Teams: Was ist kostenlos möglich?

Ruud2702

Cadet 2nd Year
Registriert
Mai 2021
Beiträge
27
Hallo zusammen,

in Zeiten der Onlinemeetings fast schon peinlich, aber Teams verwirrt mich ein wenig. Kostenlos kann ich Teams nur über den Browser nutzen, richtig? Möchte ich die App am PC nutzen, benötige ich entsprechende Zugangsdaten von einem Business-Konto meiner Firma / der Schule oder besitze selber ein Business 365-Konto, richtig?

Nun habe ich gesehen, dass der Teams-Administrator Gruppen erstellen kann. Sind diese mit "Arbeitsgruppen" vergleichbar und kann ich dort x-beliebig Nutzer einladen, oder benötigen die auch alle ein entsprechendes Business-Konto? Was ist in diesen Gruppen alles möglich, abgesehen davon, vermutlich eine Teams-Konferenz erstellen zu können?

Ebenso habe ich eine "Aufgaben"-Funktion entdeckt. Was hat es damit auf sich? Kann ich Einzelpersonen oder Gruppen damit To-Do's zuweisen bzw. können die Nutzer diese alle einsehen?

Viele Grüße und vielen lieben Dank für jeden, der mir Hilft etwas Licht ins Dunkle zu bekommen.
 
Frag deinen Admin, ob du das überhaupt nutzen darfst.
 
oder die/den Datenschutzbeauftragte/n
 
Interessiert höchsten den Datenschutzbeauftragen von MeckPom...Ist einfach die Realität. :D
 
@Ruud2702 Einen Vergleich kostenlos vs. paid gibt es hier
https://support.microsoft.com/en-us...ams-free-0b69cf39-eb52-49af-b255-60d46fdf8a9c

Du kannst mit der Free Edition auch die App nutzen. Als Teams-Admin kannst du Gruppen erstellen und User zuweisen. Gäste können auch beitreten, entweder der gesamten Teams-Instanz oder Gruppen.
Gruppen sind sowas wie Abteilungen oder Arbeitsgruppen zu einem bestimmten Thema. Vielleicht auch vergleichbar mit Channels.
Free Editions haben große Einschränkungen bei der Konfigurierbarkeit, z.B. kann man keine besonders feinen Rechteeinstellungen machen. Ausserdem sind Anrufe begrenzt. Ich meine auf eine Stunde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ruud2702
DocWindows schrieb:
Ausserdem sind Anrufe begrenzt. Ich meine auf eine Stunde.
Ja das stimmt grundsätzlich. Allerdings hat Microsoft dies "während der Corona Pandemie auf 24h verlängert".
Wie lange das noch so geht ist fraglich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ruud2702
Kunde von uns hatte die free Version, aber natürlich nicht mit der richtigen Domäne. So waren Einladungen von extern oft nicht möglich. Aber wenn man sonst nix hat, ist die free ganz ok.
 
Hallo zusammen,

erstmal möchte ich mich bei euch für die vielen Antworten bedanken. Das freut mich als Neuling hier wirklich sehr. Ich habe mit Teams, außer dem Beitreten einer Konferenz, noch nicht viele Berührungspunkte gehabt. Jetzt wollte ich testen, ob dieses ggf. auch eine Verbesserung für die Kommunikation und Arbeitsteilung / Delegation in einer kleineren ehrenamtlichen Organisation darstellen würde.


DocWindows schrieb:
@Ruud2702
Du kannst mit der Free Edition auch die App nutzen. Als Teams-Admin kannst du Gruppen erstellen und User zuweisen. Gäste können auch beitreten, entweder der gesamten Teams-Instanz oder Gruppen.
Gruppen sind sowas wie Abteilungen oder Arbeitsgruppen zu einem bestimmten Thema. Vielleicht auch vergleichbar mit Channels.
Free Editions haben große Einschränkungen bei der Konfigurierbarkeit, z.B. kann man keine besonders feinen Rechteeinstellungen machen. Ausserdem sind Anrufe begrenzt. Ich meine auf eine Stunde.
Ok. Teams = Arbeitsgruppen. Die Gruppen sind immer für sich und für "externe" nicht einsehbar, richtig? D.h. nur eingeladene Teilnehmer haben Lese- und Schreibrechte innerhalb eines Teams?

Innerhalb der Teams kann ich dann noch Kanäle erstellen. Diese Kanäle kann jeder aus dem Team einsehen und je nach Einstellung dazu posten, richtig? Einen Kanal würde man z.B. für eine Aufgabe oder ein To-Do erstellen?

Abgesehen von den feinen Rechteeinstellungen habe ich in der Free-Version noch weitere nennenswerten Nachteile?

firexs schrieb:
Kunde von uns hatte die free Version, aber natürlich nicht mit der richtigen Domäne. So waren Einladungen von extern oft nicht möglich. Aber wenn man sonst nix hat, ist die free ganz ok.
Was heißt denn "nicht mit der richtigen Domäne"? Ich dachte, man kann jeden Einladen den man möchte. Er müsse dazu nur den Einladungs-Link erhalten.

Viele Grüße und vielen Dank!
 
Ruud2702 schrieb:
Ok. Teams = Arbeitsgruppen. Die Gruppen sind immer für sich und für "externe" nicht einsehbar, richtig? D.h. nur eingeladene Teilnehmer haben Lese- und Schreibrechte innerhalb eines Teams?

Eine Teams-Instanz kann mehrere Teams enthalten, so wie z.B. ein Discord-Server mehrere Channels enthalten kann. Dort kann man dir auch Zugriffe auf bestimmte Channels verwehren, genauso wie es dann in Teams auch geht. Gäste sehen die Teams (Channels) zu denen sie eingeladen wurden.
Ein separater Chat kann unabhängig von der Team-Zugehörigkeit gemacht werden.

Und ab hier verlassen mich die Kenntnisse über die kostenlose Teams-Version etwas, da ich seit Monaten auf einer bezahlten Instanz vom Unternehmen bin. Was da alles geht ist schon ein bissl geil :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ruud2702
Tamron schrieb:
Dass der Tenant falsch registriert wurde oder die Domain der Firma nicht im Tenant verifiziert ist. Warum man auch immer sowas machen sollte. Dann ist es nicht User@Firma.TLD sondern User@Tenant-Name.onmicrosoft.com
Bei der kostenlosen Version kommen die Einladungen jetzt einfach von der privaten Mail meines MS-Kontos.

DocWindows schrieb:
Eine Teams-Instanz kann mehrere Teams enthalten, so wie z.B. ein Discord-Server mehrere Channels enthalten kann. Dort kann man dir auch Zugriffe auf bestimmte Channels verwehren, genauso wie es dann in Teams auch geht. Gäste sehen die Teams (Channels) zu denen sie eingeladen wurden.
Ein separater Chat kann unabhängig von der Team-Zugehörigkeit gemacht werden.

Und ab hier verlassen mich die Kenntnisse über die kostenlose Teams-Version etwas, da ich seit Monaten auf einer bezahlten Instanz vom Unternehmen bin. Was da alles geht ist schon ein bissl geil :D
Super, soweit habe ich das jetzt glaube ich erstmal verstanden. Joa, Teams scheint nicht schlecht zu sein :daumen:
 
Zurück
Oben