Soundkarte und noch ein paar andere Sachen..

Stadtlohner

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.227
Hallo,

da ich ein wenig geld zu weihnachten bekommen habe, würde ich mir gerne eine Soundkarte holen.

Allerdings habe ich keine Ahnung, was ich nehmen soll, da ich von sowas keien Ahnung habe.

Die Karte brauch ich vile zum Musik hören und zum Zocken. Ich habe allerdings fast nur MP3 lieder auf dem PC, jetzt frage ich mich, ob das einen unterscheid zu meiner jetzigen Onboard Soundkarte macht. Die MP3 sind meist in 192 KB/s und selten ind 128 KB/s, aber ich wollte bald alle in 320 KB/s umwandeln. Die Soundkarte sollte nicht so teuer sein, außerdem wollte ich mir ein neues headset holen, da ich bisher USB hatte, wo die Klangqualit aber nicht so berauschend ist, möchte ich jetzt wieder klinke haben

Für beide möchte ich nicht mehr als 100€ +/- 20€ ausgeben.

LG Stadtlohner
 

FIL11

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.033
Salve,
als Soundkarte kann ich dir die Creative X-Fi Music ans Herz legen:
http://geizhals.at/a208820.html
Ein Headset wäre zum Beispiel hier ein feines:
http://geizhals.at/a233584.html

wäre zusammen ein wenig mehr als 100€.
Bei deinen MP3s hast du klanglich natürlich überhaupt keine Referenz, da macht eine andere Karte nicht mehr viel besser, eher schlechter. Und wenn du in 320 Kbits wandelst, dann bitte nur von CD und nicht die schlechten noch einmal rippen!
Gruß FIL11
 

Stadtlohner

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.227
Also hauptsächlich wäre dann die karte wohl zum spielen gedacht, wenn du meinst, das meine MP3s nicht besser werden. Aber zum Spielen ist die auch geeignet oder?

LG Stadtlohner

Edith... wenn sich eine Soundkarte bei mir doch nicht lohnen sollte, lohnt sich dann überhaupt ein so teueres Headset? Also wenn ich spiele soll es auch gute Quali sein, besonders wenn man viele geräusche hört, mag ich es nicht, wenn da ein rauschen bei ist oder ähnlich...
 
Zuletzt bearbeitet:

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.516
Die Creative X-Fi Music klingt schon um einiges besser als eine Onboard-Karte. Die Kondensatoren und Anschlüsse sind viel besser und damit ist der Klang viel kraftvoller. Das lohnt sich aber auch nur mit besseren Boxen/Kopfhörern. Außerdem hat die X-Fi den Crystalizer-Chip drauf, der die Kompression von MP3s rausrechnen kann. Dadurch kommt wieder mehr Dynamik in den komprimierten Sound. IMO klingt das sehr gut und deutlich besser als jede Onboard-Karte, vor allem für den Preis - seie denn, man geht bei Onboard gleich digital per HDMI in einen guten Verstärker. Dann wird der Onboard-Chip aber auch nicht benutzt. Und dann ist der Vergleich nicht mehr ganz so eindeutig.
 

Stadtlohner

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.227
Also, als dann würden sich die Soundkarte und das headset lohnen. Also Anlage habe ich ein 2.1 Soundsystem von Speedlink, das Gravity. Ist dieses System gut dafür geeignt, das die Musik besser klingt. ich hab von sowas einfach keien Ahnung.

LG Stadtlohner
 

FIL11

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.033
Schau,
die Karte ist für ihren Preis wirklich eine Empfehlung und grundsätzlich besser als jeden On-Board Soundkarte. Die Frage ist nur, was du womit anhören möchtest. Eine 128 kbits Datei mag manchen Leuten genügen, mir persönlich reicht das bei weitem nicht...nicht einmal geschenkt. Und aus einer qualitativ schlechten Datei kannst du nichts mehr rausholen, da alles schon aus Platzgründen entfernt wurde - das ist der Sinn dahinter, der kleine Speicherverbrauch...und auch wenn viele Leute Kopfstehen deswegen, die verlorenen Teile kann dir kein Chrystalizer mehr wiederbringen. Auch wenn es dynamischer klingen mag (wobei ich finde, dass es nicht überall gut klingt), es ist nicht vergleichbar mit CD-Qualität.
Aber vielleicht sind das auch nicht deine Ansprüche....für 100€ wirst du aber schwer was besseres finden, was du auch nicht wirklich brauchst wie mir scheint.
Wenn es nicht gefällt, kannst du es ja immer noch umtauschen..

Schönen Abend noch,
FIL11
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.516
Ja, eine verkorkste 128-kbit-MP3 ist und bleibt Mist, klingt aber mit dem Crystalizer besser. Aber noch lange keine CD-Qualität. Geht auch nicht. Aber ich denke, das ist auch nicht Stadtlohners Anspruch.

Die X-Fi Music ist eine super Karte für das Geld. Musik klingt toll, Filme wirken etwas mehr dreidimensionaler und für Spiele wird EAX HD 5.0 unterstützt. Perfekt! Für 50 € wird dir nicht besseres passieren können. Wie gesagt, wenn es dir nicht gefällt, dann tausche sie einfach wieder um. Besser als dein Onboard-Sound ist sie allemal.

Ob jetzt das Speedlink 2.1-System gut ist, weiß ich nicht. Speedlink ist bei mir nicht dafür bekannt, qualitativ anspruchsvolle Geräte herzustellen, obwohl ich ein Standmikrofon von denen haben und damit zufrieden bin. Ich will halt nicht singen und für Skype und Zocken reicht es locker aus. Ich bin aber auch kein Freund von Logitech-Soundsystemen. Teste es einfach und schau, wie es klingt. Ist der Klang denn sonst dünn?

Zu der von FIL11 vorgeschlagenen Sennheiser PC 161 kann ich auch nichts sagen. Grundsätzlich ist Sennheiser eine feine Firma. Ob dir das gefällt, hängt von vielen Faktoren ab: Größe, Anwendung, Material, geschlossen, offen, halboffen ... Mit Ohrschalen aus Plastik schwitzt man z.B. sehr schnell, Kunstleder reißt mit der Zeit. Leder oder Stoff muss man selbst entscheiden. Manche brauchen einen besonders stabilen Halt, der aber auf Dauer stören kann. Ich empfehle immer gute Kopfhörer + separates Mikrofon. Dann hat man die beste Qualität von beidem. Gute Kopfhörer kommen von Sony, AKG, Sennheiser oder Bose. Mikrofon muss hingegen keine Studioqualität aufweisen und kann auch was preiswertes ~20 € herum sein. Ich hab z.B. am PC fette Sennheiser HD265 mit linearem Frequenzgang von 5 Hz bis 30 kHz. Und die möchte ich nicht missen. Dafür haben die auch 250 € damals gekostet und für draußen viel zu groß. Draußen nutze ich dagegen kleinere Bose Around-Ear Headphones. Die klingen gut, sind sehr leicht und lassen kaum Lärm von außen rein, ohne dabei aber aktives Noise-Canceling zu benutzen, wo man ständig neue Batterien einlegen muss (wie z.B. die Bose QuietComfort 3; auch sehr gut). Auf Arbeit hab ich z.B. die Sony MDR-V300, die nicht komplett abschotten, aber jetzt nach ein paar Jahren löst sich das Kunstleder ab und die Bügel lösen sich auf. Trotzdem zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stadtlohner

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.227
Also, besonders in spielen fällt mir auf, das die USB Koüfjhörer nmicht wirklich den besten Sound haben. Da ist ja so eine blöde Soundkarte mit eingebaut, die nur ärger macht, ich kann zb. das mikrofon nicht mehr benutzen, da dann immer störgeräusch entstehen.

DieSachen die ihr mir vorgeschlagen habt, gefallen mir wirklich sehr gut, allerdings frage ich lieber 2 mal nach, bevor ich mir etwas kaufe, ach wenn ich es wieder zurück geben kann. Ich habe leider von Kopfhörern, Soundkarten und dem ganzen kram keine Ahnung.

Die Anlage die ich habe, ist jetzt nicht so der ober renner. Aber ein Kumpel von mir, der DJ ist, hat die mal bei sich, an seine externe Soundkarte gestöpselt (ein ziemlich teures teil, was auch einen schönen Klang erzeugt), da hat man direkt gemerkt, das selbst bei 128 KB/s der klang noch feiner war. ich habe zwar ein Digitalen Anschluss an meinem Mainboard, allerdings glaube ich nicht, das der mir was bringt, dazu müsste ich ja auch eine Anlage mit digitalem Anschlsss kaufen.

Das Sennheise Headset finde ich schon ziemlich gut, ahben auch freunde von mir, ich glaub aber das PC 151. Allerdings finde ich die idee, mit Kopfhörer und Standmikro auch gut.

@ mumpel:
Was für Kopfhörer wären denn in meiner preisklasse zu empfehlen? An ein mikro werde ich wohl noch kommen, kosten ja nicht soo viel. Und ist sowas auch noch für Lans und so geeignet, klar da braucht man kein mikro, aber manchmal spiele ich auf einer lan auch noch im internet, und da ist das ziemlich praktisch.

LG Stadtlohner

edith... ich habe gerade mal nachgeguckt, welche Qualität meine Musik hat, die ich am meisten höre. Also ca. 1/3 hat 192 KB/s und 1/3 hat 320 KB/s, der rest ist dazwischen, also 224KB/s und 256 KB/S usw... nur ganz wenige Alben, besonders alte, wo ich noch kein gutes Rip Programm hatte, haben 128KB/s. Also hätte ich bei 1/3 doch schon CD Quali, und den rest kann ich ja nochmal von meinen CDs Rippen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.516
Wie ich oben bereits schrieb, hängt die Wahl von Kopfhörern an persönlichen Vorlieben, die ich schwer einschätzen kann. Das wirklich beste ist, wenn du zu MediaMarkt/Saturn/usw. gehst. Die haben eine große Wand mit Kopfhörern, wo überall das Gleiche läuft. Da setzt du einfach mal alle auf und fühlst, wie sich die tragen, wie sie klingen und wo der Unterschied zwischen 20, 50, 100 und 200 € ist. AKG, Sony, Bose und Sennheiser sind Marken, die man blind kaufen kann. Ausprobieren.
 

GrambleX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.512
Bei Spielen und Filmen lohnt sich die Soundkarte idR. Besonders mit Headset schafft die X-Fi imho einen super Raumklang. Die Vorteile sind aus meiner Sicht schon gewaltig ... ich war auf jeden Fall beeindruckt.
-> Natürlich kommt es auch auf das jeweilige Spiel/DVD an, aber bei den bekannten Spielen gibt es nur wenige schwarze Schafe und DVD haben idR auch gutes Quellmaterial.

Somit lohnt sich die X-Fi vllt. schon allein für die Spiele.


Für Musik mit 128kbit/s lohnt sich ne SK gar nicht, für 192kbit/s eigentlich auch nicht. Crystalizer ist für mich kein Kaufargument. Zum einen mag nicht jeder diese DSP's (machen zwar nen schöneren Klang, aber ist halt nicht der Orginalklang) und zum anderen ist der Crystalizer nicht so überragend, dass man sich extra für ihn ne X-Fi kauft. DSP's gibt es z.B. auch als Plugins für Winamp und sind teilweise sehr sehr nah dran am Crystalizer.
Bei 256 kbps (grade auch VBR) sollte man schon einen Unterschied hören und bei 320kbps (was keine CD-Quali ist!!!) ist der Unterschied schon sehr deutlich. Da sollten dann aber auch die Boxen stimmen. Also solltest du dann auch vernünftige Boxen anschaffen oder halt alles über einen entsprechenden Kopfhörer.
AKG, Sony, Sennheiser, Behringer sind natürlich die bekannten Marken und man kann davon ausgehen, dass man keinen Schrott kauft. Trotzdem gibt es Unterschiede und man sollte nicht blind den erst besten Kopfhörer dieser Marken kaufen. Es gibt qualitative Unterschiede, verschiedene Klangeigenschaften (AKG sind z.B. meistens was basslastiger) und natürlich die Bauform ist für den Tragekomfort ganz wichtig. Bose Kopfhörer habe ich noch nicht gehört, allerdings waren den ihre Boxen/Anlagen in der Regel immer Schrott oder sehr überteuert. Aber wie gesagt, am besten mal ausprobieren. Solltest aber darauf achten, dass du die auch richtig vergleichen kann. Der überfüllte MediaMarkt am verkaufsoffenem Sonntag ist vllt. nicht der beste Ort, und auch überstrapazierte Kopfhörer haben natürlich qualitative Einbußen.
 
Top