System auf Win7 abstimmen

Zecke01

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
789
Hallo,

ich möchte mein System auf Win7 abstimmen.

Hier ist nochmal mein System:

CPU Intel(R) Core(TM)2 CPU 6600 @ 2.40GHz (auf 3Ghz übertaktet)
Motherboard XFX MB-N780-ISH9
Arbeitsspeicher 2x Corsair XMS2 CM2X1024-6400C4
Grafikkarte Sparkle NVIDIA GeForce 8800 GTS (640 MB)
Netzteil Bequit 600W
CPU-Kühler Zalman CNPS 9700 LED

ich habe mir jetzt eine XFX HD5850 bestellt die warscheinlich erst Dezember kommt.
Nun habe ich mir noch einen Q9550 bestellt.
Jetzt stell ich mir die Frage wieviel Arbeitsspeicher ich brauche für Win7 und was am Besten ist
Mein XFX MB-N780-ISH9 unterstütz soweit ich weiß ja 8 GB Arbeitsspeicher.
Nun die Frage wenn ich also die beiden sachen habe (CPU+GK) und ich mir Win7 Kaufe ob es sich lohnt auf 8GB aufzurüsten.

Ich weiß nicht ob Win7 soviel verarbeiten kann und welches Win7 es werden soll, aber ich möchte auf den 64Bit-Zug aufspringen und 32Bit geht ja auch soweit ich weiß bei den neuen.

Welches Win7 ist am Besten für Spieler und für Office anwendungen?
Wieviel GB DDR2 Arbeitsspeicher ist am sinnvollsten?
Home Pre,Professional oder Ultimate.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
69.511
Die Speichermenge die Du brauchst hängt von Deinen Anwendungen ab und nicht vom OS. Das OS wird auch mit 1GB laufen. Und die Unterschiede zwischen den Versionen sind doch auch hinlänglich bekannt, schau halt was Du davon brauchst und was nicht. Alle 64-Bit-7 können mit 8GB umgehen. Ob es sich lohnt ...... kannst wieder nur Du entscheiden. Wir haben nämlich
a) keine Ahnung von Deiner Software und Deiner Arbeitsweise, die wie schon erwähnt den Speicherverbrauch ausmacht
b) Keine Ahnung ob Dir 30 Euro für 4GB weh tun oder nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.411
8GB RAM sind (noch) überflüssig. 4GB reichen vollkommen aus.
Dazu natürlich Win 7 in 64bit!
 

Satsujin

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.174
Soviel Arbeitsspeicher können die 64Bit Versionen verwalten.

Windows 7 Ultimate 192 GB
Windows 7 Enterprise 192 GB
Windows 7 Professional 192 GB
Windows 7 Home Premium 16 GB
Windows 7 Home Basic 8 GB
Windows 7 Starter 2 GB

Wieviel du nun brauchst, kannst du dir eigentlich nur selber beantworten ;)
 
K

kaigue

Gast
In der Tat... 8GB bringt bei normalen Anwendungen nichts.
Hab' ich selbst drin - aber nur als Placebo ;)

Selbst wenn ich quasi alle Programme, die ich so habe, öffne + noch eine VM nebenbei laufen lasse, komme ich nie über 5GB.

Und das ist eher eine sehr theoretische Situation ;)

Win 7 64bit benötigt übrigens mehr Speicher, als 32bit 7. D.h. wenn du 4GB verbaut hast, würde ich weiterhin die 32bit Version einsetzen.
Das reicht und funktioniert prächtig ;)
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
69.511
Wobei ich nicht verstehen kann warum man zu einem 32-Bit-OS rät.
Hat man früher auch immer gesagt: Nimm Windows ME und nicht das blöde XP?

Die Zeit für den Wechsel ist schon lange überfällig.

HisN der seit 2006 64-Bit-Only unterwegs ist. (Und auch die passende Software dafür hat um 16GB Speicher locker vollzubekommen).
 

Dabaur

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
776
Verstehe ich auch nicht ganz.

Ab 4GB verbauten Ram würde ich nur noch zu 64 Bit greiffen.
 

Zecke01

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
789
Ich frage jetzt so direkt,weil ich überlege mir direkt 8GB Arbeitsspeicher zu kaufen oder auf 4GB hochstocken.

Aber 64Bit wollte ich aufjedenfall mal versuchen.
Nur halt die Qual der wahl hat mich befallen in punkto Arbeitsspeicher und Win 7:freak:

Zur info,
Ich zocke oft mit meinem Rechner aber surfe auch und Arbeite damit.
Nur ich mache oft viele Sachen aufeinmal sprich

Msn,ICQ,Teamspeak,Steam und Skype gleichzeitig an.
Höre leise Musik nebenbei, hab ne Wecam an usw.
Sprich es laufen oft über 5 Programme gleichzeitig und ich möchte vorbeugen das der in die Knie geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kaigue

Gast
Was versprecht ihr euch alle vom 64bit OS? Es macht nichts besser.
Das ist mit Win ME <=> XP überhaupt nicht vergleichbar. Das aktuellste Windows bekommst du doch schon.

@ Zecke...
och Gottchen... das sind ja sehr ressourcenlastige Programme :freak:

Ich sage dir, dass 4GB locker ausreichen für deine Anforderungen! Du brauchst keine 8GB. Das macht das Leben nicht schneller und besser. Es kostet nur einfach mehr.

Und bei genau 4GB benötigst du zwar ein 64bit Windoof um den ganzen Ram anzusprechen, aber da das OS dann auch mehr RAM braucht, sind es effektiv weniger als 4GB.

Sprich:
64bit nur bei Ram > 4GB. Bei Ram <= 4GB reicht auch ein 32bit OS.
Du hast keinen Grund auf 64bit umzusteigen. Es wird dir nichts bringen und du wirst keine Verbesserung ggü. 32bit spüren.

Die meisten Programme sind sowieso noch 32bit.

Aber wenn du unbedingt willst, kannst du es natürlich trotzdem tun :)
 

Zecke01

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
789
Zitat von PCGH:

32 oder 64 Bit ?

Alle Editionen von Windowas 7 mit Ausnahme der Starter gibt es als 32-und 64-Bit-Variante. Den Retail-Versionen liegen beide Setup-Datenträger bei. Als System-Builder-Käufer müssen Sie sich für eine der beiden Varianten entscheiden.Diese Entscheidung sollte für Windows 7 x64 fallen, denn das 64-Bit-Betriebsystem verschafft, eigentlich nur Vorteile. 64-Bit-Anwedungen sind auf dem Vormarsch und bieten häufig leistungsvorteile gegenüber dem 32-Bit-Pendant. Zudem laufen sehr viele 32-Bit-Anwendungen auch auf Windows 7 x64. Doch am schwersten wiegt: Mit dem 64-Bit-Windows können mehr als 4 GiByte RAM genutzt werden. Einen Preisunterschied zwischen Windows 7 x86 und x64 gibt es nicht. Allerdings ist auch ein nennenswerter Nachteil bekannt: 16Bit-Programme können auf einem x64-System, nicht mehr ausgeführt werden. Doch mithilfe der Dosbox oder Virtuals PC lässt sich dies umgehen.Eine Umfrage auf www.pcgames-hardware.de hat ergeben, dass rund 86 Prozent der 860 Teilnehmer zu Windows 7 x64 greifen werden. Nur 5 prozent wollen die 32-Bit-Variante kaufen.

So und genau deswegen möchte ich auf x64 umsteigen.
Falls das nicht zustimmt bitte verbessern.
 
Zuletzt bearbeitet:

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Also klar nimmst Du 64 Bit. Lass Dich da nicht verunsichern.
64 Bit braucht mindestens 4GB Ram um rund zu laufen.
Für Deine (und meine) Programme würden 4GB reichen.
Ich habe 8GB genommen, damit ich direkt 4 gleiche RAM Riegel bekomme.
Wer weiss denn, ob ich in einem halben Jahr den genau gleichen RAM noch bekomme.
Ausserdem erspare ich mir das ewige überlegen, ob ich aufrüsten soll.

Ich habe Ultimate, weil ich dort auch Deutsch auswählen kann (habe die portugisische Ultimate).
Ich würde Dir zu Windows 7 Professional raten.

MfG Mikel
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.516
Windows 64 Bit läuft auch mit weniger als 4 GB Speicher, nur liegt der offensichtliche Vorteil von 64 Bit in der Verwaltung von >4 GB RAM. Also währe es theoretisch möglich, bei <4 GB auch Windows 7 32 Bit zu kaufen. Aber warum sollte man das machen? Damit man in 2 Jahren, wenn man >4 GB drin hat eine neue Windows-Lizenz kaufen muss? Nö! Also kauf dir lieber jetzt Windows 7 in 64 Bit. Die Treiber sind mittlerweile seit Vista ausgereift und problemlos. Mit Windows 7 wird sich 64 Bit endgültig durchsetzen.

Dein System brauchst du für Windows 7 nicht zu aktualisieren. Nur für deine Anwendungen und Spiele. Aber das ist ein anderes Thema. Wenn du einfach auf 4 GB RAM aufrüstest, hast du für die nächste Zeit Ruhe. Ob CPU und GPU: Deine Entscheidung.

Bei den Versionen ist Home Premium die wohl am sinnvollste Version für den Durchschnittsanwender. Wenn man viel mit Laptop von einem Netzwerk zum anderen zieht, dann hat die Professional-Version ein interessantes Feature: Standarddrucker nach Netzwerk. Je nachdem, ob du auf Arbeit oder zu Hause bist ist ein anderer Drucker der Standarddrucker. Außerdem hast du noch den Gruppenrichtlinien-Editor dabei. Ist das erste dir keinen 50%igen Aufpreis wert und hast du das zweite noch nie unter XP oder Vista genutzt, dann bleib bei Home Premium wie 80% aller User. Enterprise gibt's eh nicht zu kaufen und Ultimate braucht auch kaum keiner.
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Hier mal zum vergleichen der Windows 7 Versionen.
Bei mir waren 2 CD´s dabei. Eine 32Bit und eine 64Bit. Da muss man nichts nachkaufen und kann installieren was man will.
MfG Mikel
 

Zecke01

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
789
Zitat von PCGH:

32 oder 64 Bit ?

Den Retail-Versionen liegen beide Setup-Datenträger bei.
Ich kann mich ja immer noch entscheiden.
Wenn ich mir eine Vollversion bzw. Retailversion kaufe und mir 64bit nicht gefallen auf 32Bit springen.

Ich hatte mich eigentlich für Ultimate entschieden oder wegens Pro.
Home kam nie bei mir in frage schon bei XP nicht.

Achso was haltet ihr von dem Arbeitsspeicher dann für mein System ?
http://www.devido.de/product_info.php/info/p242_4GB-Corsair-XMS2-DIMM-Kit--TWIN2X4096-6400C5C-.html
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kaigue

Gast
Du scheinst meinen Vergleich nicht zu verstehen.

WinMe= 16Bit, WinXP=32 Bit.
Ach, ME war noch 16bit? Das wusste ich tatsächlich nicht.
Dennoch sollte der Unterschied 64bit <=> 32bit nicht so gewaltig sein, wie 32bit <=> 16bit.

Und das auch noch einige Jahre weiter...

Bei dieser Meinung bleibe ich auch. Für den normalen Nutzer (der sowieso mit 4GB Ram auskommt), brauch es kein 64bit OS.

Beim RAM tut's i.d.R. auch der billigste: http://geizhals.at/deutschland/a275562.html
Sind zwar nur 10€ Unterschied, aber A-DATA ist super :) Habe ich zwei Kits von.
Ergänzung ()

Außerdem denke daran, dass du noch auf DDR2 setzt. Es wäre eine Verschwendung, davon 8GB zu kaufen (die du sowieso nicht ausnutzt) um dann in ein, zwei Jahren auf Sockel 1156 o.ä. umzusteigen, für den du DDR3 brauchst.

Das wären also 70€ für die Katz. Und das nur für's gute Gewissen? Ich fresse ein Besen, wenn du (mit 32bit Windows und 4GB Kit) zu irgendeinem Zeitpunkt über 3GB Ausnutzung kommst.

Es sei denn, du fängst an, irgendwelche Simulationen auf deinem Rechner laufen zu lassen. Oder gewaltige Fotos zu editieren... :D

Hier mal meine Auslastung. Und ich habe schon ein paar Programme offen:



Komme so nicht über 2GB - mit einem 64bit OS. So gesehen würden dir sogar 2GB reichen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zecke01

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
789
Hallo,

also ich werde auf jeden Fall mal 64Bit testen.
§2Bit ist ja wie gesagt auch auf der CD/DVD und dann guck ich mal.
Falls es mir gefällt ist es wunderbar, ansonsten kommt wieder 32Bit drauf.

Also so ist meine System von der Auslastung her.


Ich überlege grade nur ob ich jetzt noch soviel Geld ausgebe für 2x4 GB Arbeitsspeicher oder auf 4GB hochstocke.
Ich habe nähmlich auch Simulationen.
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.516
Ich kann mich ja immer noch entscheiden.
Wenn ich mir eine Vollversion bzw. Retailversion kaufe und mir 64bit nicht gefallen auf 32Bit springen.
1. Die 32 und 64 Bit Version ist wirklich nur auf der teuren Retail-Version-DVD drauf. Auf der preiswerteren SB-Version ist nur eine Version drauf.
2. Zurück auf 32 Bit bedeutet, das System neu aufsetzen.

Ich hatte mich eigentlich für Ultimate entschieden oder wegens Pro.
Home kam nie bei mir in frage schon bei XP nicht.
Home Premium ist ja nicht mit Home von XP zu vergleichen. Weshalb willst du denn Ultimate nehmen? Wegen dem Namen oder brauchst du tatsächlich Bitlocker und 35 Sprachen installiert?

Naja ...
 
Top