Suche: Workaround SSD Partitionen zusammenführen ohne Datenverlust

C

ComputerNeul23

Gast
Hallo, ich weiß, es gibt jede Menge Threads, aber ich bräuchte ein Workaround, wie ich meine SSD wieder zusammenführe.

Ich war damals so "dumm" meine SSD in zwei Partitionen zu teilen: Eine für Windows 10 und eine für anderes. Ich habe aber noch eine HDD und brauche diese Aufteilung nicht. Windows kann keine Partitionen zusammenführen, wenn eine Partition davon Windows selbst ist. Daher bleibt mir wohl nur ein komplettes Systembackup von C: und das wieder aufzuspielen. Wie mache ich das?

1) Wie sichere ich alles auf c: , ich möchte nicht nochmal alles einrichten / Software installieren.
2) Welche (Free)ware könnt ihr empfehlen hierzu?
3) Was mache ich mit der Sonderpartition zur Wiederherstellung? Erkennt diese Software alles korrekt?
4) Wie kann ich dieses Backup wieder aufspielen (DVD Laufwerk vorhanden, DVDs müsste ich kaufen. CDs sind vorhanden)

Screenshot hängt an. Es handelt sich um Datenträger 1, Laufwerk C: und E: , daraus soll einfach wieder nur C: werden.

Vielen Dank schonmal hier!
 

Anhänge

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.262
Erst einmal solltest du den Kuddelmuddel bei Datenträger 0 und Datenträger 1 beseitigen. Auf 0 befindet sich 'System reserviert' und auf Datenträger 1 der Rest des Systems.

Was passiert wenn Datenträger 0 nicht mehr vorhanden ist? Nichts, weil Datenträger 1 die Bootdateien/ -partition(en) fehlen.

Und du kannst C: und D: nicht zusammenführen, da die beiden sich auf 2 getrennten LW befinden.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.375
festplatte C: klonen, ssd löschen und erweitern und den klon wieder einspielen oder backup ziehen und neu installieren.
da die kleine partition mitten drin und nicht am anfang liegt, wirst fast um ein "aufwändigers" arbeiten nicht rumkommen.
ausser jemand hat noch eine andere idee.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.494
Man kann die C: und E: nicht zusammenführen, weil dazwischen noch eine kleine Partition mit 484MB ist und diese müsste man erst ans Ende verschieben. Ich würde aber mal sauber neu installieren, da der Bootloader nämlich auf dem Datenträger 0, also der HDD liegt. Damit sowas nicht passiert, sollte man immer alle anderen Laufwerke abklemmen, wenn man Windows installiert. Ein Backup aller wichtigen Daten solltest man außer auch immer haben, z.B. auf einem NAS, in der Cloud oder auf einer USB Platte die nur dazu dient und nur zum Erstellen, Prüfen und Aktualisieren des Backups angeschlossen wird und nur so lange angeschlossen bleibt wie dies dauert. Danach musst Du dann auch keine Sorgen vor Datenverlust haben und das Risiko dafür ist vor Änderungen an Partitionen immer besonders hoch.
 

Mr. Robot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
389
1) Die Daten von E: sichern
2) Die hinteren beiden Partitionen löschen (E: und diese Wiederherstellungspartition)
3) Jetzt kannst du C: auf das ganze Laufwerk vergrößern
4) Die Daten von E: zurück spielen. (Falls das Programme (statt Daten) sind, wirst du die aber eh neu installieren müssen, da sich der Pfad geändert hat.)

Das sollte mit Windows Boardmitteln gehen. Ansonsten nehme ich gerne eine GParted LiveCD/USB-Stick (kostenlos).


3) Was mache ich mit der Sonderpartition zur Wiederherstellung? Erkennt diese Software alles korrekt?
Ich persönlich würde sie einfach ersatzlos löschen. Ob du sie brauchst musst du selbst entscheiden.
 
C

ComputerNeul23

Gast
@AdoK: Ich möchte C: und E: zusammenführen!
@blake15: Das geht eben nicht so einfach...
@Holt: Daher fragte ich nach Software dazu! Ich habe mich damit noch nie beschäftigt. Ich möchte ein 100 % Backup, eine 500 GB externe HDD liegt vor (=
@Mr. Robot: schön und gut, was du/Ihr schreibt, ist aber alles nicht möglich! windows blockiert da, auch mit externer software! (Screenshots anschauen)

Kann ich diese Partition auf der HDD irgendwo auf die SSD bringen? Das mit dem Abklemmen beim Installieren war mir so nicht bewusst...Komme ich irgendwie um eine Neuinstallation herum, nur weil jetzt beide Partitionen immer beide aktiv sein müssen, möchte ich aktuell nicht alles platt machen. Sonst läuft ja alles. Man kann System reserviert doch bestimmt irgendwie spiegeln, oder? ( habe dazu das hier gefunden, genau mein Problem: https://www.computerbase.de/forum/threads/100-mb-system-reserviert-partition-auf-falscher-festplatte.1154654/ ...er hat aber alles platt gemacht)

Schonmal Danke an Alle und frohe Weihnachten!
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

ComputerNeul23

Gast
Dann nimm Gparted vom USB-Stick. Das basiert auf Linux, da blockiert Windows garantiert nichts.
https://gparted.org/livecd.php
Danke! Du hast bisher die beste Antwort gegeben! Problem A (weshalb ich den Thread erstellt habe) ist gelöst! Screenshot unten.

Was ist noch offen:
- Kann ich das mit der system-reserviert Partition noch irgendwie lösen? Diese Anleitung, was haltet ihr von der (siehe unten)? Ich habe ja ein Laptop ohne viele Anschlüsse, wie z. B. ein Tower-PC.
- Was empfehlt ihr für ein 100 % vollständiges Backup von C: und wie wird es wiederhergestellt...

"
1. HDD abklemmen
2. SSD am ersten SATA PORT des Boardes anklemmen ( kann auch als SATA-0 gekennzeichnet sein)
3. Die Windows Partition auf der SSD unbedingt ACTIVE markieren mit DISKPART in der Eingabeaufforderung der Windows 7 Setup DVD oder mit GPARTED (BOOTFLAG setzen).

Hinweis : Du könntest die ACTIVE Markierung der SSD Windows Partition auch über die Datenträgerverwaltung von Windows 7 durchführen, wenn das System über den Bootloader der HDD geladen wurde .. Rechtsklick auf die Windows Partition der SSD und ACTIVE markieren auswählen. Dann Punkt 1 und 2 und weiter mit 4.

4. Windows Setup DVD einlegen und davon PC starten
5. automatische Bootreparatur starten und mindestens 3 mal durchlaufen lassen >>> siehe hier

Der Bootloader wird nun auf die Windows Partition der SSD geschrieben und eingerichtet.
Eine 100 MB Resered Partition hast du nicht mehr, die alte kann also auf der HDD später gelöscht werden.

6. HDD wieder anklemmen an einen SATA PORT nach der SSD.
7. So bleibt deine Windows Installation erhalten.
"

(könnt ihr mir die Schritte teilweise verständlicher übersetzen?...insbesondere 3)
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top