaufen und idealerweise in halboffener Bauweise, der möglichst neutral klingt.
Warum? - Weil dieser dann fast immer gut klingen wird, egal welches Material abgespielt wird.

Bei Kopfhörern gibt es noch größere Unterschiede als bei normalen Lautsprechern.
Viele sind für spezielle Anwendungen oder besser Hörgewohnheiten ausgelegt. Das heißt sie verändern den Klang. Und das sollte doch eigentlich nicht sein...


Ach ja, beim AKG K 240 MK II werden Velour-Ohrpolster mitgeliefert.
 
Zuletzt bearbeitet:

F4vy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
52
Alles Klar danke, ich schau mir mal eure Kopfhörer und die Soundkarte an und versuch die Richtigen zu wählen.
Ich melde mich dann bei Fragen und für was ich mich dann letztendlich entscheide.
 

F4vy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
52

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.174
Gerade PCI bietet sich überhaupt nicht an. Das wird vermutlich der letzte Sockel bei Intel sein, der überhaupt PCI slots unterstützt. Schon seit 2 1/2 Jahren seit Sandybridge gibts kein natives PCI mehr.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.174
Ja, ist Zukunftssicherer. Außer, es ist dir egal, dass du beim nächsten Sockel upgrade evtl die soundkarte wieder ersetzen musst ^^

Ich hätte ja den Onboard vorrübergehend genutzt, und dafür die 35€ mehr in nen besseren Kopfhörer gesteckt.^^
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.939
Bitte meine Herren, wir reden hier von einer 29€ (!) Soundkarte. Warum sollte er eine PCIe Karte kaufen, die sich auf seinem Mainboard nur an einer sehr schlechten Stelle montieren lässt? Das wäre ziemlich dämlich!

Wenn er irgendwann später mal einen neuen Rechner kauft, dann darf da bestimmt auch wieder eine neue Soundkarte bei sein......
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.174
Ach joa, da wirft man halt einfach mal 30€ weg, ist ja nix.
Warum soll das ne schlechte stelle sein? Ein PCIe ist frei, es wäre dämlich auf PCI zu setzen.

Wenn der TE jetzt keine 30€ mehr hat für einen besseren Beyerdynamic dt 990, welcher deutlich besser wäre als der AKG, alleins chon was verarbeitung und Ersatzteile angeht, wird er beim nächsten rechner auch keine 30€ über haben, die mit der DG aus dem fenster geworfen sind.
Damit kauft er sich jetzt ne 30€ xonar DG die er später wegwerfen kann, um sich ne 30-40€ PCIe soundkarte zu kaufen beim nächsten rechner. Da kann er sich auch jetzt gleich nen Fiio E10 kaufen und gut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top