SSD offline schalten - Win 7 Home Premium

V

Verleihnix182

Gast
Hallo an alle,

ich habe in meinem Rechner u.a. 2 SSDs verbaut: eine bespielt mit Win10 und eine mit Win7.

Unter Win10 Pro 64bit kann ich in der Datenträgerverwaltung die "andere" SSD (mit Win7) per Rechtsklick offline schalten.

Dasselbe klappt unter Win7 (64bit, Home Premium) leider nicht, dort gibt es die Option nicht.


Gibt es einen Trick? Klappt es per Kommandozeile? Hat jemand das gleiche Problem (gehabt)? Kann mir jemand helfen?:)


Verleihnix182
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.303
warum offline schalten ?

Einfach die 2 Festplatten benennen auf das was drauf ist und die eine nicht verwenden ...

Ansonsten im Gerätemanager deaktivieren .
 

Schatho

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.628
Warum willst sie offline schalten.
Falls du die Partition nicht sehen willst nimm den Laufwerksbuchstaben weg.
 

ata2core

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
617
In der Datenträgerverwaltung den Laufwerksbuchstaben entfernen.
 
V

Verleihnix182

Gast
wird vermutlich daran liegen, weil auf dieser SSD die zum booten benötigten dateien liegen.

-andy-
Ich denke nicht, zur Installation hatte ich jeweils nur die betreffende SSD angeklemmt.

Ich vermute, dass ich zu dumm bin: Welchen Unterschied macht das Offlineschalten gegenüber dem Entfernen des Laufwerksbuchstabens aus? Ja, ne ganz doofe Frage, ich lerne gerne dazu..

Edit: Ich möchte, dass die "überflüssige" SSD nicht im Explorer angezeigt wird. Was ich durch Entfernen des Laufwerksbuchstaben erreiche (oder auch durch Ausblenden des Laufwerks). Gleichzeitig sollte sie eben nicht unnütz laufen, deswegen meine Idee mit dem Offline-schalten.
Wenn aber das Deaktivieren im Gerätemanager reicht bzw. dieses Ziel erreicht, dann langt es mir ja,

Und ja, ich könnte sie manuell abklemmen, ich möchte aber beide Systeme je nach Zweck nutzen, ohne ständig das Gehäuse offen halten zu müssen.

Edit 2: Ich kann keinen einzigen Datenträger unter Windows 7 offline schalten. Hatte ich nur nicht erwähnt bislang.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Verleihnix182

Gast
Hi,



genau dafür gibt es interne Wechselrahmen...

VG,
Mad
Hi,

es soll doch ohne Huschelei am Gehäuse ablaufen.:)


Ich bin fündig geworden, revosleep sollte trotz Betastatus genau das erfüllen, was ich möchte. Sollte ich mir nämlich mal so einen Verschlüsselungstrojaner einfangen, sollte das jeweils andere System nicht betroffen sein. Und die Haltbarkeit sollte eine wesentlich geringere Laufzeit doch auch erhöhen.

Danke an alle!
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
25.136
Hi,

es soll doch ohne Huschelei am Gehäuse ablaufen
ob du jetzt einen Knopf oder zwei zum Hochfahren drückst...

Sollte ich mir nämlich mal so einen Verschlüsselungstrojaner einfangen, sollte das jeweils andere System nicht betroffen sein
solltest du dir so etwas einfangen hast du ganz andere Probleme würde ich sagen. Für solche Dinge hat man eine Sicherung und schaltet nicht laufend irgendwelche Platten ein und aus. Gemäß deiner Logik wäre es ja dann noch sicher den PC erst gar nicht einzuschalten. Mach regelmäßig Backups und der Fall hat sich.

Und die Haltbarkeit sollte eine wesentlich geringere Laufzeit doch auch erhöhen.
ob die SSD jetzt 100 oder 150 Jahre im Idle hält dürfte keine Rolle spielen würde ich sagen. Das was da zählt sind Schreibvorgänge.

VG,
Mad
 
V

Verleihnix182

Gast
Hi,
solltest du dir so etwas einfangen hast du ganz andere Probleme würde ich sagen. Für solche Dinge hat man eine Sicherung und schaltet nicht laufend irgendwelche Platten ein und aus. Gemäß deiner Logik wäre es ja dann noch sicher den PC erst gar nicht einzuschalten. Mach regelmäßig Backups und der Fall hat sich.
Ich habe entsprechende Backups. Und laufend wird nix ein- und ausgeschaltet:

Wenn Win7 läuft, hat die Win10-SSD nix zu melden und soll ausgeschaltet sein.
Wenn Win10 läuft, hat die Win7-SSD nix zu melden und soll ausgeschaltet sein.

Alle sonstigen Daten liegen auf einer Festplatte, die ich regelmäßig sichere.

Es ging mir nur darum, dass ich beide SSDs eingebaut und eingestöpselt sein lassen kann, sodass ich zwischen den Betriebssystemen wechseln kann, ohne meinen PC dauernd aufschrauben zu müssen.:)
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
25.136
Hi,

Es ging mir nur darum, dass ich beide SSDs eingebaut und eingestöpselt sein lassen kann, sodass ich zwischen den Betriebssystemen wechseln kann, ohne meinen PC dauernd aufschrauben zu müssen.
musst du ja auch nicht, hatte ich ja schon geschrieben: Wechselrahmen! Wenn das "Offline schalten" wirklich als Sicherheitsaspekt dienen soll würde ich die Platte wenn dann komplett physisch trennen - und das geht nicht einfach als mit einem Wechselrahmen...

VG,
Mad
 

can320

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.338
Funktioniert bei dir revosleep mit der SSD? Ich habe das gleiche Problem, dass sich eine SSD nicht im Gerätemanager deaktivieren lässt, da half auch kein revosleep. Bei einer anderen SSD gab es da keine Probleme.

Revosleep wird schon lange nicht mehr weiter entwickelt und hat bei mir hin und wieder Fehlermeldungen angezeigt und ist keine perfekte Lösung.
 
V

Verleihnix182

Gast
Ich hab es doch nicht ausprobiert und geh über die Energiespareinstellungen an die Sache ran. Dazu noch den Laufwerksbuchstaben entfernen und gut ist.:)
 
Top