Suche Ersatz meines defekten Notebooks

Vansenz

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Hi,
wie ihr in diesem Thread nachlesen könnt, musste ich mein Notebook auf eines Defektes zurückschicken und habe dafür nun den Kaufpreis erstattet bekommen.
Nun muss natürlich wieder ein neues her, welches dem alten in nichts nachsteht.
Es handelte sich um ein ASUS X64JV-JX084V mit:
  • Core i5-430M 2x 2.26GHz
  • 4096MB
  • 320GB
  • NVIDIA GeForce GT325M
  • bis 3,5 Stunden Akku
  • WLAN 802.11bgn
  • 1xUSB 3.0
Gekostet hatte es 544€ bei Amazon Warehouse Deals. Das neue sollte wieder in diesem Preissegment sein, kann aber 50€(max. 100€) mehr kosten. Ich bin auch nicht davon abgeneigt wieder bei WarehouseDeals zuzuschlagen.
Außerdem sollte das neue Notebook die oben aufgelisteten Punkte nicht untertreffen. Die Leistung sollte mindestens gleich sein. Mehr Leistung ist gerne gesehen:D

Sollte da Notebook über Nvidia Optimus Technologie verfügen, dann sollte das Notebook die Standardtreiber von Nvidia akzeptieren. Ich habe des Öfteren gelesen, dass es Notebooks gibt die nur den hauseigenen Treiber fressen.

Fragen:
1. Welches könnt ihr mir empfehlen? (bitte nicht nur eine Liste von Geizhals kopieren)
2. Lohn es sich noch eine Weile zu warten bis die Sandy Bridge Notebooks im Preis fallen? (sind zur Zeit m.M.n. noch relativ teuer)

Danke im Vorraus
 
Zuletzt bearbeitet:

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
AW: Suche Ersatz für mein defektes Notebook

Von den Daten her klingt es schon mal nicht schlecht. Ich kann mich aber irgendwie nicht mit den 17 Zoll anfreunden.
Mein altes hatte 15,6" und war für mich optimal. Hab auch noch ne Tasche dafür da, also wäre es super wenn es wieder diese Größe hat.
Am besten gefällt mir dieses bis jetzt, weil es sozusagen der Nachfolger meines alten ist: Klick

Kann mir jemand sagen warum dieses Notebook so gut ausgestattet und extrem günstig ist? Gibt es da einen Haken?

€: Keiner eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

joystyle

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
152
würde auf jeden Fall ein Sandy Laptop holen.
Habe mal das Acer rausgesucht:
http://geizhals.at/deutschland/a618223.html

Laut Testbericht scheint es ganz ordentlich zu sein.
Wenn ich einen HP nehmen würde, dann ausschließlich aus der ProBook Serie.
Die Pavillion waren in der Vergangenheit wohl extrem anfällig für Defekte.
 

Sliderraider

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
619
Wenn dir guter Service und die Verarbeitung wichtig sind, dann empfehle ich dir das Dell XPS 15.

Für ~740€ (inkl. Versand und dem 5% Gutschein) bekommst du folgendes:

i3 2310M Sandy Bridge Prozessor
15.6" HD WLED True-Life (1366x768)
4 GB Ram
500GB Festplatte
1024MB NVIDIA GT525M GeForce
3 Jahre Garantie
Top Service und Verarbeitung

Der i3 Sandybridge ist etwa genausoschnell wie dein i5 430M. Das kannst du in dieser Benchmarkliste ersehen. Der i5 ist auf Platz 61 und der i3 Sandybridge auf Platz 64 von 479 Plätzen. Effektiv merkst du da keinen Unterschied, da dies durchschnittliche Benchmarkergebnisse sind. Allerdings hat der i3 wenn Optimus aktiv ist eine wesentlich bessere GPU (Intel HD 3000) als der i5.

Wenn dir eine sehr gute Verarbeitung und 3 Jahre Garantie bei einem Top Service den Aufpreis wert sind, dann kann ich dir das Gerät wirklich empfehlen.
Ich selbst habe mir das 17" Modell bestellt.
 

joystyle

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
152
Wenn der TE viel Geduld auf bringen kann (mindestens 4 Wochen!! Lieferzeit) und nochmal rund 200€ mehr ausgeben will, ist das XPS sicherlich die beste Wahl.

Habe aber bewusst das XPS nicht empfohlen, weil es eine Frechheit seitens Dell ist, dass man so lange warten muss. Man braucht ja nur im XPS Forum zu schauen, da jammert jeder über die Lieferzeit. Einige warten jetzt dann fast 8!! Wochen auf das Teil.
Ich selbst habe 6 Wochen gewartet. Würde ich nie wieder machen, auch wenn das Teil echt der Hammer ist.

Deshalb würde ich mal ein Blick auf das von mir vorgeschlagene Acer werfen, laut Test soll es ganz ordentlich sein.
 

Alphacrypt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
120
Die Vorschläge sind alle sehr gut, aber würde das nicht ein bissl über deine preislichen Vorstellungen gehen?

Das Pavilion ist nicht so schlecht, es unterscheidet sich zu den ProBook und EliteBook Reihen nur durch den Support, der im Business Bereich deutlich besser ist. Hab schon Erfahrungen damit gemacht ...
 

joystyle

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
152
Klar preislich liegen die alle n bisschen überhalb seines alten.
Er hat ja geschrieben, dass er bereit wäre, max. 100€ mehr zu bezahlen.

@TE:
Schau dir doch mal allgemein die Acer Aspire 5750G Reihe an.
Ich weiß, du willst keine Geizhals Liste vorgeschlagen bekommen, machs aber trotzdem^^
http://geizhals.at/deutschland/?cat...re+5750g&v=e&plz=&dist=&xf=84_DVD+/-RW#xf_top

Hier kannst du ja mal schauen, welche Leistung dir ausreicht.
Wobei die Geräte, welche mit der Geforce GT520m ausgestattet sind, ein wenig langsamer ist als die Geforce GT325m in deinem alten.
Zum Zocken sind sie aber beide nicht optimal, von daher ist es ja egal.
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Sorry das ich mich so lang nicht mehr gemeldet habe. Trotzdem danke für eure Hilfe.
Nachdem ich mal paar Nächte drüber geschlafen habe, bin ich zum Entschluss gekommen lieber kein Acer zu nehmen da:
1. Mir das Design nicht gefällt. Sieht irgendwie billig aus(ich bin nun Klavierlack vom Asus gewöhnt und hab die Befürchtung, dass sich das raue Acer schnell abnutzt)
2. Habe ich bis jetzt immer nur schlechtes von ACER gehört in Sachen Verarbeitung und Service. Hab auch schon einen defekten ACER Beamer vom Kumpel hier gehabt und auch da hat sich meine negative Meinung bestätigt.

Beim Dell war ich auch erst ganz begeistert bewesen. Aber nachdem ich diesen Test gelesen habe und die Tatsachte das ich bei Dell 12 Monate Garantie(insgesamt 24 Monate) und alles andere auch extra bezahlen muss(da schnell der Preis schnell über mein Limit), ist dieser auch nichts für mich.

Am meisten sagt mir nach wie vor Asus zu, auch wenn mir ein Notebook von denen schon kaputt gegangen ist. Besonders die neuen mit der Aluminium Abdeckung find ich sehr ansprechend. Nichts desto trotz werd ich erst einmal warten, den die Preise sind mir derzeit zu hoch und auch zu sehr gestreut.
Auch an einem 13-14" großen Gerät find ich langsam gefallen.

Hier sind bis jetzt meine Favoriten:
ASUS X4GSN-VX065V
ASUS X5MSV-SX466V
ASUS U30SD-RO068V(schlechtere Grafikkarte dafür bis 10 Stunden Akku)
 

Sliderraider

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
619
Wenn es etwas Preiswerter sein darf (und Sandybridge keine Pflicht ist),
dann schau dir doch mal das LENOVO Y560 an.
Für 580€ bekommst du ein super ausgestattetes Notebook mit:

• Intel i5 Prozessor
• 4 GB RAM DDR3
• 500 GB Festplatte
• ATI Radeon™ HD5730 mit 1 GB Ram
BlueRay Laufwerk
• Windows 7 Home Premium 64bit

Ich war übrigens dieses Jahr bei Asus am CeBIT Stand und bin von ihren aktuellen Geräten nur bedingt überzeugt. Asus hat derzeit die schlechte angewohnheit in ihren N- & G-Serien absolut grottige Tastaturen zu verbauen. Für den Preis, meiner Meinung nach, eine Frechheit.
Auch vom Service bin ich bisher nicht so begeistert. Meine Freundin hat auch einen Asus Laptop und als wir Probleme hatten hab ich mich öfters mit der Hotline herumschlagen müssen, bis es sich endlich geklärt hatte.

Aber das ist meine subjektive Meinung.
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
hab gerade ein Notebook entdeckt welches meine Suche beenden könnte.
Kann man das Dell Vostro 3350 empfehlen?
Ich meine das hier: Klick

@Sliderraider: Ein Lenovo hatte ich auch im Auge, allerdings eins mit SandyBridge CPU. Mit der Tastatur von Asus hast du natürlich recht. Die war wirklich schwammig und biegsam. Aber nach meinem defekt hab ich anstandslos mein Geld zurück bekommen, aber nicht direkt von Asus sondern Amazon. Ich wusste schon warum ich es nicht zu Asus schicke;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sliderraider

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
619
Hier findest du einen Link zu einem externen Test zu dem Notebook.
Dort hat es immerhin 80% bekommen. :)

Vom Bauchgefühl her wirst du mit dem Notebook nichts falsch machen und ansonsten hast du 2 Wochen Rückgaberecht dank Fernabsatzgesetz.
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Schauen wir mal wenn das Ding verfügbar wird.
Ist es eigendlich empfehlenswert die 24 monatige Garantie bei Dell zu nehmen? Gehen die Dell´s häufig kaputt?

Hab nämlich noch einen gefunden mit 24 monatiger Garantie. Allerdings mit schlechterem Prozessor, der mir nicht zusagt: Klick
 
Zuletzt bearbeitet:
Top