News „Spectre Next Generation“: Acht neue CPU-Lücken sollen gefunden worden sein

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.426
#1

Obvision

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
550
#2
"Intel ist sicher, ARM wahrscheinlich betroffen, AMD noch offen"
Ist hier gemeint, Intel ist sicher betroffen? Denn wenn ich richtig informiert bin, ist Intel betroffen und Patches gibt es noch nicht.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
173
#3
"PR-Gau" und am Ende fährt Intel wie immer wieder Rekordgewinne ein.
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
561
#5
Ich denke schon, dass es so gemeint ist. Sollte aber besser geändert werden. Versteht bestimmt nicht jeder
 

Bixol

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
850
#6
"Intel ist sicher, ARM wahrscheinlich betroffen, AMD noch offen"
Ist hier gemeint, Intel ist sicher betroffen? .
in der tat irreführend, im text aber klar beschrieben
hatte zunächst auch gedacht dass Intel Sicher ist, und demnach nicht betroffen.
Es ist allerdings gemeint dass Intel sicher betroffen ist

Betroffen seien sollen nach aktuellem Kenntnisstand CPUs von Intel und aller Voraussicht nach auch von ARM. Nur von Intel lägen allerdings schon konkrete Pläne für die Veröffentlichung von Patches und damit indirekt eine Bestätigung vor. Ob auch CPUs von AMD betroffen sind, kann die c't aktuell hingegen noch nicht sagen.
 

CPU-Bastler

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.274
#7
Das ist das Ende der von-Neumann-Architektur.

Die Harvard-Architektur (getrennte Speicher für Programme und Daten) wird kommen. Das dies 2 Buszyklen benötigt ist heute im Zeitalter der Ghz-CPUs irrelevant.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
173
#8
"Intel ist bestätigt, ARM wahrscheinlich betroffen, AMD noch offen"

So wäre es etwas verständlicher.
 

Majestro1337

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.926
#9
Um mich anzuschließen: ich habe es auch so gelesen, dass Intel sicher ist, ARM wahrscheinlich sicher ist und es bei AMD noch in den Sternen steht...
 

syfsyn

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.778
#11

KiDmorbid

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
21
#12
Je länger man "drin herum stochert", umso mehr Fehler wird man finden. Ist doch rein logisch. Es gibt halt nichts Fehlerfreies. Es ist oft sogar möglich, dass zwar eine Lücke geschlossen wird, aber dann 5 neue vorhanden sind und nur darauf warten gefunden zu werden.

Und wie kritisch waren Meltdown und Spectre für den Privatanwender? Eigentlich so ziemlich gegen Null. Der Aufwand bei Hans Wurst mit seinem Kartoffel PC wäre viel zu groß, um irgend einen großen Nutzen davon zu tragen. Außerdem zieht sich Hans Wurst in der Regel ganz von alleine im Internet aus.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.400
#13
Super Info! Danke!
Hoffentlich werden jetzt auch die alten CPUs unter die Lupe genommen. Bin gespannt ob die Mainboardhersteller mit den Bios Updates mitmachen, aber erfreulich dass die Reaktion auf die Sicherheitslücken im Gange ist.
 

maxpayne80

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
906
#14
@syfsyn

Diese Frage spielt sich mindestens eine Stufe unterhalb der Frage ab "ob es x86 Kompatibel ist".

Alles gängigen Architekturen die Du vermutlich im Kopf hast ( seien es x86, ARM o.a.) bauen auf "von Neumann" auf ...
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.375
#15
Naja : Folgefehler ;-)
 

psYcho-edgE

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.887
#16
Innerhalb einer CPU (getrennte Instruction- und Datencaches im L1) ist jede moderne x86- eine (modifizierte) Harvard-Architektur. Die folgenden Cache- und RAM-Stufen zu trennen erfordert nur eine Umgestaltung des Ansprechens der verschiedenen Speicherbereiche, x86 müsste so trotzdem umsetzbar sein. Probleme gibt's da hauptsächlich nur bei Programmen mit Konstanten in Systemen mit sehr wenig RAM. Dafür gibt's aber auch Lösungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

krOnicLTD

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.294
#17
nun die preisfrage. wird die performance durch patches gegen die neuen 8 sicherheitslücken weiter fallen bei intel oder nicht ?!?

denn daran hängt im prinzip für intel alles. sofern die performance weiter fällt und amd nicht betroffen sein sollte würde intel sich vollständig erledigt haben in bezug auf den coffee lake -.-

ich bin immernoch unentschieden, tendiere aber zum ryzen kauf. jedoch brauche ich die singlecore performance auch unbedingt -.-
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.133
#19

itsBK201

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
790
#20
Top