Notiz Studenten und Lehrkräfte: Apple gibt AirPods beim Kauf von Mac und iPad dazu

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.049

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.152
Sehr schlau von Apple. Früher gab noch nette Rabatte bei der Aktion. heute zahlt man die normalen Bildungspreise und bekommt Kopfhörer dazu, die Apple selbst nur ein paar $ kosten. Aber immerhin. Besser als nichts.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.049

just_fre@kin

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.164
Als ehemaliger Student freue ich mich für die heutigen Studenten und Schüler, die ein ansonsten relativ hochpreisiges Produkt kostenlos dazu erhalten. Warum die ersten Kommentare hier wieder nur Genörgel sind, zeigt die Dekadenz unserer Gesellschaft.
 

Centaurius

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
91
Sind das die AirPods der 1. Generation oder der 2.?

(vielleicht habe ich das im News-Artikel überlesen, aber ich glaube dazu stand nichts...)
 

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.747
Ist das nicht eher ein Beitrag für den schnaeppchenfuchs blog?
 

Tommy Hewitt

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.307
@Ruff_Ryders88 Eigentlich nicht wirklich. Das Problem ist, dass du zumindest die Macs im freien Handel so günstig bekommst, dass du dir die AirPods auch noch kaufen kannst fürs gleiche Geld was du bei Apple bezahlst.
 

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.747
@Tommy Hewitt verstehe nicht ganz, worin deine Aussage meiner widerspricht oder diese widerlegt? Ich meinte damit nicht, dass das jetzt ein mega Schnäppchen ist. Ich finde der Artikel kommt eher Werbung gleich und ist hier auf CB etwas deplaziert. Naja, immerhin als Notiz markiert.
 

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.276

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.990
Damit kann mich Apple nicht locken, aber netter Versuch/nette Dreingabe für diejenigen, die Apple Produkten (noch) etwas abgewinnen können.

Mein (ur-)altes MacBook habe ich vor kurzem durch ein Renoir APU Ultrabook von Lenovo ersetzt und bereue es bisher überhaupt nicht (eher im Gegenteil was Preis-Leistung angeht).

Was die Bezuschussung von Studenten und Lehrpersonal durch Hersteller angeht, finde ich das (nicht nur aus Eigeninteresse) i.a. auch löblich, würde aber definitiv eher bei Microsoft (wieder) oder Dell landen als noch einmal bei Apple (nicht nur wegen der Produkt- und Preispolitik aber auch des Statussymbol-Images wegen).
 
Zuletzt bearbeitet:

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.276
Als ehemaliger Student habe ich noch richtige Rabatte auf Produkte bekommen :) Fande ich etwas netter. Das ist kein Genörgel. Apple ändert die Aktion halt nur. Kann man jetzt besser oder schlechter finden. Habe es nur festgestellt.
Die Rabatte via Studentenrabatt gab es damals und gibt es heute (wobei es vor einer Weile mal eine Umstellung gab, seitdem sind die Rabatte iirc generell niedriger).
Bei der Back to School-Aktion gab es aber immer irgendwelche Dinge die nice-to-have waren obendrauf, keinen besonderen echten Rabatt.

Es gab mal iPod Touchs, iTunes-Guthaben, Beats-Kopfhörer und nun eben den aktuellen heißen Scheiß - AirPods!
 

MasterMaso

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
1.478
Was soll ich mit Airpods, wenn ich studieren möchte?
 

Logic

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.484
  • Webinare anhören
  • Onlinevorlesungen verfolgen
  • in der Bibliothek etwas Musik hören, während man lernt
  • im Bus/Bahn/beim Sport Musik hören
  • in der Vorlesung einen Film gucken ohne die anderen zu stören
  • ...

einige tun hier so, als dürften Studis nur studieren und haben keine Freizeit🤦‍♂️🤷‍♂️

Die Grundsatzdiskussion über die Fairness von Rabatten und das dies absolute First World Problems sind, können andere führen ;)
 

MasterMaso

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
1.478
Ich würde einen ordentlichen Rabatt trotzdem vorziehen. Für die genannten Dinge brauche ich keine Airpods, wenn ich die unbedingt haben möchte, kann ich mir die auch so kaufen oder auf Alternativen ausweichen.

Aber ich kann den Schritt von Apple verstehen. Wenn man den Preis der Airpods als regulären Rabatt gibt, würde man daran nicht so viel verdienen. Airpods sind schließlich nicht gerade teuer in der Produktion.
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.616
Früher gab es gar keinen Rabatt bei iPads. Ich hab irgendwann mal 30 oder 50$ App Store Guthaben bekommen.
Da würde ich die AirPods jederzeit nehmen. Und: Apple muss keinen Rabatt anbieten. Es würde genauso gekauft werden...
 
Top