News Telekom-Chef verteidigt Drosselpläne vor den Aktionären

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.213
Der scheidende Telekom-Chef René Obermann verteidigte am Donnerstag auf der jährlichen Hauptversammlung in Köln die strategische Ausrichtung des Telekommunikationsriesen während seiner Amtszeit – ebenso wie die jüngst angekündigte Breitband-Drosselung. Vor den Türen demonstrierten deswegen Vertreter der Netzgemeinde.

Zur News: Telekom-Chef verteidigt Drosselpläne vor den Aktionären
 

hZti

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.668
Vorallendingen weil immer von denen gesprochen wird die den ganzen Tag nur downloaden, aber schon ab 75 GB gedrosselt wird :freak: und 75 GB bekommt der Normalnutzer wohl auch zusammen, es geht hier schließlich um einen Monat nicht eine Woche.
 

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.985
Vor wenigen Tagen ein Video auf Youtube geguckt, wo jemand etwas zeichnet. Bei der Dauer von etwas über 2 Stunden war selbst die 720p Version schon bei 1,4GB. Jaja die bösen Filesharer müssen ja die einzigen in deren Köpfen sein, die solche Trafficwerte erreichen.. :rolleyes:
 

Atlan_11

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
645
97 Prozent werden es nicht merken . Und für die anderen sollte es einen extra Tarif geben der sollte aber dann auch etwas kosten . Bevor man sich über so etwas aufregt sollte man dafür demonstrieren das alle DSL bekommen können .
 
Zuletzt bearbeitet:

Doug93

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
351
Das ist doch alles sowieso nur wieder Vertuschung, soll er doch sagen, dass er den Leuten mehr Geld aus der Tasche ziehen will. Vorallendingen würde ich gerne mal wissen, woher die bei der Telekom darauf kommen, dass Casual User bei einer 16.000 Leitung mit 75GB im Monat auskommen.
 

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.868
Sind ja nicht gerade irrationale Forderungen. Wäre traurig das nicht umzusetzen..! Deutschland ist ohnehin schlecht versorgt. Und zahlen tun wir wenn dann mehr. Also bitte. Irgendwas läuft da doch schief..!
 
U

UsarXF

Gast
Die Kündigungswelle wird kommen. Das Thema ist mittlerweile einfach zu präsent und auch schon in der "Mitte der Gesellschaft" angekommen. Das Image ist langfristig beschädigt, vor allem bei der jungen Generation = die Kunden von morgen.

Wie dumm muss man eigentlich sein, um ein Telekom-Manager werden zu können?
 

Amischos

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
786
Bin gespannt wann die Telekom auch noch etwas haben möchte wenn man im Internet etwas bestellt. Oh hoffentlich habe ich die jetzt nicht auf falsche Gedanken gebracht.
 

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.868
Kündigungswelle? Wäre zu schön, aber ich habe zum Beispiel keine wirkliche Alternative auf dem 'Land'.
Die Telekom ist glaube ich schon die meisten Kunden mit Alternativen los geworden... so ganz regulär.

Und als ihnen das klar wurde haben sie etwas hin und her gerechnet... :mad:
 

piffpaff

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.133

ELMOKO

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.744
Obermann sollte lieber zurück treten. ich hoffe nur das die t-com soo viel wie möglich kunden verliert.
 
G

Garky

Gast
ich komme nur durch surfen, online zocken, maxdome und mal das eine oder andere spiel von steam ziehen auf 150gb monatlich. Tarif is 50mbit entertain. gut ich hätte ja angeblich dann 200gb frei.
für mich heist es aber das ich keine Flatrate mehr hab. man verkauft einem eine Flatrate und jahre später heist es dann "ÄÄÄÄÄTTTSCH"
wunderbar liebe t-com.

sollte aber für den "normaluser" die preise um 10-20 euro fallen ,so könnte ich damit leben. allerdings wissen wir alle das die telekom ganz sicher keinen einzigen preis absenkt.

haben die Aktionäre nicht mehr macht als die Nutzer? könnten die nicht sagen "ey wenn ihr drosselt dann verkaufen wir alle unsere Aktien"?
wenn ich Aktien von der t-com hätt ich würds machen.

schönen sonntag noch
 
U

UsarXF

Gast
Kündigungswelle? Wäre zu schön, aber ich habe zum Beispiel keine wirkliche Alternative auf dem 'Land'.
Die Telekom ist glaube ich schon die meisten Kunden mit Alternativen los geworden... so ganz regulär.
Das bezweifle ich. Klar, viele auf dem Land haben auch ohne Drossel schon die A-Karte, aber Kündigungspotential ist auf jeden Fall noch genug da, das könnte die Telekom ganz locker-flockig hunderttausende von Kunden kosten.
 
E

emeraldmine

Gast
Kapier das echt nicht, man will mehr Geld raus holen also muss man erst mal für Mehrwert sorgen --> Investieren. Das lohnt sich doch auf alle Fälle und gerne zahlen die Leute mehr für mehr Bandbreite und Datenvolumen. Zumindest wer davon eine geringe Ahnung hat.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
Vor wenigen Tagen ein Video auf Youtube geguckt, wo jemand etwas zeichnet. Bei der Dauer von etwas über 2 Stunden war selbst die 720p Version schon bei 1,4GB. Jaja die bösen Filesharer müssen ja die einzigen in deren Köpfen sein, die solche Trafficwerte erreichen.. :rolleyes:
macht 42 gb im monat, wenn man jeden (!) tag 2 stunden (!) auf yt verbringt.
ich hab da keine zeit für... ;)

98 Prozent werden es nicht merken . Und für die anderen sollte es einen extra Tarif geben der sollte aber dann auch etwas kosten .
hat die drosselkom doch so geplant. unlimited traffic für 10-20 euro mehr im monat lt. obermann (genaue preise stehen noch nicht fest).

75 gb sind nicht die welt, aber die meisten normaluser werdens nicht merken und für die anderen ists ne simple preiserhöhung.
die argumente der gegner sind immer die gleichen (ne familie mit 2 kindern guckt täglich 15 stunden youtube und streamt die restlichen 9 stunden spiele) und genauso dümmlich wie die argumente der drosselkom (die kapazitäten sind knapp).

@demonstration
tja, das ist das leid der "netzgemeinde": im "nein"-klicken ganz groß, aber wenn man mal aus dem miefigen keller rausgehen soll, ist man zu bequem oder hat sonst ne ausrede. da muss man sich nicht wudnern, wenn ein konzern machen kann was er will. hunderttausende petitionsmitmacher und ~50 echte menschen dahinter?

aber das kennen wir ja auch von anderen bereichen.

da fragt man sich wer peinlicher ist: die telekom mit ihren idiotischen plänen samt fadenscheiniger begründung oder die netzgemeinde mit der großen klappe und nichts dahinter...?
 

DukePanic

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
692
98 Prozent werden es nicht merken . Und für die anderen sollte es einen extra Tarif geben der sollte aber dann auch etwas kosten . Bevor man sich über so etwas aufregt sollte man dafür demonstrieren das alle DSL bekommen können .
Wie kann man nur so borniert sein? Was die Telekom abzieht ist einfach eine Sauerei sondersgleichen. Und wie man so etwas gut heißen kann, ist mir ein Rätsel.

Wie viel tausende Haushalte gibt es, die für eine 6000/16000 Leitung bezahlen und gerade mal ein Bruchteil davon bekommen. Ist hier die Telekom da und sagt, ihr Armen, ihr Zahlt nun auch nur ein Bruchteil der Rechnung.

Nein es wird schön abkassiert.

Wenn man nundie Leute rechnet die aufgrund der mauen Bandbreiten kaum Traffic verursachen und dann die Poweruser gegenrechnet hält sich das ganze die Wage.

Was also bitte möchte die Telekom? Sollten Sie das ganze so durchziehen, dann müssen Sie den Wenignuzern monatlich Gutschriften erstellen und den ländlichen Regionen die volle Bandbreite liefern.

Dann hätte das ganze die "Fairness" die uns Obermann versucht zu suggerieren.


Alles andere ist für mich ein Versuch die Kuh zu melken solange Sie Milch gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top