SUSE 10 - WLAN - Einstellungen

Quuh

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
21
So, ich habe ein für mic anscheinend unlösbares Problem und hoffe, dass mir dabei jemand halfen kann.
Problem: Ich wollte mich mal ein wenig an Linux versuchen und hatte gedacht Suse 10 sei eine gute Anfängerdistibution. Dort versuchte ich per WLan eine Verbindung zu meinem Router herzustellen wie unter Windows (dort kein Problem). Ich bekomme aber keine Verbindung ins Internet.
IP: 192.168.1.26
SGateway: 192.168.1.25
ESSID: QSN01
Verwaltet
Wollte mein Router verwendet eine 128 bit WEP Verschlüsselung, da bin ich mir nicht so sicher, was ich der SUSE einstellen muss. Ich habe: Gemeinsamer Schlüssel - Passphrase.
Das spuckt mir die Konsole so aus (habe kaum Erfahrung mit Netzwerkeinrichtung):
host:/home/Quuh # iwconfig
lo no wireless extensions.

sit0 no wireless extensions.

eth1 no wireless extensions.

eth0 IEEE 802.11g ESSID:"QSN01"
Mode:Managed Frequency:2.437 GHz Access Point: 00:A0:C5:F2:02:F4
Bit Rate=54 Mb/s Tx-Power=20 dBm
Retry limit:7 RTS thr:off Fragment thr:off
Encryption key:off
Power Management:off
Link Quality=79/100 Signal level=-50 dBm Noise level=-86 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

host:/home/Quuh # ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0E:35:17:A5:87
inet Adresse:192.168.1.26 Bcast:192.168.1.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::20e:35ff:fe17:a587/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:23 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1 errors:0 dropped:16 overruns:0 carrier:1
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:10 Basisadresse:0x8000 Speicher:d0000000-d0000fff

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:42 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:42 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:2708 (2.6 Kb) TX bytes:2708 (2.6 Kb)

host:/home/Quuh # route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.1.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
169.254.0.0 0.0.0.0 255.255.0.0 U 0 0 0 eth0
127.0.0.0 0.0.0.0 255.0.0.0 U 0 0 0 lo
0.0.0.0 192.168.1.25 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
host:/home/Quuh # cat /etc/resolv.conf
nameserver 192.168.1.25
search site
host:/home/Quuh #


Ich hoffe, dass mich jemand von meinem Leid erlösen kann
Grüße
Quuh
 

Michael

Re-aktions-Pinguin
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.210
Hier ist das Problem!
Code:
encryption key: off
Du musst den key an die Karte übergeben.
Zum Beispiel über
Code:
iwconfig eth0 key 26stelligercode
Besser wäre es aber in Yast bzw. in der Datei, in der die Netzwerkgeschichten unter SuSE gespeichert werden (irgendwo unter etc).
Siehe mal diesen Post, da ist eine Beispielkonfiguration am Ende. Die ist zwar debiantypisch, aber unter SuSE sollte es mit ähnlichen Mitteln klappen.
 

Quuh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
21
Die Datei habe ich leider nicht gefunden, da ich ehrlich gesagt auch keinen Plan habe davon. Was ich allerdings machen konnte ist mit Kinternet den Schlüssel zu übermitteln: Open und hex, ist das OK? Das hat dann auch folgendens Ergebnis:
host:/home/Quuh # iwconfig
lo no wireless extensions.

sit0 no wireless extensions.

eth1 no wireless extensions.

eth0 IEEE 802.11g ESSID:"QSN01"
Mode:Managed Frequency:2.437 GHz Access Point: 00:A0:C5:F2:02:F4
Bit Rate=54 Mb/s Tx-Power=20 dBm
Retry limit:7 RTS thr:off Fragment thr:off
Encryption key:9BA0-286F-D03A-E197-3FC3-3D7C-C3 Security mode:open
Power Management:off
Link Quality=80/100 Signal level=-49 dBm Noise level=-86 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:2

Aber leider habe ich noch immer keinen Zugriff auf das Internet. Leider ist es auch so, dass ich als Schlüssel dort alles eingeben kann und jedes mal erfolgt eine erfolgreiche Verbindung, das kann doch nicht sein oder?
host:/home/Quuh # ping 192.168.1.25
connect: Network is unreachable
Zuvor sah das so aus:
host:/home/Quuh # ping 192.168.1.25
PING 192.168.1.25 (192.168.1.25) 56(84) bytes of data.
From 192.168.1.26: icmp_seq=2 Destination Host Unreachable
From 192.168.1.26 icmp_seq=2 Destination Host Unreachable
From 192.168.1.26 icmp_seq=3 Destination Host Unreachable
From 192.168.1.26 icmp_seq=4 Destination Host Unreachable
From 192.168.1.26 icmp_seq=6 Destination Host Unreachable
From 192.168.1.26 icmp_seq=7 Destination Host Unreachable
Hilfe
Quuh
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.822
Nimm mal statt Passphrase "ASCII" oder "HEX", je nachdem, was du für Schlüssel hast.

Was sagt denn ifconfig? Welche IP hat eth0 bekommen? Wenn keine zu sehen, vergib mit YaST mal eine feste IP (192.168.1.100 oder so), Subnetz 255.255.255.0, Gateway und DNS 192.168.1.25 (also die IP des Routers). Wenn dann das Internet funktioniert, mache ein Onlineupdate. Da gab es letztens eine Update für das SuSE-eigene Zeug (weiss jetzt nicht mehr, welches Paket), das hat einen Fehler behoben, durch den keine Adresse per DHCP bezogen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quuh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
21
Es ändert sich nichts durch den Wechsel zu ASCII und Hexadezimal funktioniert nicht. Die Fehlermeldung lautet, dass es kein gültiger Key ist.
Die ifconfig sagt (was das alles konkret beutet ist mir leider nicht bewußt):
host:/home/Quuh # ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0E:35:17:A5:87
inet Adresse:192.168.1.26 Bcast:192.168.1.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::20e:35ff:fe17:a587/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:27 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1 errors:0 dropped:17 overruns:0 carrier:1
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:10 Basisadresse:0x4000 Speicher:d0000000-d0000fff

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:42 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:42 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:2708 (2.6 Kb) TX bytes:2708 (2.6 Kb)

Ich hoffe, das sagt dir was.
Grüße
Quuh



Also KInternet sagt, wenn ich auf "Verbindung prüfen" klicke unter Nameserver: Nameserver-Fehler: Adressenabfrage funktioniert nicht.
Meine Einstellungen sind: Hostname: host, Domainname: Site, Nameserver 1: 192.168.1.25, Domain-Suche 1: site.
In der resolv.conf steht: nameserver 192.168.1.25, search site
Ist das alles so OK oder muss ich was ändern? Muss ich als Nameserver die IP des Routers angeben, so wie ich es getan habe?

Bitte helft mir
Quuh


Doppelpost zusammengefügt, bitte Ändern-Button nutzen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

phara0h

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
174
Unter SuSE machst du alles mit yast!
Code:
# yast2 lan
Dann gucken, ob die Wlan-Karte drinn ist.
Wenn ja mit dhcp konfigurieren, den Standart-Gateway eintragen und allen anderen Netzwerkkarten eine feste IP zuweisen.
Hast du die wireless-tools installiert?
Was passiert, wenn du
Code:
# iwconfig
ausführst?
(Also was zeigt er dir dann?)
 
Top