Telnet befehler per Batch Datei

|GorE|Priest

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
999
Hey Leute,

ich habe mir eine übers Netzwerk manage bare Steckdose zugelegt.
Nun würde ich gerne einen bestimmten Port über einen Telnet Befehl Ein-/Ausschalten.
nun ich habe ich folgende Batchdatei gebastelt:

Code:
Telnet 192.168.1.2 5897
login Benutzername Kennwort
Port 1 0
quit

Wenn ich diese Datei ausführe wird allerdings nur die erste Zeile des Skriptes ausgeführt.
Hat jemand eine Idee was ich falsch mache?

PS wenn ich die Befehle manuell eingebe funktioniert es.

Gruß
Priest
 
laut dem hier, müsstest alles ab der zweiten zeile in eine textdatei abspeichern und diese textdatei an telnet übergeben.
 
Unter was für einem Betriebssystem willst du das Script schreiben. Für Linux würde es expect geben, damit kann man auch telnet-Sessions steuern.
 
Lass dir noch gesagt sein, dass Telnet unverschlüsselt ist. Dein BN+PW werden also im Klartext übermittelt. Je nachdem wie nah dir ein Nachbar ist, könnte dieser unter Umständen Unfug damit treiben.

Wie es schon gesagt wurde, muss Telnet als Argument
erhalten (einzeilig oder evtl. auch mit escape-character dann mehrzeilig).
 
Schon mal vielen dank für die Tipps.
Als betriebssystem nutze ich Windows 7, dass das Kennwort im Klartext übertragen wird stört mich auch weiter nicht, da es sich um kein wichtiges system handelt.
 
Zitat von |GorE|Priest:
Schon mal vielen dank für die Tipps.
Als betriebssystem nutze ich Windows 7, dass das Kennwort im Klartext übertragen wird stört mich auch weiter nicht, da es sich um kein wichtiges system handelt.

Gut, dann müsstest du dich nach einem Makro-Tool umsehen das nach dem Telnet-Login die Session steuert. Es sind ja nur ein paar Befehle.
 
PuTTY und Plink.

Aber auch Telnet lässt sich steuern in der CMD per

Telnet <C:\Befehle.txt
 
Zurück
Top