Spiegelung des Systems auf "Reservefestplatte" mit True Image

xversuch

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage bzgl. des Backups meines Systems. Ich verwende ein Notebook mit relativ spezieller Software für den Bereich der Astronomie. Die Einrichtung war eine Qual und ich bin froh, dass jetzt alles so läuft, wie es läuft. Deshalb würde ich gern ein Backup des gesamten Systems machen.
Da ich mit diesem Hobby viel unterwegs bin, hätte ich gerne eine einfache Lösung der Datenwiederherstellung auch von unterwegs ohne stundenlang rumbasteln zu müssen.
Meine Idee ist deshalb eine zweite Festplatte zu kaufen, auf die ich die Spiegelung des aktuellen Systems schon überspiele. Also alte Festplatte ausbauen, neue rein, Spiegelung drauf, alte Festplatte wieder rein. Die zweite Festplatte lege ich zur Seite und für denn Fall, dass unterwegs die Platte im Rechner abraucht, schiebe ich einfach die zweite rein.
Das sollte meiner Meinung nach recht problemlos funktionieren oder? Ein paar Fragen bleiben allerdings offen:
Muss ich für die zweite Festplatte eine identische zu der im Notebook verbauten nehmen oder spielt das keine Rolle?
Muss ich nach dem Wechsel der Festplatte Windows erneut aktivieren?
Ich würde gerne Acronis True Image für die Spiegelung nutzen. Brauche ich für meinen Zweck die Pro-Version in der es heißt: "Migrieren oder stellen Sie auf neuer Hardware wieder her" oder reicht die normale, da sich mein System ja nicht ändert, sondern nur die Festplatte?
Und abschließend die Frage: Reicht dafür die 1er Lizenz oder benötige ich zwei, weil ja 2 Festplatten im Spiel sind, allerdings nur ein Rechner?

Ich bedanke mich vorab vielmals für Eure Hilfe!!!
 

SkaFan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
118
Warum so umständlich?
Eine eine ext. Platte und da mit Clonezilla ein Image drauf machen.
Sollte was mit dem System sein, einfach das Image wiederherstellen.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.998
Für das was du vorhast reicht eine Externe HDD die mindestens so groß sein sollte wie deine eingebaute - der Rest spielt keine Rolle.
Dann startest du einmal von der Acronis CD und legst ein Image der eingebauten HDD auf die externe HDD ab.
Dafür reicht die "nicht Pro" Version aus. Die "Pro" Version brauchst du, wenn du dein Notebook schrotten solltest und das Image auf einem neuen Notebook wieder herstellen willst. Es reicht eine Lizenz aus.

Muss ich nach dem Wechsel der Festplatte Windows erneut aktivieren?
Das kommt auf das Windows drauf an.
 

x.versuch

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
9
Wow das ging schnell, danke :)
Allerdings würde ich gerne bei meiner Variante bleiben. Die Situation ist eigentlich die eines Freundes, der computertechnisch nicht besonders bewandert ist, deshalb sollte es möglichst einfach sein und schnell gehen. Daher die Idee der 2 Festplatten, ich richte alles ein, er tauscht im Zweifelsfall nur aus und arbeitet wie gewohnt weiter...
Oder gibt es Argumente, die explizit dagegen sprechen?
 

SkaFan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
118
ja, der aufwand!
und eine notebook platte ist bei gleicher grösse treuer als eine 3,5"
 
Zuletzt bearbeitet:
Top