Surfstick - beste Lösung?!

murlocfan

Ensign
Registriert
Feb. 2010
Beiträge
182
Hey Cb'ler,

Mein Bruder wohnt für kurze Zeit als Mieter und hat leider keine Möglichkeit einen DSL Anschluss installieren zu lassen.

Er sucht jetzt nach der günstigsten Möglichkeit täglich mit seinem Notebook zu surfen.
Soweit ich weiß käm also nur ein mobiler Surfstick in Frage. (verbessert mich wenn ich falsch liege)

Kann vielleicht jemand einen seriösen Anbieter mit unbestimmter Vertragslaufzeit empfehlen?

Sind uns in folgenden Punkten noch unsicher:

  • Wieviel Datenvolumen ist ungefähr nötig wenn man täglich ca. 2 Stunden Websites aufruft und immer mal wieder Videos und Filme anschaut?
  • Kann man außerhalb von Großstädten überhaupt gute Internetgeschwindigkeiten erreichen?
 
ein mini-wlan-router ist für diesen einsatzzweck perfekt. huawei e5332 nutze ich selbst.
http://geizhals.de/huawei-e5332-a890008.html
dazu noch eine datenflat mit min.3gb volumen. bei fastsim etwa 12€ mtl.

grüße
 
Ich mach das fürs Geschäft mit dem Lidl Surfstick. Der kostet einmalig 39.99€ und funkt mit HSDPA im O2 Netz. Tagesflat kostet 1,99 mit 500MB inkl. (bei Mehrnutzung wird gedrosselt). Im Monat sind 5GB down möglich, bevor auch hier an der Bremse geschraubt wird.

Link: http://www.lidl.de/de/INTERNET-STICK

Für VPN, Mail, Facebook und ordentlich surfen langts dicke.
 
3GB reichen mit Videos wohl nicht. Orientiere dich eher so an den 10GB aufwärts.

Zu der Geschwindigkeit: Wenn LTE verfügbar ist, spürt man keinen Unterschied zu einer normalen DSL-Leitung. Darunter steigt der Ping von 50ms auf ca 300ms, was sich schon bemerkbar macht, allerdings immer noch gut surfen lässt. Ich nutze ab und zu mein Handy als WLan-Hotspot und bei LTE ist es mir schon öfter passiert, dass ich es verschlafen habe den Hotspot wieder auszuschalten und dachte ich sei wieder in meinem richtigen WLan. Die Geschwindigkeit ist zumindest bei der Telekom und Vodafone eig überall gegeben. 7,2 Mbit/s reichen auch zum normalen surfen und macht den Tarif günstiger.

Also: Vorher abklappern ob am Einsatzort von einem Anbieter LTE verfügbar ist und diesen bevorzugt wählen.

Edit: Es ist ja wirklich schwer einen Tarif mit über 3GB und ohne Vertragslaufzeit zu finden... Wenn er sparsam ist wäre das vll etwas für ihn: https://www.congstar.de/surf-flat-3000/ Für 4,90€ gibt es weitere 500MB, beliebig oft wiederholbar. Nicht das gelbe vom Ei, aber besser wie nichts...
 
Zuletzt bearbeitet:
ich würde keinen Router nehmen die Dinger sind sch**e weil mit Akku und dann immer leer wenn man es braucht
nimm ein Daten Web. Stick

kannste praktisch jeden Discounter nehmen seriös sind die eindringlich Alle
und falls mal Ärger geben sollte geht man wo anderes hin .
 
Zuletzt bearbeitet:
Surfsticks bzw. mobile Datentarife sind eher etwas für unterwegs, um z.B. mal E-Mails zu checken oder auch mal einige Web-Sites aufzurufen um zu lesen oder auch mal etwas zu bestellen.
Alles, was darüber hinaus geht (Filme ansehen oder Games zocken) kann man eigentlich vergessen.

Hier mal eine Übersicht:
http://www.billiger-telefonieren.de/surfsticks-im-vergleich/

Man sieht unter 2 Euro für 1 GByte und 24h geht nix (PrePaid). Bei Veträgen wird es noch "schlimmer" > 20 Euro für nicht mal 3 GByte pro MONAT !!.

LTE macht die Sache nicht besser, sondern eher teurer. Was nutzt eine schnelle Anbindung, wenn das Datenlimit in wenigen Minuten verbraucht ist !

Man beachte auch Software-Updates der meisten PC-Programme, Allein ein Windows-Up hat kein Problem damit mal eben deutlich mehr als 1 GByte zu "ziehen".

@murlocfan: Falls dein Bruder in einem Mehrparteien-Haus wohnt oder sogar in einer WG, wäre es zu prüfen, ob nicht im Haus jemand über ein festnetzbasiertes W-Lan-Netz verfügt. Diesen jenigen könnte man dann ansprechen und evt. gegen einen geringen Obolus mit surfen ohne Datenlimits.
 
Schiller72 schrieb:
LTE macht die Sache nicht besser, sondern eher teurer. Was nutzt eine schnelle Anbindung, wenn das Datenlimit in wenigen Minuten verbraucht ist !

Schonmal mit LTE gesurft?

Es geht nicht um die Geschwindigkeit. Es ist nur ein Unterschied ob man einen 40-50er oder einen 300-400ms Ping hat. Deswegen auch der Zusatz "7,2Mbit reichen zum normalen surfen".
 
Schiller72;15383177s schrieb:
bzw. mobile Datentarife sind eher etwas für unterwegs, um z.B. mal E-Mails zu checken oder auch mal einige

echt ?:Dhabe ich hier seit 5 Jahren als einzigen Internet Zugang für den PC Surfstick
Mobil nutzt man doch heute s.g. Smartphone habe ich auch , grade für so Sachen wie Emals ...




ich will hier noch mal Versuchen die Eingangsfrage zu Beantworten :
Filme kucken kannste mit den Standard 500 GB 4 Wochen Flats vergessen ,
man kommt damit grade noch so aus wenn man nichts sonst so runter lädt ,
500 GB ist für 4 Wochen sehr knapp bemessen reicht aber wenn man sonst kaum das Internet nutzt,
die Tags Web Flats sind für das tägliche zu teuer kommt man auf ca. 70 € pro Monat ,
außerhalb kommt darauf an wie es da ausgebaut ist welches Netz da am besten ist
also vorher nach dem Netz erkundigen bevor man sich so ein Web. Stick holt und einen Online Check
machen ob HSDPA geht oder nur UMTS, UMTS ist für heutige Ansprüche meist schon zu langsam ist,
viele Web. Seiten brauchen oft einen Speed von ca. 1.0 bis 1.2 Mbit grade wenn die Seiten überlagert sind
mit viel Werbung und Bildern damit die schnell laden UMTS wird es dann zu langsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
marcel. schrieb:
Schonmal mit LTE gesurft?

Es geht nicht um die Geschwindigkeit. Es ist nur ein Unterschied ob man einen 40-50er oder einen 300-400ms Ping hat. Deswegen auch der Zusatz "7,2Mbit reichen zum normalen surfen".

Ne, ich werde mich auch hüten und warum sollte ich auch mein Geld "verbrennen", wenn ich @home meine DSL-Leitung habe ?!
Und was nutzt der beste Ping, wenn meine 1 GByte sich in 30 Minuten in Luft bzw. beanspruchten Daten-Traffic auflösen, für die ich sehr tief in die Tasche greifen müsste ?!
Ping-Antwortzeiten spielen IMO bei Online-MultiPlayer-Games eine Rolle, die man wegen besagtem Datenlimit eh nicht spielen kann. Bei normalen Dingen, juckt mich der Ping i.d.R. nicht bis wenig.


gloss schrieb:
echt ?:D
habe ich hier seit 5 Jahren als einzigen Internet Zugang für den PC Surfstick
Mobil nutzt man doch heute s.g. Smartphone habe ich auch , grade für so Sachen wie Emals ...

Ja nun, dann frage ich Dich warum ? Eine kabelgebundenen DSL-Flat kostet irgendwas mit 19,99 Euro per Monat ohne Drossel oder Limits (für 5 Euro mehr kann man sogar monatlich kündigen). Wenn es unbedingt mobil sein muss, muss man den UMTS-/LTE-Weg sicher gehen, nur wenn nicht, warum sollte man Geld "verbrennen" ... ?

Arbeiten kann man jedenfalls nicht mit 1 GByte pro Tag (für 3 Euro) und schon gar nicht mit 1 GByte pro Monat, meine Meinung. Ich habe selbst einen RTL-Surfstick, für Tage, an denen ich mal unterwegs bin. Und da geht eben nur mal Emails checken und ein wenig surfen (ja, wie beim smarten Telefon). Und wehe - das passierte mit auch schon - man vergisst die Auto-Updater zu blocken. Aber auch Updates braucht man nun mal ab und an !
Der RTL-Stick hat immer noch den Vorteil (gegenüber allen Konkurrenten) dass man die RTL-Mediathek ohne berechneten Traffic schauen kann. :lol:
Ansonsten geht mal auf youtube schaue die einen Film an von 90 Minuten und schau auch was aus deinen 1 GByte geworden ist. Oder lasse einen Rechner - wie vom "normalen" DSL gewohnt, mal 5h online, Skype und paar Seiten noch auf, du wirst dich wundern, was da allein Werbung an Traffic verursacht. Aber selbst, wenn man auf Filme verzichtet, ein ganz normaler Monats-Daten-Traffic von 1 GByte ?! ... da würde ich mit vorkommen wie mit meinem DSL-Einwahlmodem von 1998, wo mich die Online-Stunde 2 Euro kostete, ich aber kaum etwas laden konnte, außer EMails und smarte Webseiten.
Und ja Text-EMails anschauen kann man auch heute noch via uralt-Einwahl-MODEM mit 96 Kilo Baud per Second, wenn man denn wollte, dazu braucht es ganz sicher kein LTE.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiller72 schrieb:
Ja nun, dann frage ich Dich warum ? Eine kabelgebundenen DSL-Flat kostet irgendwas mit 19,99 Euro per Monat ohne Drossel oder Limits (für 5 Euro mehr kann man sogar monatlich kündigen). Wenn es unbedingt mobil sein muss, muss man den UMTS-/LTE-Weg sicher gehen, nur wenn nicht, warum sollte man Geld "verbrennen" ... ?

ich bin frei also ein freier Mensch und will das auch bleiben daher no DSL
 
gloss schrieb:
ich bin frei also ein freier Mensch und will das auch bleiben daher no DSL

Was macht dich damit nun genau "freier". Deine persönlichen Daten hat auch der Provider, der dir eine SIM-Karte aushändigte.
Auch ist "frei" immer relativ. Ich gebe zu, ich mag auch keine langen Verträge. Für mein Handy, was ich selten nutze, habe ich auch PrePaid. Das aber aus Kostengründen, weil ich damit so gut wie nie telefoniere (weil ich ein Festnetz-Tel. mit Flat habe). In Bezug auf DSL-stationär via UMTS/LTE ist Kostenvorteil aber exorbitant zu Gunsten der Kabelbasierten Lösung, selbst bei "geringem" Traffic. UMTS ist IMMER deutlich teurer, außer man guckt wirklich nur mal 5 Tage oder weniger im Monat für 2h ins Internet und dort auch nicht "wirklich".
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiller72 schrieb:
Ne, ich werde mich auch hüten und warum sollte ich auch mein Geld "verbrennen", wenn ich @home meine DSL-Leitung habe ?!
Und was nutzt der beste Ping, wenn meine 1 GByte sich in 30 Minuten in Luft bzw. beanspruchten Daten-Traffic auflösen, für die ich sehr tief in die Tasche greifen müsste ?!
Ping-Antwortzeiten spielen IMO bei Online-MultiPlayer-Games eine Rolle, die man wegen besagtem Datenlimit eh nicht spielen kann. Bei normalen Dingen, juckt mich der Ping i.d.R. nicht bis wenig.

Schlecht drauf? :rolleyes:

Der TO hat Anforderungen und die gibt es zu erfüllen. Da kannst du auch einen Kopfstand machen und dennoch ist es laut TO nicht möglich DSL zu buchen, also wieso diese aggressive Haltung gegenüber UMTS/LTE? Dazu kann es sein, dass Geld hier gerade auch keine Rolle spielt bzw. zu vernachlässigen ist?

Wenn du noch nie über das Handynetz gesurft bist, bist du außerdem wohl nicht in der Lage zu beurteilen, ob LTE nötig ist oder nicht. Es ist ja nichtmal eine Frage des Tarifes, bei Congstar kommt man z.B. immer ins LTE-Netz, dann gedrosselt auf die 7,2 Mbit/s, aber dennoch ist es ein wesentlich angenehmeres surfen wie über das überfüllte UMTS/HSDPA-Netz.

Außerdem verursachen die meisten Spiele kaum Datenverkehr, normales surfen benötigt mehr Volumen.

Deswegen: Es gibt eine Frage und wir zeigen die möglichen Lösungen auf. Entscheiden muss man sich dann eh selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiller72 schrieb:
Was macht dich damit nun genau "freier". Deine persönlichen Daten hat auch der Provider, der dir eine SIM-Karte aushändigte.
Auch ist "frei" immer relativ. Ich gebe zu, ich mag auch keine langen Verträge. Für mein Handy, was ich selten nutze, habe ich auch PrePaid. Das aber aus Kostengründen, weil ich damit so gut wie nie telefoniere (weil ich ein Festnetz-Tel. mit Flat habe).

meine güte das man hier alles Rechtfertigen muss ,
ich kann meinen PC Arbeitsplatz mal auf die schnelle in eine andere Straße Ort verlegen habe sofort Internet,
dafür würde ich dann mein Bock nehmen einfacher zu transportieren, ich bin unabhängig habe noch eine 2. Flat die z.z. stillgelegt ist Tag Flat anderes Netz wenn ich mal Probleme mit dem Netz gibt muss ich mich nicht tagelang damit rum quälen sonder stecke einfach das Stick um und im anderem Netz geht es kann weiter .

OT: habe kein DSL es kaum nie zu einem Vertrag DSL Provider sind recht frech so wie unhöflich (mir reicht es)
wenn man da nachfragt als noch Neu Kunde z.b. 1&1 hat überhaupt kein Interesse an Neu Kunden 3 x hin geschrieben keine Antwort, die meisten wollen an meiner Adresse nur DSL 2000 schalten für diesen Schrott soll man sich dann auch noch 24 Monate binden damit man nicht weg rennen kann das ist schon Kriminell ,
(mit HSPHA + komme ich auch 4.2 bis ca. 5.7 Mbit ) ohne das ich mich lange binden muss 4 Wochen Daten Flat,
auch keine Lust diese teuren Telefon Nummer anzurufen seit wann kostet Fragen Extra Geld ?
habe sehr gute Erfahrungen mit dem Discouter Sachen gemacht angerufen recht freundlich und korrekte Auskunft erhalten an nächsten Tag kann gekauft das Web- Stick und so läuft es dann heute noch wenn die nicht gestorben sind.

bei diesen Discounter Sache geht man ja pakrish kein Risiko ein man kann kündigen oder auch den Daten Tarif für eine weile ruhen lassen bei 2 bin ich zufriedener Dauer Kunde seit 5 Jahren davor hatte ich 56 K Modem,Handy jetzt mal nicht mit gerechnet .
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben