News Steam.tv: Valve soll an eigenem Streaming‑Dienst arbeiten

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
165
#1
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.256
#3
na wenn der Streamingdienst von Steam genauso random disnonnected und/oder nicht erreichbar ist wie der Spieleclient haben die etablierten Hasen ja nichts zu befürchten
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.720
#4
Meiner Meinung nach kommen sie damit zu spät an. Gegen Twitch und Youtube hat ja selbst Mixer (Hauptsächlich XBOX Nutzer) keine Chance. Denke nicht das das bei Steam anders sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.181
#5
Ein richtiger Schritt, der etwas spät kommt. Steam hat das mMn durchaus das Potenzial mit Twitch mitzuhalten, da es jeder Gamer bereits hat und nutzt und damit bereits etabliert ist. Zudem hat man mit Dota eine Marke am Start, die für Streamer interessant ist und diverse Turniere könnten Steam.tv-exklusiv übertragen werden.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.058
#6
Wär mal gut wenns da mehr Konkurrenz gibt, Twitch ist ja bekannt für das willkürliche Auslegen ihrer Regeln. Und Valve hätte sicherlich die Kapazität dazu.

In Steam gibt ja es ja auch jetzt schon den Broadcasting-Kram, nur wird der kaum genutzt. Habe ihn bisher auch nur genutzt um mal schnell ne halbe Stunde nem Freund ein Spiel zu zeigen oder so, die Latenz war aber auch recht hoch und jedes mal hat sich der Steam-Client plötzlich entschieden, von "Qualität" auf "Performance" zu wechseln weil die Leistung nicht ausreiche, was die Streamqualität aber restlos zerstört und ich habe keine Option gesehen das abzuschalten oder rückgängig zu machen.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.301
#8
Warum sollte man nun von Twitch oder Youtube auf Steam gehen? Ergibt kein Sinn. Vor allem gegen Twitch sehe ich nicht das sie jemals ein echter Konkurent sein können wenn man bedenkt das Amazon mittlerweile auch fast eine Trillion wert ist...

Leider zu spät. Dazu kommt das man dort in Zukunft, falls es kommen wird wohl nur Valve Titel sehen wird.
 

wagenretter

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
83
#9
Ich kann mir sogar vorstellen, dass es durchaus Konkurrenzfähig für Valve Spiele wie Dota oder CSGO wäre, aber das Meiste wird wahrscheinlich trotzdem auf Twitch oder auch YouTube laufen.

Gibt ja jetzt schon Mixer, Beam, Hitbox etc. und da ist ja jetzt auch nicht so viel los..
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.525
#10
@Vitche: Kleine Korrektur: TI soll nicht erst heute starten...Die Gruppenphase läuft bereits seit dem 15.08. Heute beginnt das Hauptevent mit den KO-Spielen.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.301
#11
Konkurrenzfähig für Valve Spiele wie Dota oder CSGO wäre
Warum? Steam müsste Streamer erst mal überzeugen auf Ihre Plattform zu gehen. Da müssten sie sich aber erst mal wieder ein Publikum aufbauen (weil nicht alle mit gehen werden) und die Frage der Geldeinnahme ist auch nicht geklärt.

Einzig für Tuniere kann ich es mir vorstellen. Da wird Valve dann einfach sagen dass es nicht erlaubt ist auf anderen Plattformen zu streamen.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.181
#12
Warum sollte man nun von Twitch oder Youtube auf Steam gehen?
Steam könnte manche Dota-Events, oder auch von anderen Spielen, wie Counter Strike, oder Team Fortress, Steam-Exklusiv machen. Das würde dann schon mal einige Spieler rüber ziehen. Steam mischt jetzt schon gut bei E-Sports mit, warum sollte Twitch da die unüberwindbare Hürde sein? Die haben keine eigenen Lizenzen der E-Sports-Titel und werden es eher schwierig haben, wenn Blizzard und Co. mitbekommen, dass man lieber für sich streamt und dass dann später nicht nur bei Events.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.301
#13
@Aphelon

Jup genau das wäre auch der einzige Grund warum es genutzt würde, aber mit Zwang wird man die wenigsten Leute überzeugen. Ich denke wenn Blizz/Valve da wirklich so vorgehen würde, würden die Spiele einfach nicht mehr gestreamt werden.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.256
#14
Warum? Steam müsste Streamer erst mal überzeugen auf Ihre Plattform zu gehen. Da müssten sie sich aber erst mal wieder ein Publikum aufbauen (weil nicht alle mit gehen werden) und die Frage der Geldeinnahme ist auch nicht geklärt.

Einzig für Tuniere kann ich es mir vorstellen. Da wird Valve dann einfach sagen dass es nicht erlaubt ist auf anderen Plattformen zu streamen.

Dota = Valve game, kurz mal die ToS ändern, Stream outside steam verboten, zack exklusiv

heutzutage muss man den Jungs alles zutrauen
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.460
#16
Ich denke dieser Schritt erfolgt viel zu spät und Steam müsste sich ganz gehörig strecken und Streamern einen echten Mehrwert bieten.

Aktuell wüsste ich nicht wie sie das anstellen sollten.

Warten wir’s ab.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
254
#17
Finde es ebenfalls viel zu spät Twitch ist viel zu groß und verbreitet da müssten sie die ganzen Streamer bezahlen um auf ihrer Plattform zu streamen wie es Facebook gemacht hat oder einen echten Mehrwert haben ansonsten sehe ich schwarz für Valve.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.256
#18
Steam würde Streamern schon keinen Mehrwert bieten (können) weil sie deren ganze Affilate Kacke zu den shady keystores nicht zulassen/einblenden lassen würden

Und Streamer leben ja nur von den Kackseiten wo buyer protection und payment fees gang und gäbe sind.

Würde in endlosen -link removed- Streams enden.

Soll nicht heißen dass ich das nicht gut heißen würde, würde die Jugend bissl vor crap stores schützen.)
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
828
#19
Warum sollte man nun von Twitch oder Youtube auf Steam gehen? Ergibt kein Sinn. Vor allem gegen Twitch sehe ich nicht das sie jemals ein echter Konkurent sein können wenn man bedenkt das Amazon mittlerweile auch fast eine Trillion wert ist...

Leider zu spät. Dazu kommt das man dort in Zukunft, falls es kommen wird wohl nur Valve Titel sehen wird.
Weil man dann alles in einer Software hat. Das Problem hier ist einfach, das es zu spät kommt und schwierig wird sich durchzusetzen.
 

dsxiadndxe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
84
#20
scuffed discord, scuffed twitch, scuffed Hearthstone - welche brillante Innovation kommt nun als nächstes aus dem effektivsten Unternehmen der Branche.
 
Top