Test Test: Nvidia GeForce GTX 465

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.161
#1
Mit der GeForce GTX 465 bringt Nvidia den nächsten DirectX-11-Beschleuniger auf den Markt, der im 300-Euro-Preissegment um Kunden werben soll. Ob dies gelingen wird? Diese Frage wollen wir in unserem Review klären, wobei wir die Grafikkarte nicht nur mit dem größeren Bruder, der GeForce GTX 470, sondern auch mit den Konkurrenzkarten aus dem Hause ATi vergleichen.

Zum Artikel: Test: Nvidia GeForce GTX 465
 

LoopNBj

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.907
#2
Nun, schaut ja im Moment nich sooo toll aus, aber falls der Preis noch sinkt in den ATI HD5830ger Bereich, dann wäre die Nvidia meine erste Wahl.
 
D

DunklerRabe

Gast
#3
Nunja, positioniert sich zwischen 5830 und 5850. Kann sich von der 5830 teils deutlich absetzen bei maximal 192x1200, erreicht die 5850 aber nicht wirklich und braucht gut 60 Watt mehr bei vorraussichtlich etwa gleichem Preis.
Guter CB Test, wie immer, das Produkt ist aber ein Rohrkrepierer und reiht sich damit bei der GTX470 und 480 ein.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.703
#4
War ja zu erwarten, auch wenn Nvidia mit ihren beschnittenen GF100 Chips versucht die Produktpalette zu erweitern, die Schwächen der großen Brüder bleiben einfach. Meiner Meinung ist diese Karte aber, weil sie bei ca. gleichem Preis deutlich langsamer ist als die HD5850, ein besonderer Flop.:rolleyes:
 

Ashantor

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
993
#5
Tja, eigentlich zu erwarten gewesen, dass die 465 genauso schlecht sein wird wie
die anderen Produkte dieser Serie. Schade.. Wenigstens hätte man die Lüftersteuerung
etwas besser anpassen können..
 
S

Swissjustme

Gast
#6
Der Preis wird wie bei der GTX 470 schnell fallen und damit die (doch recht grosse) Lücke zwischen der HD 5830 und der HD 5850 schliessen (die GTX 470 zwischen 5850 und 5870)


Sobald der Preis stimmt, spricht nix mehr für die HD 5830, die mit AA so dermassen einbricht. Aber wahrscheinlicher ist jedoch, dass sich auch der Preis der HD 5830 anpassen wird. Man darf gespannt sein. :)


Edit: Naja die Lautstärke ist aber nicht so der Hit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#7
Mich überzeugt sie nicht, da sie in keinem Bereich in ihrer Klasse einen Glanzpunkt setzt.
Weder beim Preis, der Leistung oder dem Energieverbrauch kann sie sich gegen eine 5850 absetzen.
 

darkfate

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
612
#8
Zu laut und zu hoher Verbrauch. Beide Kriterien die allein für sich schon ein k.o. Kriterium sind. In der Komposition freut man sich um so mehr weil man sich das Geld für eine Grafikkartengeneration gespart hat.
 
B

Bemme90

Gast
#9
immernoch kein "Grün" in Aussicht.....

....bislang ist es eine schlechte 400-Serie...

...Karten wie die 8000-Serie war noch revolutionär....oder die GTX260 216SP war noch gut...
aber zur zeit?!
 
C

captain carot

Gast
#10
Immer noch ziemlich laut und ziemlich stromhungrig unter Last. Andererseits liegt die Karte nahe an einer 5850 was die Leistung betrifft und beim Preis wird sich sicher noch etwas bewegen. Damit wäre die 465 die erste von den neuen GeForce, die wirklich für eine größere Kundenschicht interessant wird.
Vorausgesetzt, die 5850 und 5830 werden nicht ebenfalls im Preis gesenkt.
 

TeHaR

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.801
#11
Und wieder die tolle Tabelle am Ende :/
Code:
 Nvidia GeForce GTX 465
Positive Eigenschaften

    * Schnell genug für 1920x1200
    * AA/AF manchmal möglich
    * Sehr schnelles DirectX 11
    * Leise unter Windows
    * CUDA/PhysX

Negative Eigenschaften

    * Zu hohe Leistungsaufnahme unter Last
    * Laut unter Last
das klingt nach ner guten Grafikkarte obwohl sie von ner 5850 in allen Bereichen geschlagen wird... und der Preis wird in der Tabelle zumindest nicht erwähnt.

Und das ihr bei NV immer CUDA so anpreist... lässt euch NV kein Test Veröffentlichen ohne das im Fazit min. 3x steht wie toll doch CUDA ist und das das ATI nicht kann?
Bei ATI schreibt ihr doch auch nie das CAL toll ist und das die NV das nicht können. CAL hat schon früher effektiver als CUDA gearbeitet bzw war einfach schneller durch die höheren FLOPs der ATI. Mit OpenCL ist ATI ebenfalls weit vor NV.
 

LoopNBj

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.907
#12
Was man den Nv karten aber immer noch zu Gute halten muss ist, dass sie eigentlich immer höhere minimum FPS Raten haben, als die ATI Karten. Für mich wäre das auch ein wichtiger Faktor beim Grafikkarten Kauf.
 

neo191919

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
30
#13
wiso wird denn eigentlich die 4870x2 nicht mehr in den tests mit einbezogen ?
die 295gtx ist auch noch vorhanden, so müsste die 4870x2 ihre daseinsberechtigung auf jeden fall habe ??

mfg
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.542
#15
Wen man mal Überlegt die GTX465 ist identisch mit der GTX470 und NV hat keinen Lasercut verwendet , vieleicht ist es irgendwan möglich die restlichen einheiten freizuschalten . Ansonsten macht die karte einen guten eindruck , auch wen der preis noch viel zu hoch ist .
 

Planet456235

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
356
#16
Die GTX 465 wird im Preis fallen,das wird auch nicht mehr so lange dauern..

Mindfactory hat die GTX 465 ja schon für 275,00€ im Programm.

240,00€-250,00€,dann noch ein wenig OC,und die Karte ist in Ordnung.

Und man hat Nhancer Support,was will man mehr;)
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.640
#18
also ich muss sagen, dass ich neulich fast eine 5830 kaufen wollte, was mich aber abgeschreckt hatte, war die schlechte performance mit AA/AF bei 1920x1200. da würde die GTX465 ja super rein passen - aber 300€ ist noch zu teuer. bei ~200€ wäre die Karte auf jeden fall einen Versuch wert. Aber ist ja mal ein Preisvorschlag von NV... sobald erste nicht-referenzkarten kommen und die verfügbarkeit da ist purzeln auch die preise :D
 

Dukey

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.522
#19
schöner test.
wieso steht dann bei negativen Eigenschaften nicht auch der Preis drin?
 

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.354
#20
Erstmal Danke fuer den Test, hab ihn jetzt nur ueberflogen.. spaeter dann genauer :)

Die GF100-Architektur scheint bei mehr als einem Monitor aktuell einfach nicht stromsparend arbeiten zu können, was bei dem GT200-Vorgänger noch möglich war.
Bei der GT200 hat sich - bei aktiviertem Dual-View - die Karte ja nicht runtergetaktet, is das bei der GF100 auch noch so?
 
Top