News Surface Book 2 13,5 Zoll: Auch der Core i5 ist jetzt ein Vier-Kern-Prozessor

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.538

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.300
Gute Änderung.
Bisher war das Einstiegsmodell ja überhaupt nicht empfehlenswert durch die alte CPU.
 

Compu-Freak

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
705
Das macht die Wahl einen Laptop zu kaufen, nicht gerade einfacher, wenn man jetzt noch genau darauf achten muss, wie viele Kerne ein i5 hat. Ist es noch der Alte oder schon der Neue?
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.309
Mir persönlich wäre es auch um mindestens 500€ zu teuer, aber ich denke sowieso, dass diese Geräte in erster Linie für Businesskunden bzw. die "Creative Class" gedacht sind, also eher ein Arbeitsgerät und weniger für den Privatanwender zuhause. Nichtsdestotrotz ein gutes (und längst fälliges) Update - und schön, den i5-8350U mal in freier Wildbahn zu sehen.
 

wddn

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
248
Mal schauen: Dell XPS 13, oder Surface Book 2 😁
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.232
Das macht die Wahl einen Laptop zu kaufen, nicht gerade einfacher, wenn man jetzt noch genau darauf achten muss, wie viele Kerne ein i5 hat. Ist es noch der Alte oder schon der Neue?
Das musste man auch vorher schon und muss man jetzt immer noch. Es gibt i7 mit zwei Kernen (i7-8500Y), vier Kernen oder sechs Kernen. Demnächst vielleicht auch 8. Wer einfach nur nach "i5" kauft, hat vorher schon keine Ahnung gehabt, was er nun bekommt.
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.581
Das macht die Wahl einen Laptop zu kaufen, nicht gerade einfacher, wenn man jetzt noch genau darauf achten muss, wie viele Kerne ein i5 hat. Ist es noch der Alte oder schon der Neue?
Wie schon seit fast einem Jahrzehnt im mobil Bereich: Suffix > Präfix, sprich ob i5 oder i7 macht keinen Unterschied, ob Y, U, H oder früher Q, M, ... ist viel wichtiger.
 

Compu-Freak

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
705
Wer einfach nur nach "i5" kauft, hat vorher schon keine Ahnung gehabt, was er nun bekommt.
Dass es den i7-8500Y mit zwei Kernen gibt, ist ja auch bereits eine neuere Erfindung der Namensgebung. Gab es früher ja alles gar nicht.

Du benutzt also die bereits neue Weise Intels der Namensgebung, die beim i7-8500Y bereits eingesetzt wurde, die sich eher an Leistung orientiert, statt an der Anzahl an Kernen, um meine Kritik der neuen Namensgebung von Intel zu kritisieren. Das macht keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Strikerking

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.323

UniqueSpirit

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
218
Uff, ich glaube ich muss mich schämen mit meinen 2-Core Ryzen Convertible xD
Naja, für normales Excel, Word und Powerpoint - was braucht man mehr?
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.232
Dass es den i7-8500Y mit zwei Kernen gibt, ist ja auch bereits eine neuere Erfindung der Namensgebung. Gab es früher ja alles gar nicht.
Jetzt musst du aber mal klären, was für dich "neu" ist. Schon zu Zeiten von Sandy Bridge gab es QM-Modelle mit vier Kernen, M-Modelle mit zwei Kernen und Low Power-Modelle mit zwei Kernen und weniger Takt. Alle als i7 gebranded. Das hat sich dann halt zwischendurch namentlich etwas gewandelt und weiter aufgesplittet, weil es heute bedeutend sparsamere, aber auch bedeutend schnellere CPUs gibt. Klar könnte Intel das übersichtlicher gestalten, aber blind kaufen konnte man gerade im Mobilbereich noch nie.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.597
Wenn ich schon soviel Geld ausgebe dann nehme ich doch lieber ein günstigeres XPS 13 Modell, für aktuell unter 1000€ mit einem i7 und 8 GB RAM.
 
Zuletzt bearbeitet:

HanneloreHorst

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.835
Schon happige Preise, da würde ich mir aber eher mal ein neues Wacom Mobile Studio Pro mit P3200 ,32GB Arbeitsspeicher und 1TB SSD wünschen für die 3800, welche hier fürs Topmodell verlangt werden.
Preislich liegen da die Topmodelle nicht so weit auseinander und Haptik fürs Zeichnen ist ja ganz klar pro Wacom.
Und so richtig Druck mit dem verbauten auf Apple aufbauen oder Dell kann man auch nicht, dafür sind die Preise zu hoch.
Denselben Fehler macht macht man auch mit dem Surface Studio 2, veraltete Hardware und dann bis zu 5000€, da bietet der iMac Pro in Sachen Leistung(außer Festplatten-Kapazität) mehr fürs Geld aber anscheinend sind sie schon wieder Müde vom Erfolg für Kreative eine alternative zu stellen.
Dieselbe Leistung, Top Hardware und dann die Preise, das wäre Druck aufbauen.

Bin aber froh, wenn endlich die Zwei-Kerner aussterben, nicht nur das es für die weitere Optimierung der Programme besser ist, zukünftig sogar auf 8 Kerne und höher zu optimieren, es ist einfach frustrierend, wenn die Programme mehr wollen aber das Gerät nicht kann und vor allem bei Kreativaufgaben, wo die Programme teilweise Vier-Kerner durch schlechte Optimierung bei einfachen Aufgaben an die Grenzen treiben ist es einfach grausam auf zwei Kerne zu gehen.
 

Facepalm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
784
Einfach viel zu teuer für die gebotene Hardware.
 

USB-Kabeljau

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.223
An sich total die schönen Geräten.

Aber dafür daß nach wie vor der Digitizer nicht richtig funktioniert (ist total unpräzise und zum Zeichnen quasi nicht zu gebrauchen), sind die Preise echt absolut lächerlich.
 

greeny112

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.540
Wenn die neue i5 256GB Version dann genauso viel kostet wie die alte (1350€) dann ist das Teil gekauft.
 
Top