Leserartikel Spulenfiepen Sammelthread: in welcher Form / Konstellation habt ihr es oder auch nicht?

Mit welchem Netzteil in Kombination mit deiner GPU hattest du die wenigsten Geräusche?

  • Seasonic

    Stimmen: 30 26,5%
  • Corsair

    Stimmen: 22 19,5%
  • Enermax

    Stimmen: 12 10,6%
  • Bequiet

    Stimmen: 39 34,5%
  • Boost Boxx (Lol)

    Stimmen: 1 0,9%
  • Xilence

    Stimmen: 2 1,8%
  • NZXT

    Stimmen: 0 0,0%
  • Andere

    Stimmen: 6 5,3%
  • AMD Karte

    Stimmen: 47 41,6%
  • Nvidia Karte

    Stimmen: 48 42,5%
  • Schlimmes Spulenfiepen

    Stimmen: 11 9,7%
  • Moderates Fiepen

    Stimmen: 26 23,0%
  • Kein Fiepen

    Stimmen: 48 42,5%

  • Teilnehmer
    113

minimii

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
5.503
Hallo,

Das Thema kam in einer Diskussion auf.
Danke an @Clark79 zwecks Idee

Wir alle wissen wie nervig das Thema ist.

Es ist eine Kombination aus zig Faktoren, stark abhängig von der Grafikkarte.

Manche Karten haben es und manche nicht.
Der gute Igor hat es hier gut zusammen gefasst, inklusive Erklärung der Ursache:

KLICK: Igorslab
@FormatC Das Video ist klasse :)

Oder auch hier in Englisch:
Clevercreations

Man kann das Problem lindern.
Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, wie die Kombination aus Netzteil und Grafikkarte hier Einfluss hat.

Leute mit einer Custom Wakü haben doppelt Pech: alles ist leise, und kühle Spülen sind lauter :D

Weitere Mittel sind:
  • FPS begrenzen
  • Mittel Undervolting die Karte optimieren
  • Das Gehäuse stark Dämmen
  • Damit Leben
  • Grafikkarten stark selektieren

Eventuell finden wir eine Datenbasis.

Ich würde vorschlagen wir geben das wie folgt an.

Template:


CPU5600x
GPUAsus TUF RX6800XT
MainboardAorus X570 Pro
Kühlung CPUCustom Wakü
Kühlung GPUCustom Wakü
NetzteilBequiet Straight Power 11 750w
Gehäusestark gedämmtes Fractal Define R6
GehäuselüftungA12x25
SchweregradBei geschlossenem Gehäuse immer noch deutliches fiepen.
Beim Furmark sehr gut hörbar

Mal schauen was so kommt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA, A.Xander, Clark79 und eine weitere Person
Hmmm vielleicht wäre mein Post von drüben besser hier aufgehoben gewesen?🤷 Hat sich leider überschnitten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimii
Hatte mal ein 24V Netzteil das gebrummt hat, hab es mit Kunstharz ausgegossen und schon war ruhe
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fischifisch
CPU12600K mit Werkstakt
GPUPalit GeForce RTX 3060 Ti Dual V1
MainboardMSI MAG Z690 Tomahawk WiFi DDR4
Kühlung CPUScythe Fuma 2 mit LGA1700 Mounting Kit
Kühlung GPUOriginal
NetzteilScythe Stronger Plug-In 700 Watt
GehäuseLian Li Lancool II Mesh Performance
GehäuselüftungStock: Front 3x 120, Rear 1x 120
SchweregradAuf 60 Hz VSync kein Fiepen, ab ca. 120 Hz
leicht wahrnehmbahr um ca. 10 kHz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JoeCrucker, minimii und Fischifisch
CPU9900K
GPUGigabyte RTX 2080 Gaming OC
MainboardMSI Z390 Gaming Plus
Kühlung CPUArctic Freezer 34 eSports DUO
Kühlung GPU
Netzteilbe quiet! Straight Power 11 650W
GehäuseFractal Design Define C
GehäuselüftungArctic P12 PWM PST
SchweregradBei geschlossenem Gehäuse deutliches fiepen. Nach Wechsel von einem Y-Strang auf zwei separate Stränge etwas besser.
Austausch des Netzteils (selbes Modell) hat geholfen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimii
CPU5800x
GPUAMD RX6800XT Midnight
MBMSI B550 Tomahawk
Kühlung CPULuft
Kühlung GPUReferenz
NetzteilBequiet Straight Power 11 650w
GehäuseFractal Define 7
Gehäuselüftung7x 140mm
Schweregradstark bei hohen FPS, mit Limiter kaum (eher Rasseln statt Pfeifen)

Interessante Frage, wenn auch schwer zu beantworten. Habe keine Lust das Netzteil zu tausch als Vergleich 😄
Ich brauche kaum hohe Raten, deswegen ist es zu ertragen. Die GPU ist mit 2 Kabeln auf die Rails verteilt. Ob ein Tausch der Kabel-Reihenfolge etwas ändert kann ich mal testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimii
Ich habe ja in meinem Beitrag in der Tabelle geschrieben, dass das Fiepen einer Frequenz um ca. 10 kHz entspricht - das ist ein Schätzwert meinerseits.

Generell kommt das Fiepen ja von einer Frequenz, die an besagten Spulen anliegt und diese somit unfreiwillig in Schwingung versetzt.

Gibt es hier E-Tech-Cracks, die genau beschreiben können, wie diese Frequenz zustande kommt? Dann könnte man sowieso anhand der Wiederholfrequenz, die ja offensichtlich mit dem Fiepen zusammenhängt, exakt ausrechnen, bei welcher Karte welche Frequenz - theoretisch, wenn die Spulen nicht ausreichend befestigt sind - anliegen würde.

EDIT:
Antwort auf die Frage, was genauSpulenfiepen verursacht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimii
CPUAMD Ryzen™ 9 5900X
GPUNITRO+ AMD Radeon™ RX 6700 XT
MBMAG X570 TOMAHAWK WIFI
Kühlung CPUArctic LIQUID FREEZER II 280 | Front Mount 3x Fans Pull
Kühlung GPUReferenz
NetzteilCorsair RMi Series™ RM850i — 80 PLUS® Gold
GehäuseBE QUIET SILENT BASE 802
Gehäuselüftung3x Front 140mm Arctic P14 Push | 1xBack 140mm Arctic P14 Push
SchweregradFiept sogar unter 60 Frames kommt auf den Titel an
z.b. New World. Aber die Karte fiept sehr... mehr FPS mehr Fiepen. Hatte davor ne 5700XT von Gigabyte verbaut und die hat weniger krach gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimii
CPU11700K -0.100v
GPUAsus TUF 3080 Ti OC 1815 Mhz @ 0,825v
MainboardASUS Prime Z590-P Gaming
Kühlung CPUAlpenföhn 280 Silent
Kühlung GPUStock
NetzteilCorsair RM850X 2018
GehäuseCorsair 5000D
GehäuselüftungBeQuite
SchweregradKein Spulenfiepen

Bei mit ist kein Spulenfiepen mehr vorhanden, auch wenn ich Titel mit 200+ FPS zocke.
(Abstand zum PC 1m)
Meine Corsair Netzteile haben in den letzten Jahren nie auch nur einen Mucks gemacht.
ASUS TUF und Strix sowie MSI X Trio GPU´s hatten auch nie Spulenfiepen.

Letzte GPU´s die deutliches Spulenfiepen hatten:

EVGA 3080 XC3 Ultra
EVGA 3070 Ti FTW3 Ultra
Red Devil RX 480 (Fürchterlich laut in jeder Hinsicht)

Hinweis: Ich nehme jedes noch so kleine störende Geräusch wahr, PC ist fast silent.

Geräusch Emissionen sind für mich DAS Kauf Kriterium.
Bei Leistung etc. hat man immer eine Wahl / Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimii
Zitat von therealcola:
Corsair RMi Series™ RM850i — 80 PLUS® Gold
Liege ich falsch, oder kannst Du bei dem Sahneteilchen zwischen Single- und Multi-Rail umschalten?
Falls ja: wie läuft es bei Dir? @Nickel hatte in einem anderen Thread geäußert, dass es bei ihm nach einem Wechsel von Multi- auf Single-Rail NT besser wurde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: therealcola
Kann man aber ich nutze die Corsair Software nicht. Wüsste auch nicht welche Einstellung mehr Sinn macht. Glaube Default ist Multi Rail eingestellt.

Diese Software frisst nur unnötig CPU Leistung im Hintergrund.

Achso naja ich glaub das hatte ich damals schon bei der 5700 XT getestet und hat nix gebracht. Aber nen Versuch wär es ja mal Wert. Werde ich mal testen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Clark79
Zitat von minimii:

Naja was heißt Glück, ich habe vorher paar raus geschmissen wegen der Lautstärke und Spulenfiepen.

Das muss jeder für sich entscheiden was einem wichtig ist, ist einem die Lautstärke wichtig dann muss er suchen bis er was findet. :)

Was ich gerne anmerken möchte:

Besonders die EVGA Karten welche ich oben erwähnt habe fand ich eklig wenn ich die Lüfter hörte, es ging nicht direkt um die Lautstärke im Vergleich zur TUF sondern WIE die Lüfter klingen.
TUF = Laues Lüftchen ohne UV und Kurve, EVGA: Krach im Vergleich dazu. Aber vll gleiche DB / Sone.
Wenn Ihr versteht was ich meine.
 
@minimii
Ich habe noch nen i5-8600K - aber mittlerweile ohne Grafikkarte, die GTX 1070, die da drinsteckte und nie Spulenfiepen verursachte, ist mittlerweile verkauft. Ich kann das aber hier gern nochmal aufführen:

CPUi5-8600K
GPUGainward GTX 1070 Phoenix Golden Sample
MainboardASRock Z370 Extreme4
Kühlung CPUScythe Fuma 2
Kühlung GPUOriginal
NetzteilScythe Stronger Plug-In 700 Watt
GehäuseLian Li Lancool II Mesh Performance
GehäuselüftungStock: Front 3x120, Rear 1x 120
SchweregradWeder bei VSync auf 60 Hz, noch darüber
jemals Spulenfiepen wahrgenommen.

Ich wüsste weiterhin verflucht gern, was genau an der Grafikkarte dieses hochfrequente Signal verursacht und durch die Spulen schickt, das zudem ja noch abhängig von der Wiederholfrequenz ist. Das muss man ja simpel errechnen können, wenn man den Signalweg nachvollzieht.

EDIT:
Frage selbst beantwortet
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Frage ist ja auch immer was braucht man? Klar träume ich auch von so einem schnieken Netzteil mit eigenem Display zum Auslesen des Status usw. Wenn ich dann aber daran denke das meine Mädels mir bei den Preisen für was brauchbares mit den nackten Arsch berechtigter Weise ins Gesicht springen würden.🙄🤣🤣🤣 Nein aus dem Alter wo ich jeden Firlefanz brauchte bin ich raus. Zur Umfrage und Thema Boostbox. Habe des öfteren bei Facebook Werbung für angebliche high end Gamernetzteile aus Italien. Verkauf per Amazon. Leistung war glaube ich 400w und nichtmal Bronze Zertifikat. Im Angebot gab's das glaube ich mal für 15€🤪
 
Zitat von Fischifisch:
ich dann aber daran denke das meine Mädels mir bei den Preisen für was brauchbares mit den nackten Arsch berechtigter Weise ins Gesicht springen würden
Oh ja.
Dennoch wäre Ein seasonic tx schon nice...

Oder ein Lian Li O11D Evo mit Upright Mount.
Meine drei Mädels (und der junge auch, ) bekommen auch genug kram :D
 
@minimii
https://clevercreations.org/what-is-coil-whine-how-to-fix/

Ein sehr guter Artikel zu dem Thema :) Vielleicht verlinkst du den noch mit in deinem ersten Beitrag.

Kurz zusammengefasst auf deutsch:
Das Spulenfiepen (engl. Coil Whine) wird in aller Regel durch die Ringkerndrosseln verursacht, die sich in größerer Bauform in Netzteilen (meist offene Bauweise), in kleinerer Form auf Grafikkarten und Mainboards (meist geschlossene Bauweise) befinden. Diese Drosseln dienen in erster Linie der Filterung des Stroms und sorgen für eine konstante, saubere Stromversorgung. Je höher die Belastung der jeweiligen Komponente, desto höher ist auch der Stromfluss durch diese Ringkerndrosseln. Diese können dabei im für das meschliche Gehör wahrnehmbaren Frequenzspektrum vibrieren und erzeugen dadurch das hochfrequente Pfeifen.

Dabei hängt die Frequenz nicht von den FPS im Spiel ab (wie ich bisher dachte), sondern lediglich davon, wie viel Strom tatsächlich durch die Ringkerndrossel fließt und ob dieser Stromfluss dafür sorgt, dass das Bauteil in Schwingung (Eigenresonanz) versetzt wird.

Wieder was gelernt :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Clark79, A.Xander, minimii und eine weitere Person
Zitat von DJMadMax:
Ich wüsste weiterhin verflucht gern, was genau an der Grafikkarte dieses hochfrequente Signal verursacht und durch die Spulen schickt, das zudem ja noch abhängig von der Wiederholfrequenz ist.
Ich will jetzt nichts falsches behaupten und meine Zeit beim Radio und TV Techniker war noch Ende der 80er. Allerdings meine ich mich schwach erinnern zu können das wenn zb der TV gefiept hat nicht selten eine kalte Lötstelle (dadurch nicht vernünftig verlötet und kein optimaler Kontakt zwecks Weiterleitung) schuld war. Es gab zb auch den running Gag mit Sony Videorekorder. Rüsseldiagnostik 🤭 hat's nach Fisch gestunken wars ein Elko im Netzteil. So will nicht zu sehr ins OT
Ergänzung ()

@DJMadMax Danke für die Gedächtnisauffrischung.👍 Ich erschrecke mich immer wieder wenn ich überlege was sich in den Jahren in Sachen Technik getan hat. Geh doch nur mal läppische 30 Jahre in Sachen PC zurück. Frag doch mal wer noch mit Bootdiskette gearbeitet hat um gewisse Spiele auf nen 386 zum laufen zu bekommen 🤷
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: A.Xander und DJMadMax
Zurück
Top