Nerviges Problem mit Asus N61Jv

Vansenz

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Hi,
ich hab ein nerviges Problem mit meinem Asus N61Jv, denn es treten sporatisch Bluescreens auf, die ständig den selben Fehler beinhalten.
Und zwar diesen:
IMG_0066.JPG
Ich habe keinen Plan was diesen Fehler verursacht. Ich habe schon die USB Treiber deinstalliert und wieder installiert. Hab auch schon die ganze Platte platt gemacht und neuinstalliert. Auch neuere Treiber habe ich schon versucht, die auf der Asus Seite für dieses Notebook gar nicht gelistet sind. Das Bios habe ich ebenfalls aktualisiert, sowie auf default gesetzt.
Der BS tritt bei keinem bestimmten Ereignis oder so auf. Immer sporadisch, mal jeden tag, dann mal wieder einen Monat nicht. Ich habe auch keine USB-Geräte oder ähnliches eingesteckt.
Ich habe die dump-Datei mit Bluescreenview auch schon ausgelesen, werde daraus aber auch nicht schlauer.
Wenn ihr sie sehen wollt sagt bescheid. Ich weiß nur nicht wie(als textdatei, html oder ein Screenshot?)
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.752
Vielleicht läuft intern irgendwas über einen USB Port, Touchscreen Steuerung, wlan, bluetooth, etc.
Aktualisier mal alle Treiber, dann sollt es wieder gehen.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.960
Bug Check 0xFE: BUGCODE_USB_DRIVER Parameter1:8 + Parameter2:6 = fatal time-out + Parameter3:5 = Timed out waiting for a suspend-port request to complete.
OS neu, BIOS aktuell, Treiber neu, da bleibt eigentlich nur noch ein Hardwareproblem.
Die .dmp kannst du verzipt anhängen, findest du in %SystemRoot%\Minidump (üblicherweise C:\Windows\Minidump), obs was bringt weis ich nicht.
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Moin. Danke für die Antworten.
@Qarrr³: Sorry, hab ich vergessen zu schreiben. Mit Treiber meine ich alle Treiber die es für das Notebook gibt. Also die Treiber die es auf der Asus-Seite gibt, dann hab ich es mal nur mit Windowstreibern versucht und dann mit denn ganz neuen. Immmer mit dem selben Resultat.

@[SM]Valen: Jupp, der läuft noch.

@Inzersdorfer: Oh man, ich hoffe kein Hardwaredefekt.

Ich hab das Notebook vor genau einem Jahr gekauft, und das bei der Amazon Resterampe. Es hat damals neu 699€ gekostet. Bei der Resterampe(WarehouseDeals) hab ich es 544€ mit Schönheitsfehler am Zubehör gekauft. Wo es angekommen ist waren da nur keine Schönheitsfehler. Ich hab nur Angst wenn ich das Notebook einsticke, dass Amazon bzw. WarehouseDeals mir nur den Restwert zurückerstattet. Denn dieser wird dann von den 544€ abgezogen und ich glaube kaum das ich für den evtl. Restwert mir ein neues Notebook leisten kann.

P.S.: Die Dump direkt online zu stellen daran hab ich gar nicht dran gedacht:D
Download: Anhang dump.zip betrachten
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.960
Tja, wie befürchtet, nicht sehr aufschlußreich, usbhub.sys wurde als Grund ausgegeben.

Check doch bitte im Gerätemanager alle Einträge von USB bzw. USB Root od. USB Hub, gibts da irgendein Warnzeichen?
Treten die Bluescreens erst auf, seit du ein USB Gerät neu benutzt oder eins entfernt hast?
Verwendest du WLAN od. Bluetooth intern? (könnten via int.USB-Hub angeschloßen sein)
 
Zuletzt bearbeitet:

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Nein keine Warnzeichen. Funktioniert auch alles wie normal. Sprich die USB-Ports gehen alle, das Touchpad läuft wie es soll.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.960
Wenn du internes WLAN und Bluetooth nicht verwendest, könntest du es im Gerätemanager probeweise deaktivieren, falls die über einen internen USB Hub angeschloßen sind, könnte das die Abstürze beenden.
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Bluetooth hat er nicht. WLAN ist über eine PCIe Karte angebunden(Atheros). Kann ich aber nicht abschalten da ich es täglich brauche.

Ich habe jetzt erst einmal n Backup gemacht und das Recovery wieder aufgespielt. Wenn der Fehler wieder auftritt, muss ichs warscheinlich einschicken. Mach ich aber gleich bei Amazon und nicht bei Asus.

PS.: Hat jemand Erfahrungen mit Amazon und einem Notebookdefekt? Wie lange hat es gedauert? War es zufriedenstellend oder eher schlecht?

EDIT: O.K. Ich glaube ich hab den Verdächtigen gefunden. Unter den geschätzten 1000 Programmen die Asus bei der Recovery installation mitliefert war ein Programm um mit der Webcam Videos aufzunehmen. Und dieses Programm behauptete, dass die Kamera von einem anderen Programm genutzt wird(wird sie aber nicht, da das Licht nicht an war). Nachdem ich ein bisschen an der Verkleidung der Kamera gedrückt habe, ist sie dann doch angesprungen. Dies konnte ich jetzt 2mal beobachten. Ein Blick in den Geräte-Manager verriet mir dann auch den Namen der Cam...Und?..."ASUS USB2.0 UVC 2M WebCam". Das erklärt auch die Bluescreens und da ich die Webcam nie nutze ist es mir auch nicht aufgefallen.
Dämlicher Weiße funktioniert nun die Webcam und ich habe die Befürchtung wenn ich das Notebook einschickte, es dann zurück kommt mit der Begründung "Fehler nicht gefunden".
 
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.960
Naja, wenns jetzt ohne Bluescreens abläuft wärs ja fein. Die integrierte Kamera, man lernt nie aus.
Teste einmal im Betrieb mit leichtem drücken, ob da noch etwas kommt. Wenn ja, einschicken mit der genauen Fehlerbeschreibung, wenn nein: :)
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Hab es versucht. Die Webcam geht nur an und aus wenn ich dran rum drücke. Wenn ich das länger mache dann bleibt sie an. Kommt mir vor als wären die Kabel mit Klebestreifen befestigt, der nicht mehr hält und jedes mal wenn ich drücke dann klebt es wieder fest.
Gestern ging sie nach drücken den ganzen Tag. Heute hingegen geht sie wieder nicht.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.960
Tja, wohl ein klassischer Wackelkontakt. Genaue Fehlerbeschreibung (samt Bluescreenmeldung) machen und ab zur Reparatur.
Falls du die Kamera nicht benutzt und noch etwas probieren willst: im Gerätemanager das entsprechende Gerät deinstallieren und im Normalbetrieb beobachten, ob noch Bluescreens auftreten.

Ich vermute, durch den Wackelkontakt kam der Bluescreen, das Gerät ist ja im Gerätemanager, beim suspend port request (weil ungenutzt), war wohl die Verbindung weg, dadurch der timeout.
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
Habs versucht. Hat aber gestern Abend wieder ein BS ausgespuckt.
Ich werd ihn tatsächlich einschicken müssen. Das nervt. Nach hoffentlich geht es schnell und reibungslos über die Bühne.

Ich danke dir für deine ausführliche Hilfe.:)

Gruß
Vansenz
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.960
So ein Mist, eine Rückmeldung wär schön, ob es wirklich die Kamera war.
 

Vansenz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
250
So. Ich hab es am Dienstag eingeschickt und heute eine E-Mail bekommen, dass ich den Kaufpreis komplett zurück bekomme.
Nun brauch ich ein neues. Hab gleich eine neues Thema in der Kaufberatung eröffnet: klick
 
Top