Speicher "256MB dediziert"

killerbob

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
194
hallo,

ich bin auf der suche nach einem neuen laptop.

ich bin jetzt bei der suche auf Angebote gestoßen welche z,B einen ATI HD 3470 verbaut haben, welche über einen Speicher mit "256MB dediziert" verfügen. sie kann sich noch 1500 mb von arbeitsspeicher holen.

meinen frage ist nun:

lohnt es sich eher einen grafikkarte mit 256 mb oder 512 mb speicher.

wenn die grafikkarte sich nun speicher zieht, ist dieser dann genauso "schnell" wie der "eigene" speicher der Karte.
 

kuehnel91

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.559
Naja Speicher ist bei Grafikkarten nicht alles!

Es gibt einige 256MB Karten die weit aus schneller sind als 512er.

Für was brauchst du den Laptop?

Wenn die Karte Speicher vom RAM abzweckt entsteht da eine gewisse Latenz. Außdem fehlt dir der Arbeitsspeicher für andere Anwendungen.
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Generell kann man sagen, abgezweigter Speicher ist Mist. Im Vergleich zum dedizierten ist die Latenz viel höher und oft ist die Taktrate niedriger oder bestenfalls gleich hoch.
Ich würde zu einer Karte mit 512MB dediziertem Speicher raten.

edit: Falls jetzt jemand das Argument hier gegen bringt, dass das von der Karte abhängt, wenn in einem Notebook eine Karte mehr dedizierten Speicher hat, ist sie in der Regel auch leistungsfähiger.
 

founti

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.215
im prinzip sehe ich es auch so das mehr dedizierter speicher immer besser ist.

RAM kommt niemals an die Performance von VRAM....daher is das schonmal ein falschenhals weniger...

natürlich ist der chip mindestens genauso wichtig. ne pummel karte kann mit dem speicher nix anfangen, und n "großer" chip bräucht ihn dann evtl schon wieder und kackt ab wenn er net genug hat.....

hoffe ihr versteht was ich meine *g*
 
Top