Tablet hauptsächlich für PDFs Archos oder ChinaTablet Ainol Novo 9 Firewire?

Lord17

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Moin moin!

Brauche mal euren Rat, beschäftige mich erst seit kurzem mit Tablets.

Ich möchte ein Tablett um 70% der Zeit darauf PDFs zu lesen / 30% zu surfen:

- nicht zu teuer (< 330€)
- möglichst mit Stift/Pen Unterstützung, da ich auf unangepassten Inet-Seiten bei kleinen Sachen mit meinen großen Fingern zu häufig daneben tippe.

Nach Recherche kam ich zu zwei möglichen Optionen

1. Sparvariante Archos 101 G9 Turbo
+ Stift Benutzung geht
+ Ebay ab 120 €
+ schnell genug für PDFs mit 100 MB
- Akku und Bildschirm (TN-Panel) sind nicht so befriedigend

2. Risiko-Variante Ainol Novo 9 Firewire Quad Core Retina Tablet PC 9.7 inch
+ Auflösung/Bildschirm (bei 1280x720 ist mir die Schrift eingentlich zu fransig)
+ Leistung und Preis-Leistungsverhältnis
- keine Tests (wird erst seit rund 10 Tagen versand?)
- Import / Generell Risiko China Tablett
-> CPU ( Allwinner A31 Quad Core A7) und generell andere Komponenten wenig optimiert da außerhalb von Asien kaum verbreitet?

Danke euch vielmals um euren Expertenrat! ;)
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.638
Es gibt aber durchaus auch Tablets die genau das eben nicht können. Meistens diese für unter 100€.

Asus Transormer TF 300 ist top uns bestimmt auch für 300€ zu haben. Hier kannst du Chrome installieren. Wenn du dann ein Link anklickst, zommt Chrome den Link groß und du kannst nicht vertippen. ;) wenns günstiger sein soll Acer A510 mit Tegra 3. Noch günstiger das A500 mit Tegra2. Dennoch sind die deutlich besser als der China Krams. Bei den Acers kannst du eine Maus anschließen. Präziser gehts nicht.

Ansonsten das iPad Mini. Vorteil: Es hat ein hohen Wiederverkaufswert. PDFs sind verdammt flüssig. Das schafft selbst mein Quadcore PC nicht einmal. Jedoch ist es etwas umständlich PDFs auf das iPad zu ziehen.

Du kannst dir auch ein Stylus für kapazitive Touchscreens kaufen. Die gibt es bei MC Paper und Zeeman. Ist einfach ein Stylus mit Metall-Gummi vorn. Denn beim Archos läufst du die Gefahr, dass der Bildschirm resistiv ist. Das ist sehr gefährlich bei der Preisklasse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord17

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Danke euch schonmal!

@ crustenscharbap
Also würdest du generell abraten von den China Tablets - zumindest zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Zu schade dass die noch nicht weiter sind, könnte nen starken Preisdruck erzeugen.

@ Casecooler91
Das ständige zoomen und hin und her schieben möchte ich auf einem 10 Zoll, quer gehaltenen Tablet gerne vermeiden... sehe ich als massive Einschränkung in der Benutzbarkeit (Ausnahmen bestätigen die Regel)

@ crustenscharbap
Vielen Dank für die Info mit den zukaufbaren Pen´s für kapazitiven Touchscreens. Da muss ich mich mal weiter schlau machen - muss ja nicht gleich die Funktionalität eines Galaxy Note 2 haben.

Was haltet ihr von dem brandneuen Asus Makes 10-Inch MeMO Pad Smart (Asus ME301T)?

- Generell möchte ich gerne nen Pen nutzten (könnte jetzt geklärt sein)
- Definitiv 10 Zoll, nicht weniger

Geht euch das nicht auch so, dass die Schrift bei 1280 (HD ready) leicht aber deutlich unscharf, fransig ist?
Habe das Samsung Galaxy Tab 2 lange getestet und das hat mich beim PDF-Lesen (meine Haupttätigkeit) dann schon gestört

Grüße!
 
M

Mobilus

Gast
Geht euch das nicht auch so, dass die Schrift bei 1280 (HD ready) leicht aber deutlich unscharf, fransig ist?
Habe das Samsung Galaxy Tab 2 lange getestet und das hat mich beim PDF-Lesen (meine Haupttätigkeit) dann schon gestört
Das lässt sich bei der Auflösung nicht vermeiden. Wenn es hauptsächlich um PDFs geht, bedeutet das meistens Din A4. Auf Dauer ist das nur erträglich, wenn man die Seitendarstellung nutzen kann und nicht ständig zoomen oder scrollen muss. Unter FullHD würde ich nichts kaufen.
Meine persönliche Entscheidung wäre eher zwischen Nexus 10, evtl. Asus Transformer und iPad, aber die sprengen natürlich deinen Preisrahmen. Wenn du aber produktiv Lernen/Arbeiten möchtest, brauchst du die Auflösung.

Guck dir das Gerät mal an: http://geizhals.de/891856
 

Lord17

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Dieser Tablet Markt ist so unüebrsichtlich: Das Archos Tablet 97 Titanium HD 8GB hatte ich mal gar nicht auf dem Schirm, schaut aber gut aus. Kritisiert wird ja hauptsächlich das W-Lan Modul, vielleicht bekommen die das ja noch hin, dann könnte es genau das richtige für mich sein.

Werde mal weiter mich informieren, danke!
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.900
Archos? Einfach unglaublich, was Archos sich da wieder geleistet hat. Warum schießen die sich IMMER wieder selber ins Bein?

Ich mein, wie blöd kann man sein: Da bringt man Tablets raus, die endlich hochwertiger verarbeitet sind und den Laden vielleicht mal aus der Ramschecke rausbringen könnten.

Und dann baut man ein unterirdisch schlechtes WLAN-Modul ein, so daß es schlechte Kundenrezensionen nur so hagelt!

Diese Firma ist wirklich die Antithese zu Apple, echt.
 

Lord17

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Macht mich auch ein wenig ratlos, schaut ansonsten sehr gut aus, für den Preis!

Sind das Dinge die per Firmware Update gefixed werden können? Oder benötigt es gleich ne Revision?

Ich habe auch noch keine Angaben zum Akku/zur Leistung gefunden. Dabei ist das Teil doch schon auf dem Markt.. komisch


Edit
: Habe grade folgendes gelesen, nur Erfahrungsberichte noch kein:

6.Feb.2013

Firmware update for ARCHOS 97 Titanium HD.



Today we've released a firmware update for the ARCHOS 97 Titanium HD.
This firmware update vastly improves the WiFi connection and speed on this device.



Der Dual Core und die Grafikeinheit mögen nicht mehr ganz Top sein, aber für die meisten Anwender, die keine High End Spiele brauchen, sollte es doch gut reichen? Gibt diesbezüglich einige kritische Stimmen.

Was meint ihr, kann ich mit der Hardware bei der hohen Auflösung Android/große PDFs/ und ab und an nen Film flüssig ohne große Verzögerungen nutzen?

Danke!


Edit 2: Leider doch einen ernüchternden Erfahrungsbericht bzgl. Performance von hanussen (aus dem Forum) gelesen:


AW: Archos 97 Titanium HD: 10"-Tablet mit 2.048 × 1.536 Pixeln

"Erfahrungsbericht:

Eigentlich wollte ich mein HP Touchpad mit CM9 in Rente schicken... "Retina"-Display UND microSD-Kartenslot klangen einfach zu schön um wahr zu sein, dann auch noch für diesen Preis (230 Euro).
Meine Erwartungen waren nicht hoch, das Touchpad hat jetzt nicht die ULTRA-Performance. CM9 läuft zwar gut, ist aber nicht mit einem "richtigen", vom Hersteller angepassten, ROM zu vergleichen.

Erstmal das Archos ausgepackt und sofort den "WOW"-Effekt vom Display gehabt. Performance war eher kritisch. Dann habe ich rausgefunden, dass das Display im "normal" Modus nicht mit voller Auflösung läuft. Also auf den HD-Modus umgestellt. Mit dieser Auflösung ist der kleine ARM7-Dualcore jedoch hoffnungslos überfordert. Surfen geht quasi gar nicht, Apps brauchen ewig zum laden, etc...

Einziger Verwendungszweck wäre als digitaler Bilderrahmen, die Bilder die ich testweise auf SD-Karte gespielt haben wurden recht flott angezeigt und das in wirklich schöner Qualität.... "


---------------------------------------------------

Vielleicht doch noch das China-Tablet Ainol Novo 9 Firewire Quad Core Retina Tablet PC 9.7?

Man ließt viel gutes über den Prozessor und für die Preisklasse ist es Top, wenn nicht nur diese China-, Qualitäts- und Garantie-Unsicherheiten da wäre..
 
Zuletzt bearbeitet:

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.638
Asus Makes 10-Inch MeMO Pad Smart (Asus ME301T) ist ebenfalls klasse. 10 Zoll sind so groß, dass du dich kaum vertippst. Webseiten passen ganz gut auf das Display.
So fällt das mini ipad raus.
Leider haben die ASUS eine relativ schlechte Rechenleistung mit Tegra 3. die Grafik ist aber echt bombe. Da kann das iPad nicht mithalten.

Bei 1280x800 auf 10 ist es klar, dass der Text leicht fransig ist. Aber das ist noch okay. Bei höherer Auflösung verringert sich die Akkulaufzeit, da die Hintergrundbeleuchtung heller sein muss um durch sie dichten Pixel durchzuscheinen. 2. wird das Tablet mehr belastet, da dies deutlich mehr Rechenleistung erfordert.

Full HD Pads kosten zurzeit meistens noch 400€. Bei China Pads musst du aufpassen. Es gibt welche mit 1024x600px oder gar 848x480. Das ist ein schrecklich. Manche haben nur 1000Mhz. Da ist selbst der Tegra 4 mal schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Domi16

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
845
Was spricht gegen das ,,TrekStor SurfTab ventos'' ?

Ich bin selber auf der Suche nach einem Tablet, das hauptsächlich als PDf-Viewer fungieren soll...ein reiner ebook-Reader ist mir aber zu schlecht, da man da ja praktisch nichts erkennt wenn Formeln/Graphen in der PDF enthalten sind...
 

Lord17

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
@Domi16

Sicher geht ein Tablet mit HD-Ready Auflösung. Ich habe das jetzt aber länger getestet und muss für mich leider klar sagen, dass die Auflösung mir beim Lesen keinen Spaß bereitet. Grade kleinere Schrift ist deutlich verwaschen....

Da ich aber eingentlich zu 80% der Zeit auch nur PDFs lesen möchte, sind mir die 400€ für ein Nexus 10 zu viel (ohne Speicherkartenslot und 3G gefällt es mir noch weniger. Das Samsung 10.1 begeistert mich mit dem S-Pen, aber die Auflösung reicht mir nicht)

Ich werd jetzt mal die Mobile World Congress 2013 am 25ten Feb. abwarten um nen guten Eindruck zu bekommen, was da in naher Zukunft so rauskommen wird. Die meisten der Tablets unter 300€ mit mehr als 1280er Auflösung sind in der Praxis zu lahm um bei Full HD + Auflösung flüssig zu funktionieren....
 
Top