Streifenbildschirm und ahnungslose Nutzerin

anna-banana

Cadet 2nd Year
Registriert
Jan. 2012
Beiträge
27
Hallo zusammen,

da mir hier bei euch in der Kaufberatung schon sehr geholfen wurde, wende ich mich wieder an euch.

Mein Dell Vostro 3550 hat heute beim Einschalten gepiepst (2x nacheinander jeweils 4 Piepse), erst einen schwarzen Bildschirm angezeigt und dann einen grauen mit Streifen und inzwischen bin ich bei einem weißen Bildschirm mit Streifen. Da ich immer einen zweiten Bildschirm dranhängen kann, kann ich auch grad mit euch kommunizieren, der funktioniert nämlich problemlos.

Beim Gerätemanager steht unter Grafikkarte folgendes:

-AMD Radeon HD 6630M
-Intel(R) HD Graphics Family

Ungünstigerweise ist die Garantie vor ca. dreieinhalb Wochen abgelaufen, da wird also nicht mehr viel zu machen sein. Da ich gerade mitten im Schreiben meiner Diplomarbeit stecke, bin ich allerdings superdringend auf das Teil angewiesen.

Gibts da irgendwas, was man machen kann?

Danke schonmal und liebe Grüße aus Wien,

Anna
 
Klingt nach einem lockeren Bildschirmkabel. Als ahnungslose kannst du da nicht viel machen (nicht persönlich nehmen) Hast du vielleicht einen PC- Bastler unter deinen Bekannten, der dir helfen könnte?
 
a.) Tausche die Anschlüsse der Bildschirme, eventuell ist nur ein Grafikkartenport oder das Kabel defekt.
b.) Sollte der Fehler mit demselben Bildschirm am anderen Port auch auftreten ist wohl der Monitor hinüber.
 
@dark
es handelt sich um einen laptop
 
Hanne schrieb:
BIOS im BIOS auch mal auf "default" gesetzt ?


Als ahnungslose Nutzerin hab ich keine Ahnung, was damit gemeint ist und sage deshalb mal nein ;)
Ergänzung ()

MusicJunkie666 schrieb:
Klingt nach einem lockeren Bildschirmkabel. Als ahnungslose kannst du da nicht viel machen (nicht persönlich nehmen) Hast du vielleicht einen PC- Bastler unter deinen Bekannten, der dir helfen könnte?

Leider nur 700 km entfernt. Das wird also in den nächsten zwei Monaten nix.

Das heißt, softwaretechnisch ist da nix zu machen?

Gestern hat er noch funktioniert, ohne irgendwelche Fehler, heute das. Bäh...

Danke trotzdem euch allen :)
 
Lappi starten - ins BIOS > Standardeinstellungen (default) einstellen -

SAVE & EXIT -

Laptop starten -
 
Werde ich nachher versuchen, derweil sicher ich nochmal sicherheitshalber alle Daten...

Dass sowas immer zu solch ungünstigen Zeitpunkten passieren muss...
 
Moin anna-banana,
wenn Du einen externen Monitor erfolgreich anschliessen kannst und auf diesem etwas ordnungsgemäß erkennen kannst, ist die Grafikkarte im Prozessor also wahrscheinlich intakt.

Ich könnte mir einen Hardwarefehler zwischen dem Motherboard und dem Monitor vorstellen. Ich habe zwar von Notebooks nur wenig Ahnung, aber ähnliche Probleme habe ich von anderen Nutzern auch schon gehört. Immerhin wird ein Notebook ja mechanisch reichlich belastet - ganz anders als bei einem stationären PC.

Mich beschleicht das Gefühl, daß Du um einen Besuch beim Service wohl nicht herumkommen wirst. Notebooks sind schwieriger zu reparieren als "normale" PCs, da sollte man jemanden heranlassen, der davon wirklich Kenntnisse hat.

Viel Erfolg, Urankristall
 
"F2" > BIOS-Setup


"F9" = Standardeinstellungen

"F10" - BIOS-Einstellungen speichern -

Laptop starten -
 
Die Rechnung hab ich natürlich noch. Da werde ich mal mit meiner freundlichsten Stimme anrufen ;)
 
Wenn keine Flüssigkeit in den Lappi geraten ist / nicht zu warm ist, versuch es zunächst mit den Standardeinstellungen - hilft meist bereits
 
PaDattDaRein? schrieb:
Bis ca 1,5 Monate ist Dell oft sehr kulant, einfach anrufen und Problem schildern.

Genau so ist es.
Es gibt genug Firmen die kulant genug sind und sich trotz der "paar Tage" drüber auf einen Gewährleistungsanspruch einlassen.
Von daher einfach mal probieren und das Problem schildern, freundlich bleiben und hoffen.
Falls sie sich quer stellen kann man zwar nichts machen aber man hat es zumindest versucht.

Es könnte sich übrigens auch um Flexing handeln, welches leider doch öfter vorkommt als man denkt.
 
Ich habe offenbar noch einen Servicevertrag bis 17.4.14. Das lässt schon mal hoffen.

Obs irgendwas mit Flexing zu tun hat, kann ich natürlich nicht beurteilen. Das Notebook wird allerdings zu ca. alle 2 Monate mal eingepackt und mitgenommen, ansonsten stehts eigentlich durchgehend am Schreibtisch. (Wobei es gestern unterwegs war)

Danke :)
 
Klingt nach einem defekten Panel (Etwas Unwahrscheinlich) oder nach einem lockeren Anschlusskabel (relativ Wahrscheinlich).
Deswegen nimmt man bei Dell auch den Vor Ort Service mit ;-)
 
Hallo!

Zur Info: der Bildschirm funktioniert derweil wieder (hatte wohl Angst vor einer Reparatur), ich hoffe, das bleibt jetzt eine Weile so (oder er zerstört sich vor dem 17.4. wieder, damit ich den Support noch beanspruchen kann).

Danke für eure Hilfe :)
 
Ich würde trotzdem auf jeden Fall einen Techniker holen. Nachher passiert es genau außerhalb der Garantie-Zeit.
 
Zurück
Oben