Sporadische Freezes und Reboots nach SSD-Einbau

midcarder

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
9
Hallo,
habe mich hier angemeldet, da hier scheinbar kompetente Leute unterwegs sind und ich nicht mehr weiter weiß.

Vor drei Tagen habe ich in mein XPS 17 Notebook eine 64 GB Crucial M4 SSD eingebaut. Die alte Platte wurde formatiert und auf die SSD wurde Win 7 64 Bit neu installiert.
Eigentlich läuft alles super, aber bereits 4 mal kam es in der kurzen Zeit zum Systemausfall. Beim ganz normalen Surfen färbt sich der Bildschirm plötzlich seltsam. D.h. das normale Bild ist noch zu sehen, aber die Farben stimmen nicht mehr und über den ganzen Bildschirm verteilt sind kleine bunte Vierecke.
Der Cursor lässt sich noch kurz bewegen, dann wird der Bildschirm schwarz und nach einigen Sekunden bootet der Rechner neu.

Ich schätze, das hängt mit der neuen SSD zusammen, vielleicht ist es aber auch etwas anderes.

Ich hatte ganz zu Anfang, als ich das Notebook neu gekauft hatte, ein ganz ähnliches Problem, hier nachzulesen:
http://en.community.dell.com/support-forums/laptop/f/3518/t/19374136.aspx
Damals wurde mir von Dell das gesamte Mainboard getauscht, da vermutlich die Grafikkarte defekt war. Der Screen sieht jetzt beim Absturz auch sehr ähnlich aus wie damals, nur sind die Farben eher gelblich als Pink.

Werde mal versuchen, beim nächsten Absturz ein Foto zu machen.

Dell bietet leider keinen Support bei Problemen mit nachgerüsteten Festplatten. Hat hier vielleicht jemand eine Idee?
 
A

abacus-pc

Gast
Deutet eher auf einen beginnenden Ausfall der Grafikeinheit hin, bzw. deren Kühlung
ist gestört
 

midcarder

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
9
Das wäre allerdings ein absoluter Zufall. Die Grafik lief seit dem Mainboardwechsel fehlerfrei, und die Abstürze treten exakt seit dem Einbau der SSD auf.
Die einzige Möglichkeit wäre, dass die SSD irgenwie die Kühlung stört. Allerdings wird das Notebook nicht sehr heiß, ich spiele ja nicht einmal damit.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Dann bau die alte HDD wieder ein, treten auch jetzt die Symptome auf -> Dell-Garantie.
Treten keine Fehler auf -> SSD reklamieren.
 

midcarder

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
9
Die alte Platte läuft parallel mit der SSD als Datenspeicher. Eine Neuinstallation von Windows wollte ich eigentlich erst mal vermeiden, weil ich nicht gerade Lust habe mein komplettes System schon wieder neu aufzusetzen.
Wodurch kommen denn solche Abstürze mit Bildschirmverfärbung zu Stande? Habe damals schon kaum was dazu gefunden, nur ein paar Seiten zu Grafikkartendefekten. Würde mich aber wie gesagt wundern, wenn es schon wieder die Grafikkarte wäre.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Das die Bildausgabe durch den Einbau einer SSD fehlerhaft wird, erscheint mir nicht sehr wahrscheinlich, schau in der Ereignisanzeige nach, ob unter System oder Anwendungen
passende Einträge existieren.
 

midcarder

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
9
Die Abstürze werden alle als kritische Ereignisse 41 "Kernel-Power" angezeigt.
Zur gleichen Zeit sind jeweils auch Fehler mit dem Fehlercode 0x00000116 aufgetreten.
1. (0xfffffa8007955010, 0xfffff8800f85643c, 0xffffffffc000009a, 0x0000000000000004)
2. (0xfffffa800861d440, 0xfffff8800f85143c, 0xffffffffc000009a, 0x0000000000000004)
3. (0xfffffa800b900010, 0xfffff8800f7df43c, 0xffffffffc000009a, 0x0000000000000004)
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
KernelPower 41 ist eine generische Meldung das Windows beendet werden mußte.

Bug Check 0x116: VIDEO_TDR_ERROR
Ein Versuch den Displaytreiber nach einem Timeout zu resetten ist fehlgeschlagen.
GRAFIKKARTE.
 

midcarder

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
9
Ich habe inzwischen alle möglichen Triber nochmal neu installiert und seit dem gab es keine Abstürze mehr. Wenn doch noch mal was sein sollte, werde ich das aber mal versuchen.

Dafür ändert Windows jetzt jedesmal die Bildschirmauflösung, wenn der Rechner im Sleep-Mode war.
 
Top