System neu aufsetzten und Partitionieren

dddash

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
29
Hallo,

Ich hab vor mein System neu aufzusetzten und komplett neue Partitionen zu erstellen.
Ich habe eine 1TB große Festplatte und plane das System wie folgt zu partitionieren:

- 1 Partition für Windows 7
- 1 Partition für Ubuntu
- 1 Partition für Daten (Bilder, Musik, Dokumente...)

Hilfe bräuchte ich noch bei der Größe der jeweiligen Partitionen und wie ich das alles durchführe.
Noch ein paar Details zu meinem jetzigen System:
PC ist ein Lenovo Ideapad Y580 worauf im Moment noch Windows 7 installiert ist (was aber missglückt installiert ist, die Partition C ist über 800 gb groß was ich aus irgendeinen Grund auch nicht verkleinern kann). Zu C gibt es noch 2 weitere Partitionen. Eine wo ein vorinstalliertes simples FreeDOS drauf, was ich noch nie benutzt hab (und meiner Meinung nach ziemlich unsinnig ist), und eine namenlose, die ca. 20 gb groß ist. Der Rest ist nicht zugeordnet.

Die Windows 7 Partition sollte schon ziemlich groß sein, weil dort viele Programme und Spiele drauf installiert werden. Ich habe an ca. 350 gb gedacht aber was meint ihr?

Bei der Ubuntu Partition bin ich mir noch ziemlich unsicher. Sind 200 gb zu viel?

Die Daten Partition sollte 350 gb groß sein.

Den Rest will ich mir noch für ein 3. Betriebssystem oder für weitere Daten freihalten.


Ich hoffe nun auf eure Hilfe weil ich in diesem Bereich noch ziemlich unerfahren bin, und nichts Falsch machen will :)

LG
 

FAN4TIC

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.709
Niemand kann dir sagen wie du den Speicher aufteilen sollst.

Du musst das für dich selbst entscheiden.
Wie viele games zockst du? Was hast du an eigenen Daten? was machst du mit Ubuntu, was mit Windows?
Mein Spiele Ordner ist 200GB groß. Allein ein Rome II frisst seine 35GB.

Wenn du Ubuntu nur für (beispielsweise) Programmier-Kram brauchst dann nimm da ~50GB...
Ubuntu kann NTFS/FAT verstehen also kannst du auf deine Datenpartition über Ubuntu zugreifen.

Den Rest will ich mir noch für ein 3. Betriebssystem oder für weitere Daten freihalten.
Wofür benötigst du ein 3. Betriebssystem? Wenn du nur mal was testen willst, benutz eine Virtuelle Maschine. Je nachdem was du da noch installieren willst, wirst du die Bootloader richtig einstellen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.107
Die Aufteilung in entsprechend große/ kleine Partitionen musst du schon nach eigenem Gusto vornehmen.

Wir wissen nicht was du neben dem Betriebssystem noch für Anwendungen/ Programme/ Spiele, etc. pp. installieren willst. Wie groß du deine Auslagerungsdatei wählst, wenn du sie selber festlegen solltest oder ob du die vom System verwalten lässt oder ob du den Ruhezustand nutzt, etc. pp..
 

dddash

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
29
Danke euch erst mal für die schnelle Antwort :)

Mein Ordner an Programmen und Spielen ist ca 160 gb groß Tendenz steigend. Ich denke größer als 300 gb sollte es nicht werden, wobei die 350 reichen werden.
Ubuntu nehme ich zum allgemeinen Arbeiten, also Programmieren, Office Kram usw. Ich habe noch mal darüber nach gedacht, und denke 150 gb sollten reichen.
Als 3. Betriebssystem meinte ich eines nur für meinen DJ/Producing Kram damit ich ein sauberes Betriebs-system ohne unnötige Treiber, Programme usw habe. Da muss nur Traktor und ggf. Ableton drauf laufen. Da mein Laptop aber eh mehr als genügend Leistung für diese Programme hat, werden die vorerst auf der Windows 7 Partition laufen. Ich möchte nur zusätzlichen Platz, falls es trotzdem mal Probleme geben sollte.

Aber genug über die Aufteilung gelabert.

Wie gehe ich das jetzt am besten an?
Sicherung meiner Daten werde ich morgen auf einer externen Festplatte machen.

Aber was dann? :)

Lg
 
Top