Suche Kopfhörer + Mikrofon

Makoce

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.278
Hallo!

Ich habe zu dem Thema schon so einige Threads und Testberichte studiert, wollte für meinen konkreten Fall aber lieber nochmal direkt nachfragen.

Kopfhörer:

Sie sollen lediglich als Ergänzung für meine Lautsprecher dienen. Das heißt sie werden an den AVR angeschlossen und in solchen Situationen genutzt, wenn ich meine Nachbarn schonen will. ;)
Das heißt ich möchte so viel Bass wie möglich. Wenn ich ausgewogenen Sound suche, benutze ich meine Anlage. Die KH sind mehr dazu da, zu späterer Uhrzeit irgendwelche bassintensive Musik laut aufdrehen zu können.
Dabei muss der Sound nicht übertrieben feinzeichnend und klar sein, sondern viel mehr druckvoll und eben so, dass er Spaß macht.
Neben Musik sollen die KH noch zu schätzungsweise 20% für Gaming genutzt werden.
Besonders wichtig ist mir auch der Tragekomfort für mehrere Stunden am Stück. Ich bin äußerst empfindlich, was auf den Kopf drückende Bügel angeht. Daher ist mir z.B. der gängige Aufbau der AKG-KH etwas unsympathisch.
Die Muscheln sollten ohrumschließend sein, aber möglichst nicht zu viel Hitze entstehen lassen (aus diesem Grund gingen meine Teufel Aureol Massive zurück).
Als Preis würde ich mich gern um die 50€ orientieren, Schmerzgrenze 100€.
Am geeignetsten erscheinen mir bisher die Sony MDR-XB700...

Mikrofon:

Gesucht wird ein Standmikro.
Allerwichtigstes Kriterium ist ein rauschfreier Sound bei Skype. Mein jetziges WinTech MC-10 (3€) ist wohl auf Dauer ein Graus für meine Gesprächspartner.
Dazu wäre es angenehm, wenn es den Sound möglichst weiträumig aufnehmen kann, da ich gern nebenbei im ganzen Appartement rumrenne. ;) Das klappt mit meinem Jetzigen recht gut.
Ansonsten setze ich keine größeren klanglichen Anforderungen, ich möchte einfach nur gut verständlich rüberkommen.
Preislich möchte ich mich nicht festlegen, ich will so viel ausgeben wie für vernünftigen Sound nötig ist. Unter 100€ sollte es definitiv bleiben, ich denke es geht selbst deutlich unter 50...
Einziger Ansatzpunkt ist hier bisher das Logitech USB Desktop Microphone aus dem CB-Guide.


Ich hoffe auf ein paar Hinweise, Erfahrungen und Alternativen.

Danke im Voraus!
 

Warhorstl

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.203
Als Mikrofon vllt das Samson Go Mic. Habe ich selbst seit ein paar Wochen und ich muss sagen, es ist top.
 

aliriza

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.133
Superlux hd 681 19,90 € oder superlux Hd 330 25 € + asus xonar DG 25 €

bomben kombi ;)

____________

681 hab ich selber und bin sehr zu frieden mit den. Guten klaren bass hat er , sensibel genug ist er auch außerdem ist ortung wie in cs sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.167
Wenn man bedenkt, dass der Superlux 681 für 20€ genauso gut klingt, würde ich keine 100€ für ein g35 ausgeben
 

Makoce

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.278
Den Superlux HD 681 finde ich durchaus interessant. Aber ich schätze an meinem AVR hört der sich mindestens so gut an, als würde ich eine Soundkarte dazukaufen oder liege ich da falsch?

Gaming Headsets sind natürlich nicht ausgeschlossen. Allerdings wird ja gerade hier im Forum immer eher davon abgeraten.
Ich weiß auch, dass viele damit zufrieden sind, aber ich kaufe soweit vermeidbar keine Logitech-Produkte mehr. Allein an Lautsprechersystemen gingen mir davon in 2 Jahren 3 Stück (alle teils deutlich über 100€) kaputt und auch sonst war ich von den verschiedensten Produkten nicht so überzeugt.
Ich habe auch schon ein Razer Carcharias getestet, wo mir allerdings der Bass fehlte. Beim Megalodon war der Sound schon ordentlich, nur wollte das Mic nicht mit Skype funktionieren. :/
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.575
Also ich hatte Gaming Headsets bis 100 EUR getestet (Sennheiser, Logitech, Creative, etc. darunter auch das legendäre Plantronics Gamecom Pro1)
Letztes Jahr hab ich mich dann dazu entschlossen, mir den HD681 zu kaufen und ein Kabelmikro selbst zu bauen. Und man kann eigentlich nur sagen, dass der Klang bombastisch ist, kein Vergleich zu den Headsets. Auch würde ich eine Soundkarte alá Asus Xonar empfehlen, das gibt dem Klang nochmal einen ordentlichen Kick (hab ich auch selbst gegen 5 verschiedenen Onbaord Sound Varianten getestet und auch gegen eine Creative X-Fi Xtreme Gamer -> Die Asus Xonar war immer klar der Gewinner).
So und jetzt zum AVR:
Je nachdem wie du ihn angeschlossen hast, bringt eine Soundkarte was.
Über SPDIF (digital): brauchst keine extra Soundkarte, da die Berechnung komplett der AVR übernimmt.
Über Analog: Eine extra Soundkarte wäre angebracht, da diese dann die Berechnung durchführt und dann der AVR nur verstärkt.
 

Makoce

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.278
Der AVR ist digital angeschlossen. Demzufolge werde ich dann wohl auf die Soundkarte verzichten...

Habe mich jetzt mal etwas über den Superlux belesen und bin dabei auch noch auf den HD-668 B gestoßen.
Kann zu dem vielleicht noch jemand etwas sagen? Laut einer Videorezension hätte er wohl einen wärmeren Sound mit ein wenig mehr Bass, was ja dann wohl besser zu mir passen könnte.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.575
Da hast du was falsch verstanden. Der HD-668 B hat einen neutraleren Klang und weniger Bass.
Der HD681 ist in der Superlux Reihe wohl der, mit dem meisten Bass. Dann gibt es noch die "B" Varianten die allgemein für Balanced stehen (nicht für Bass wie viele meinen). Und dann noch die "F" die noch neutraler klingen sollen.
Hier ein User-Review vom 668 B

*Ich nehme alles zurück, der 668 B ist dem 681 ohne Buchstaben am ähnlichsten und gibt kräftige Bässe wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.512
Kann auch den Superlux HD681 oder HD330 aus eigener Erfahrung empfehlen.

Eine weitere Möglichkeit wären die Koss Porta Pro welche, auch wenn man es ihnen nicht ansieht, sehr bassintensiv sind:)
 

Makoce

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.278
Die Superlux scheinen ja nun wirklich in Ordnung zu sein. Momentan tendiere ich bei denen eher zum 668B.
Interessant fänd ich, wenn jemand einen Vergleich zu dem Sony geben könnte. Ich habe da immer nur unabhängige Tests gesehen und finde es schwer, mögliche klangliche Differenzen abzuschätzen - im Hinblick auf meine Anforderungen.

Das Koss-Modell wurde mir schonmal von jemandem empfohlen. Allerdings habe ich für den mobilen Einsatz hier ein paar Philips SHL8800 rumliegen. Die sind klanglich und basstechnisch unterwegs akzeptabel, aber eben äußerst unbequem auf Dauer.
Ich fürchte mit dem Koss würde ich da keinen großen Sprung nach oben machen.
Was ich im Vergleich zum Philips will ist einfach druckvollerer und etwas umfangreicherer Sound der nicht so viel verschluckt und dazu einen deutlich höheren Tragekomfort.
 

Mr_Blonde

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.049
Schau Dir mal den Sony XB500 an. Der ist ziemlich basslastig.
Ansonsten den von Dir ausgesuchten XB700.
Bei Sony bist Du da schon ganz gut aufgehoben.
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.512
Mein Nachbar hat die besagten Philips und ich finde die Koss Porta Pro um längen bequemer.
Die sind sehr leicht und haben einen geringen Anpressdruck. Nach ein paar Min merkt man garnicht mehr das man sie aufhat;).

Sind mMn sogar noch bequemer als die HD-681 und HD-330, da sich bei den Ohrumschließenden immer Schweiß bildet und einen höheren Anpressdruck haben, außerdem sind die Superlux schwerer;)
 

Makoce

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.278
Also falls ich einen Sony nehme, dann wahrscheinlich den 700er, da der Preis immer noch sehr angenehm ist und ich mich ja vermutlich nur verbessere im Vergleich zu den kleineren.

Dass der Koss auf Grund des Gewichtes sehr angenehm zu tragen ist glaube ich gern. Aber kann bei der Größe wirklich eine vergleichbare Klangkulisse wie bei den größeren KH aufgebaut werden? Irgendwie kann ich mich mit dem Modell nicht so recht anfreunden. :D
Betreffs Schweißbildung würde ich bei den Superlux einfach die mehrfach empfohlenen AKG-Polster dazukaufen.
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.512
Aber kann bei der Größe wirklich eine vergleichbare Klangkulisse wie bei den größeren KH aufgebaut werden
Kannst mir und denn 700 Amazonbewertern ruhig glauben;) Die KH gibts schon seit ich glaub 1984 und haben auch mal über 100 DM gekostet, aber aufgrund von Massenproduktion, etc gibts die mittlerweile so günstig.

Außerdem hast du geschrieben:
Das heißt ich möchte so viel Bass wie möglich. Wenn ich ausgewogenen Sound suche, benutze ich meine Anlage.
:evillol:

Wichtig ist, dass du direkt bei Amazon bestellst, da viele Fälschungen im Umlauf sind (auf diese beziehen sich auch fast alle negativen Bewertungen)
 

Makoce

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.278
Stimmt schon, beim Klang ist mir der Bass am wichtigsten.
Aber die Verarbeitung wird in Testberichten unter anderem als "unterdurchschnittlich" oder die Gelenke als "fragil" bezeichnet.
Würde ich einen KH für unterwegs suchen, würde ich diesen sofort bestellen. Versteh mich nicht falsch, aber wenn das 2- 4fache Budget verfügbar ist (auch wenn gern möglichst viel übrig bleiben darf) scheint es mir gewissermaßen falsch, so ein kleines Klappteil zu kaufen. Es soll ja auch lange halten (auch LAN-Partys überstehen); immerhin eine lange Garantiedauer gibt es. Vermutlich wäre ich schon weniger skeptisch, wenn das Teil 80€ kosten würde, auch wenn das blöd erscheint. :D
Ein direkter Vergleich beispielsweise zum Sony wäre ideal. Da ich es aber geschenkt bekommen möchte kann ich schlecht mehrere ordern und muss mir daher vorher sicher sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.512
Falls es dich beruhigt, wie bereits geschrieben haben die KH mal über 100 Mark gekostet, was du heute wohl 1:1 in € umrechnen könntest:D.
Ich habe meine jetzt knapp ein halbes Jahr, meistens unterwegs, häufig in der Jackentasche und bis jetzt ist noch nichts passiert. Und selbst wenn, die ham ja Lebenslange Garantie;).
Die Verarbeitung würd ich selbst als in Ordnung bezeichen, allerdings stimmt es schon das er "fragil" ist, dadurch ist er aber auch wunderbar leicht und lässt sich gut in der Jackentasche transportieren:)

Will dir Porta Pro auf keinen Fall aufschwatzen nur passt der Porta Pro halt exakt zu deinen Anforderungen: viel Bass und sehr bequem. Man sollte halt nicht immer nach dem Preis gehen;)

Habe ja auch noch die HD-681 und mein Bruder die HD-330, welche meiner Meinung nach im Gesamtpaket sogar besser sind, allerdings halt nicht ganz so exakt zu deinen Wünschen passen

Letztendlich muss du eh selbst entscheiden:p

EDIT

Nochmal zum Preis, die HD-681 und Porta Pro sind eigtl die Standardempfehlung bei KH bis ca. 60€-80€!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top