News Statistik zeigt erhöhte Verbindungsprobleme beim iPhone 5

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.979
Dem IT-Portal futurezone.at wurde eine interne Auswertung eines Mobilfunk-Betreibers zugespielt, aus der hervorgehen soll, dass das iPhone 5 unter den im erhobenen Zeitraum im Mobilfunknetz des Anbieters am häufigsten genutzten Smartphones mit den meisten Verbindungsabbrüchen während eines Telefongesprächs zu kämpfen hat.

Zur News: Statistik zeigt erhöhte Verbindungsprobleme beim iPhone 5
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.130
Am besten gefällt mir, daß ein ganz normales Handy der 50€ Klasse nach wie vor am besten zum Telefonieren geeignet ist. :)
 

PickUpArtist

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
85
Apple ist einfach nicht mehr das was es mal war..

Kann die Probleme mit meinem iPhone 4S bestätigen, dazu noch einen Akku der maximal 8 Stunden Standby hält...
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
War aber bei erscheinung vom 5 schon bekannt.

viele hatten sich ja beschwert. da viele von 3gs und 4 weckselten sollte man von weniger qualität ausgehen.

arm finde ich halt das ein 1000€ teil das schlechteste ist.
es gab aber einen bericht letztes jahr von den ultra bilieg smartphones^^
da gabs teilweiße gute handys mit wenig schnick schnack
und die was für 60-70 euro den meisten misst geboten haben waren dann bei abbruch raten von 8-9% was echt viel ist

nokia war schon immer hammer qualität wundert mich also überhaupt nicht das sogar ihre bilieg teile gut abschneiden.
 

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Vielleicht liegt es daran, dass ich o2 und ein Samsnung Omnia 7 davor hatte, aber ich kann das nicht bestätigen. Ich finde die Verbindung besser als zuvor.
 

kugel.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.091
Woran es wohl liegt, dass es an den Wochenenden über alle Telefone hinweg weniger Abbrüche gibt? Wird da weniger telefoniert?
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.275
Wochenends sind natürlich mehrere Geschäfte geschlossen bzw. Arbeitsstätten nicht besetzt. Die Netze sind dann wohl sehr viel weniger ausgelastet.

Ich habe momentan keine Probleme bei meinem iPhone5, aber mein Bruder hatte berichtet, dass bei ihm oft die Gespräche abbrechen. Schade eigentlich :(


@LundM: wer kauft schon ein iPhone für 1000€ :evillol:
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.130
@kugel
Ja klar!
Bei mir in der Firma ist zur Pausenzeit das Netz quasi Tot, wenn 1000 Leute gleichzeitig surfen wollen.
:)
 
T

Technikfaultier

Gast
Wenn man nach dem motto Design vor Funktion vorgeht, nimmt man sowas schonmal in Kauf. Ist ja nichts neues aus dem Laden (Antennagate)
 

Ein_Freund

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.143
@kugel. seems legit. Weniger geschäftliche Anrufe und ein paar mehr Privatanrufe die wahrscheinlich die geschäftlichen keinesfalls aufwiegen.
 

herby53

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.375
@Cadet 4th Year

Du lädst dein Gerät auf, kannst es 8 h hinlegen und nicht nutzen (halt Standby) und dann geht es aus? Dann würde ich mal behaupten, dass dein Akku total kaputt ist.

Und Gesprächsabbrüche hab ich bisher noch nicht erlebt, der Klang (im T-Mobile Netz) war sehr gut, klar und verständlich. Nun bei Vodafone ist es okay, aber deren Netzausbau ist hier in meiner Gegend ziemlich mies. Naja nun muss ich das wohl ausbaden.
 

Sive

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
767
Interessant ist auch, dass das iPhone 4 trotz Antennagate kaum mehr Verbindungsabbrüche hat als ein S2 und von den letzten drei iPhones noch das Beste ist...
Irgendwie glaube ich beim iPhone 5 eher an ein Software als an ein Hardware Problem, was die ganze Sache aber nur minimal besser macht.
 

tstorm

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
865
Hallo,

da dort nur erwähnt wird, wieviele Verbindungsabbrüche ein iPhone ausmacht, aber nicht, wieviele Verbindungen über ein iPhone laufen, ist diese Statistik absolut wertlos, da nicht aussagekräftig.

Wenn ein iPhone 2% der Gesprächsabbrüche ausmacht, dabei aber 30% der Netzbelastung, so wäre ein Gerät mit einer Ausfallrate von 1% bei 10% Netzbelastung wesentlich schlechter.

Und wenn man sich die Verkaufszahlen ansieht und dabei davon ausgeht, dass die Anzahl an geführten Gesprächen, also die Netzbelastung, in ähnlichem Verhältnis mit ansteigt, so ist der Wert von 2% gar nicht mehr so wild.

Da brauchen wir uns auch nichts vormachen, das iPhone wird immer noch weit mehr verkauft, als jedes andere Mobiltelefon.
 

Infect007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.641
@ Svendrae:
Die Angabe ist prozentual, somit ist es absolut Wurscht wieviel davon mit dem iphone ist
2% sind 2%, egal ob bei der Statistik 100 oder 100000 iphones dabei waren!
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.014
Svendrae, ich glaube du liest die Grafik falsch: rund 2% aller Gespräche, die mit einem iPhone 5 geführt werden, brechen ab. Und das ist schlecht.

Nicht 2% aller Gespräche, die Abbrechen, sind mit einem iPhone 5 geführt worden. Dann müssten nämlich mehr als alle Gespräche mit dem iPhone 5 abbrechen, weil das ist in Österreich so gut wie nicht existent.

mfg
 

Faranor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.362
@Svendrae
Nein, die DCR (Dropped Call Rate) bezieht sich prozentual auf die getätigten Anrufe eines Modells, nicht auf die Anrufe aller Modelle zusammen.
Hier ist noch eine kleine Erklärung auf englisch Dropped Call Rate Wikipedia
 

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.176
Ob die Statistik wirklich stimmt sei mal dahingestellt.
Ich hatte mit dem iPhone 5 noch keine Probleme und lustigerweise, wirklich jeder den ich anrufe, sagt wie gut die Sprachqualität ist.

Jeder soll das kaufen mit dem er glücklich ist. Es wird ja niemand gezwungen sich für Smartphone A oder B zu entscheiden.
 
L

Laggy.NET

Gast
Schon seltsam mit dem S3 hatte ich immer 2-3 dB weniger Empfang als mit dem iPhone 5.
Sprich, da wo das iPhone noch 2 Striche zeigte und problemloß ins Internet konnte, ging beim S3 absolut gar nix mehr.

Vielleicht liegts ja wirklich an den Providereinstellungen
 
Top