News Street View: Widerspruch doch nicht endgültig?

Forum-Fraggle

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.792
Da sieht man es mal wieder, es ist aktuell scheinbar in der Mode sich über Street View aufzuregen. Dabei sind extrem hochauflösende Satellitenbilder oder das was Microsoft mit seinem Bing Maps - Aerial View gemacht hat viel ehr ein Eingriff in die Privatsphäre, da man dort über den "Zaun" schaut.

Edit: @Forum-Fraggle

(die Aussage kam zwar nicht von mir aber egal)

Eine Phobie ist im Regelfall eine Angst die keinen logischen/nachvollziehbaren Hintergrund hat. Und so wird es auch gemeint sein. Frag mal jemand der Widerspruch eingelegt hat, warum er das getan hat. Dann wird die Antwort kommen: "Weil er nicht will das man sein Haus sieht". Und wenn er dir nicht erklären kann warum er das nicht will, ist es quasi eine "Phobie". (Und das können die meisten nicht und selbst wenn sind die Gründe kaum sinnvoll.)
Zu Bing und Co:
Was Du sagst ist nicht richtig. Oder besser gesagt nur halb. Den anstatt sich nur über google aufzuregen sollte man es bei den anderen auch machen. Aber nur weil man es bei den anderen noch nicht macht oder sie schlimmer sind, muß man die Aufregung bei Streetview nicht unterlassen.

Was die Phobieerklärung betrift, ich mag keinen Fisch, bin ich nun Fischphobiker? Nein, er schmeckt mir nur nicht. Die Farbe Pink mag ich auch nicht, Pinkphobie? Nein, eine Phobie ist eine krankhafte Angst, d.h. Konfrontation mit dem Objekt der Angst zeigt meßbare Reaktionen, banalestes Beispiel Pupillenerweiterung. Nur weil man nicht mag, daß sein Haus im Internet zu sehen ist, muß es keine Phobie sein. oder anders gefragt, wenn Du nicht magst daß Aktbilder von Dir im Internet sind, bist Du dann ein Nacktphobiker? Wohl kaum. Du müßtest auch nicht erklären warum Du es nicht magst, man hätte es zu respektieren und Dir auch nicht Nacktphobie zu unterstellen (was eh, wie oben erklärt, nicht paßt, weil Du dann beim Anblick von nackten Menschen panisch wegrennen müßtest, hihi, was würde wohl einer mit Nacktphobie beim Anblick eines Pronos machen ;) )


jetzt sag mir mal bitte den namen irgendeiner gemeinde die sowas erlaubt, und komm mir nicht mit altbauten von 1814!


das ich mit google maps/earth in euren garten schauen kann juckt hier keinen, aber eure hausfassade darf ich nicht sehen?

google darf also nicht fotografieren was ich mir stundenlang und live anschauen kann?
1.) Kannst Du auch nicht über eine 2,5m hohe Mauer sehen selbst wenn Du stundenlang davorsitzt,
2.) ist es ein Unterschied ob Du Dich real dorthinbegibst um stundenlang zu gaffen oder es per Internet machst und
3.) habe ich noch keinen Grund gehört warum es nötig ist, daß mein Haus zu sehen sein muß. Beantwortet lieber diese Frage, warum muß mein Haus zu sehen sein, warum schränkt es Dich ein? Wenn Du meine Freiheit eingrenzen willst, bist Du es, der belegen muß warum dies nötig ist. Nicht ich muß belegen warum meine Freiheit bewahrt werden muß.
Zum Vergleich, google nutzt eine Gesetzeslücke. Man darf mit Hilfsmittel (Stativ) und oberhalb der Augenhöhe keine Panoramabilder ohne Einverständnis machen um so über einen Sichtschutz hinweg zu photographieren. D.h. die Freiheit meiner Hausfassade hinter einer mannshohen Mauer ist eigentlich geschützt, wurde aber durch Google durch den Autoaufsatz außer Kraft gesetzt. Und nun erkläre mir bitte wo für Dich der Nachteil ist, wenn ich auf dieses geschützte Recht poche und es eigentlich seltsam finde, daß google es überwinden darf. Hätten sie auf Augenhöhe Bilder gemacht, wäre es (rechtlich) noch etwas anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

Graf-von-Rotz

Banned
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.653
3.) habe ich noch keinen Grund gehört warum es nötig ist, daß mein Haus zu sehen sein muß. Beantwortet lieber diese Frage, warum muß mein Haus zu sehen sein, warum schränkt es Dich ein? Wenn Du meine Freiheit eingrenzen willst, bist Du es, der belegen muß warum dies nötig ist. Nicht ich muß belegen warum meine Freiheit bewahrt werden muß.

Der Dokumentierende muss dir keinen Grund nennen. Du bist in der bringpflicht nachvollziehbar glaubhaft zu machen warum du sein Recht der fotografie einschränken willst (und dazu zählen weder haltlose Angaben wie "weil ich es nicht will" noch abstrakte Ängste wie "Einbrecher" oder "Kinderspähende Phädophile").Und nun frag bitte nicht warum da ich genau das wenige Beiträge vorher verlinkt habe.....

Wegen dem Stativ . Nun ja, wenn man eine Lücke findet welche sich wirtschaftlich vorteilhaft nutzen lässt ist es doch nur recht und billig dies auch zu tun (wird doch weltweit in jedem Wirtschaftsbereich so gehandhabt) .
 
Zuletzt bearbeitet:

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Mal eine Frage:

Wie stehen rein rechtlich meine Chancen, wenn ein Spießbürger die Hausfassade eines Mehrfamilienhauses ausblenden lässt obwohl ich dort ebenfalls wohne und dem nicht zugestimmt habe ?
 

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.099
Warum sollten sie diesen Aufwand betreiben, wenn sie legalerweise gar nicht erst hätten fragen müssen?
Anstandt?
Aber das zählt heutzutage scheinbar nichts mehr.
Sie man auch schön an der Einstellung der Befürworter gegenüber den Gegnern. ;)
Ich frage jedenfalls die Leute bevor ich ihren Besitz fotografiere.

jetzt sag mir mal bitte den namen irgendeiner gemeinde die sowas erlaubt, und komm mir nicht mit altbauten von 1814!
.
Landkreise und deren Gemeinden:
Hildesheim, Hannover, Peine, Hameln (gerade da darf gebaut werden wie mal will, selbst am Hang usw.)...und und und.
Hast du überhaupt ein Haus?

Meine Mauer ist 2,50 hoch und das ist völlig unproblematisch, solange die Grundstücksgrenzregellung eingehalten wird.
Was hat das mit Altbau zu tun?
Schonmal auf die Idee gekommen das man sich ein solches Objekt zulegt WEIL es eine Mauer hat?
Neue Mauern sieht man kaum....rechne dir mal aus warum...Kostengründe.

Mein Carport ist sogar noch höher und steht direkt auf der Grundstücksgrenze....Baugenehmigung und fertig.
 

Graf-von-Rotz

Banned
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.653
Mal eine Frage:

Wie stehen rein rechtlich meine Chancen, wenn ein Spießbürger die Hausfassade eines Mehrfamilienhauses ausblenden lässt obwohl ich dort ebenfalls wohne und dem nicht zugestimmt habe ?
Wenn ich das richtig verfolgt habe hat sich Google wohl darauf festgelegt im Fall eines einzigen Einspruchs das komplette Mehrfamilienhaus zu retuschieren. Ausnahmen wollte man glaube ich nur bei evtl. im Ergeschoss befindlichen Geschäften machen.
 

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.099
Der Dokumentierende muss dir keinen Grund nennen. Du bist in der bringpflicht nachvollziehbar glaubhaft zu machen warum du sein Recht der fotografie einschränken willst
Google macht Profit mit Fotos von meinem Besitz.


Wegen dem Stativ . Nun ja, wenn man eine Lücke findet welche sich wirtschaftlich vorteilhaft nutzen lässt ist es doch nur recht und billig dies auch zu tun (wird doch weltweit in jedem Wirtschaftsbereich so gehandhabt) .
Danke.
Der Satz entlarft dich als das was du bist. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
@coupefx2:

Also reicht es wenn ein Spinner jammert und alle anderen sind dann betroffen ?
 

Graf-von-Rotz

Banned
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.653
Danke.
Der Satz entlarft dich als das was du bist. ;)
Ein Kapitalist ? In der Tat ! :)


Google macht Profit mit Fotos von meinem Besitz.
Ist kein Grund da erlaubt .Auch dazu gab es einen Link (Stichwort : Reiseführer , Postkarten usw.)






@ dMopp :

Ja so scheint es leider . Da dies aber lediglich von Google selbst so geregelt ist kann es sich natürlich auch schlagartig ändern.
Dafür das man scheinbar einfach wartet bis sich der Wind des medialen Interesses ein bischen legt um dann gegebenenfalls einige Dinge zu lockern dafür spricht auch das behalten des unbearbeiteten Quellmaterials (um welches es sich in diesem Tread ja dreht).
Es besteht also noch Hoffnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

SchabbeS

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.228
Wo und Wann wurden/werden jemals beide Seiten zufriedengestellt?

Es gibt immer die eine Seite und die andere.

Der technische Fortschritt und die Machtstellung von großen Konzernen führen nunmal zu solchen "Special Features".
Dinge, die die Welt nicht unbedingt braucht (mein Gott, wie viel Benzin Google damit verfahren hat...) werden fürs konsumhungrige Volk erschaffen! Und gerade bei Google geschieht dies über die digitale Form, mit der sich noch nicht jeder vertraut gemacht hat! Um genau zu sein sehr wenige.

Vielen ist dieses Projekt egal und sie nutzen es nicht, kennen es aber! Viele haben auch noch nie davon gehört und werden wohl nie dieses Google Spielzeug nutzen können. Aber Kriegsveteranen und andere Proleten beschäftigen sich bis um Erbrechen mit diesem Thema.

Und wie immer herrscht dabei Krieg, herbeigeführt von gerade diesen beiden Seiten, die es immer und überall geben wird. Egal zu welchem Thema.

Ich bin nur etwas unzufrieden mit der Qualität von Google SV, jedoch nicht mit der Vorangehensweise. Ich habe nichts zu verbergen.

Und jeder der gerade dieses hat, dem sei es verdammt noch mal gegönnt, dass er sein Haus NICHT zeigen will.

JAP, naiv passt genau! (Gilt an alle, die andere Meinungen nicht akzeptieren können)
 
Zuletzt bearbeitet:

Graf-von-Rotz

Banned
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.653
Ach SchabbeS , das darf man nicht so eng sehen.Ein Forum lebt nun mal von Diskussionsstoff und Leuten wie "uns" (Mir und den anderen geschätzten Mitschreibern welche sich so eiffrig in die Diskussion einbringen) welche ihn am leben halten .

Genau genommen hat mich die Thematik anfangs nicht mal interessiert und ich habe mich erst mit dem hochlaufen der Diskussion wirklich fachlich in den Stoff geschafft.

Gegner würden uns stilisieren als ...: "Leute die die Welt brennen sehen wollen" ich hingegen würde eher sagen wir sind Poster die hitzige Diskussionen und die Suche nach Argumenten/Gegenargumenten lieben.

Ich weis nicht wie es euch geht aber ich könnt und wollt nicht in einer Welt leben wo alles Friede, Freude , Eierkuchen ist :D .
 
Zuletzt bearbeitet:

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.099
Der technische Fortschritt und die Machtstellung von großen Konzernen führen nunmal zu solchen "Special Features".
Macht die Sache nicht besser.

Auch auf diesen Satz habe ich schon lange gewartet.
Mit dem selben haben schon Gestapo und Stasi "argumentiert".

An alle die nichts zu verbergen haben:
hängt bitte Kontoauszüge, Unterwäsche und Nacktbilder von euch und eurer Freundin an die Fassade, ich möchte das gerne sehen.
Schadet ja keinem und dient dem Allgemeinwohl....Interessenbefriedigung.

Und ich verpixel die Details auch wenn ich die Fotos irgendwo hochlade, versprochen. ;)
 

SchabbeS

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.228
Auch auf diesen Satz habe ich schon lange gewartet.
Ich habe, im Sinne von Google Street View, nichts zu verbergen!

Aber da ich solche Diskussionen sinnlos und sinnloser finde, (ja ich verändere mich auch im Laufe meines Alters) belasse ich es dabei.

Du Ulknudel kommst gleich mit der Stasi und bestehst darauf, "Leute die nichts zu verbergen haben" alles der Welt zugänglich zu machen, alles private.

Ja... klar. :rolleyes:
 

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.099
Ich habe, im Sinne von Google Street View, nichts zu verbergen!
Ich schon und muss mich dafür rechtfertigen. Wieso?

Du Ulknudel kommst gleich mit der Stasi und bestehst darauf, "Leute die nichts zu verbergen haben" alles der Welt zugänglich zu machen, alles private.
Mein Grundstück ist privat, warum soll ich also zulassen das es öffentlich wird?

Und wenn ich einen verdammten Kalender mit Fotos der schönsten Wohngebiete Deutschlands veröffentlichen will kann ich das auch :evillol:
Nicht wenn du mit Stativ arbeitest um meine Mauer zum umgehen. ;)

Zweitens darf Autoscout24 auch nicht ein Bild meines Autos verwenden, warum sollte Google mein Haus verwenden dürfen?
Ganz abgesehen von der Sache mit dem Anstandt.
 
Zuletzt bearbeitet:

SchabbeS

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.228
Ich schon und muss mich dafür rechtfertigen. Wieso?
[...]
Mein Grundstück ist privat, warum soll ich also zulassen das es öffentlich wird?
Dass du dich rechtfertigen musst ist wirklich unfassbar! Nur musst du dies nicht mir gegenüber tun! Dir möchte ich nichts. Dein Wille geschehe, dein Reich komme, etc..

Also tu alles dagegen, dein Grundstück veröffentlichen zu lassen. Da stehe besonders ich dir nicht im Wege!

Ich habe nichts dagegen, das Haus meiner Urgroßeltern ablichten zu lassen, mein Recht. Du hast was dagegen, dein Haus ablichten zu lassen, dein Recht.

Du machst mir den Eindruck, als würdest du jammern.
 

Graf-von-Rotz

Banned
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.653
Ihr macht mir alle den Eindruck als würdet ihr jammern (und es stimmt mich,zugegeben, nicht traurig- es hält unseren kleinen geisteskranken Karnevalsverein hier in den Streetview-Treads noch ein bischen zusammen ;) ) .

Also ich persönlich freu mich ja wenn wir die ersten Bilder der Grafschaft akuji´s bekommen (die mit den hohen Mauern, dem alt ehrwürdigen Herrenhaus und den vielen "Anwälten der Familie" ).

Ich frage mich aber wirklich allen ernstes was das ganze zetern noch soll (neben dem Unterhaltungsfaktor natürlich , denn der ist -unabstreitbar- hoch) .
Streetview kommt ......der Zug ist abgefahren (Richtung Durchgangsbahnhof Stuttgart).
 
Zuletzt bearbeitet:

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Oh gut, schön dass die jeweils eigene Meinung immer auch Allgemeingültigkeit besitzt.

Und wem es zu blöd ist, der hält sich raus und unterlässt es andere persönlich anzugreifen oder sich über sie lustig zu machen. Ebenso unterlasst einfach das Ersetzen von vernünftigen Argumenten mit Klischeebezeichnungen, Beleidigungen und dem herabsetzen des Gegenübers bzw. dessen Meinung, in dem man sie z.b. als weniger relevant als die eigene darstellt.

Auch wenn man sich selbst mit einbezieht, diese pseudo-ironische Ebene, auf die man die Diskussion scheinbar unbedingt führen will, ist nun auch nicht gerade das optimale, schon gar nicht in der Ausdrucksweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.390
Ist das ein Unterschied ? :evillol:
Nicht wenn du mit Stativ arbeitest um meine Mauer zum umgehen. ;)
Man kann auch Luftbilder vom Boden aus machen, diese Fallen wieder unter die Panoramafreiheit :D
Wenn ich das richtig verfolgt habe hat sich Google wohl darauf festgelegt im Fall eines einzigen Einspruchs das komplette Mehrfamilienhaus zu retuschieren. Ausnahmen wollte man glaube ich nur bei evtl. im Ergeschoss befindlichen Geschäften machen.
Wäre das dann nicht auch ein Eingriff in meine Privatsphäre, wenn auch diesmal nicht von Google ?
Aber wenn 2 oder gar mehr Parteien in einem Haus leben, wieso bekommt dann der einzelne das was er will ?

Und wie sieht das überhaupt rechtlich aus, habe ich ein recht mein Haus in SV zu sehen bzw kann Schadensersatz oder sonnst was von demjenigen verlangen der praktisch dafür gesorgt hat das mein Haus(teil) nicht bei SV zu sehen ist ?
.
 
Top