Sporadische freezes in Windows - Vermutung RAM

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
#1
Hallo,

ich habe für nen Kollegen nen PC zusammengestellt und bis vorhin lief auch alles, als ich dann wieder zu Hause war, schrieb er mir direkt, dass er freezes hat, also es friert alles ein, bis auf der Mauszeiger, aber es reagiert kein Fenster mehr. Morgen wollte ich nochmal hin, aber möchte mir hier auch nochmal Infos holen.

Folgende Komponenten sind eingebaut:

MOBO: MSI B350M PRO-VDH
CPU: AMD Ryzen 5 1600 WRAITH
RAM: G.Skill DIMM 8 GB DDR4-3000
GPU: MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 6G
NT: be quiet! Pure Power 10 400W
SSD: Crucial MX500 500 GB

BIOS Update hatte ich als erstes gemacht, RAM steckt aktuell im Slot A2, in A1 fuhr der Rechner nicht hoch (bisher - hatte ich nach der Windows Installation nicht wieder probiert).

An den EZ Debug LEDs ist mir bisher auch nichts ungewöhnliches aufgefallen, einmal dauerte das hochfahren etwas (Kurz nach dem POST kam der Ladekreis und der ungewöhnlich lange geladen, dennoch fuhr er hoch, aber scheinbar bisher nicht mehr, zumindest ists meinem Kollegen nicht weiter aufgefallen).

Morgen würde ich folgendes machen:

- RAM in Slot A1
- Nochmal prüfen, ob alle Stecker richtig sitzen
- GPU nochmal rein-/raus stecken (Hier auf CB gabs nen ähnlichen Thread wo das vorgeschlagen wurde)

Habt ihr sonst noch Tipps oder etwas worauf ich achten sollte? RAM Spannung im BIOS anpassen z.B.?

Danke euch!
 

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
324
#2
hast du chrome oder derivate mit der engine offen? buggt seit dem neuen windows patch
 

deschlong

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
#4
Nee gar nichts. Er meinte es war einfach so, selbst wo er nochmal nach updates gesucht hatte kamen freezes, es waren also nur die Windows Einstellungen geöffnet.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
65.885
#5

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
324
#6
bei meinem stottern lags an chrome und den soundtreibern, nachm chipset und sound driver update hat alles geklappt
 

deschlong

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
#7
Ich selbst hab auch nen ryzen 5 1600, auch mit 8GB RAM aber weniger takt (2400, ich weiß.. zu wenig für nen ryzen :/ ) und mein Rechner läuft ohne Probleme.
Ergänzung ()

hast du chrome oder derivate mit der engine offen? buggt seit dem neuen windows patch

PS: Ich selbst hab auf meinem Rechner chrome und chromium, merke hier keinerlei freezes o.ä.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
560
#8
Habe ähnliche Probleme mit meinem Laptop gehabt. Seit dem Neuesten Windows 10 Update läuft es jetzt sehr stabil. Dafür hatte ich gestern auf meinem Desktop PC auch immer Bluescreens, habe dann alle Driver Updatet und jetzt läuft es auch einwandfrei.

Würde deshalb auch alle Drivers Updaten und Windows 10 Updaten, sofern es geht, dann sollten die Probleme weg sein. Ausser, der RAM-Slot ist bei Dir defekt, dann kann es auch von dem vielleicht kommen.

Musst eben die RAMs in die helleren 2 Steckplätze einstecken um Dual-Channel zu nutzen und eben ein Bios Update machen.

Besitze auch einen AMD 1700x und hatte am Anfang grosse Probleme mit den G.Skill Ripjaws 5 RAMs, deshalb habe ich jetzt G:Skill Flare X RAMs mit 3200Mhz und die laufen mit vollen 3200Mhz und Timings 14-14-14-34 problemlos jetzt. Die Kosten zwar etwas, aber laufen sehr stabil.

Hoffe, dass ich Dir helfen konnte :-).
 

deschlong

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
#9
Ich sehe grad (zitat Alternate): "Das "unbuffered" Modul ist auf eine Latenz von 16 bei 3000 MHz programmiert und benötigt eine Spannung von 1,35 Volt"

Habe die Spannung im BIOS noch nicht geändert, läuft daher aktuell auf "auto", denke, das wird das erste sein was ich morgen mache.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
560
#10
Installiere mal das Tool "IoBit Driver Booster", der sucht alle Treiber automatisch und installiert es auch.

Es gibt eine Freeware Version davon und nimmt Dir eine Menge Arbeit ab :-)!

https://www.iobit.com/de/driver-booster.php
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
560
#12
Jo, verstehe ich gut wie z.B. Driver Magic etc... Aber die Version von "IObit" ist wirklich sehr gut und die Zocken einem nicht ab, wie die anderen Software Schmieden, die würde ich auch Meiden :-).

Benutze auch "IoBit System Care" seit Monaten und hatte nie Probleme damit und auch keine Malware etc.!
 

andredc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
333
#14
@DualityMind Keiner mit auch nur ein wenig Ahnung würde zu solchen Tools raten.
Erstens kann Windows bereits viele Treiber selbst finden, auch wenn man das selber machen sollte da auch das nicht zuverlässig ist.
Zweitens sollte man immer die aktuellsten Treiber nehmen und solche "Tools" können immer nur das nehmen was sie in irgendeiner Datenbank haben (wie kommt es darein ?) das "Tool" kann auch Treiber instalieren die alt und verbuggt sind obwohl es bereits einen neueren Treiber gibt.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
560
#15
@andredc: Ich meide diese Tools eigentlich auch immer, da meistens wie Du gesagt hast, nicht immer aktuell sind. Da mein Desktop PC immer abstürtzte, wollte ich es mal versuchen und es hat geklappt beim ersten mal und er stürtzte dann nicht mehr ab.

Aber hast Recht, man weiss nie ob die Tools irgendwelche Ports öffnen etc...! Aber "IBiot" wirkt sehr seriös im Gegensatz zu "Driver Magic und Co." :-).

Nächstes mal werde ich es nicht mehr empfehlen. :-)
 

deschlong

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
#17
Wie vermutet: Spannung im Bios auf 1.35V gestellt, Rechner läuft ohne Probleme. Keine Freezes in Windows, beim Zocken oder während Prime95.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.993
#18
Top