News Tim Cook: Apple arbeitet an Systemen für autonome Autos

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.408
#2
Begeistert von dem Gefühl, nicht an einer Tankstelle halten zu müssen, zeigte Cook sich überzeugt von der Idee eines elektrisch betriebenen Autos.
Was denkt Tim Cook, wo und wie die elektrische Energie ins Auto kommt? Strom muss man auch "tanken" und dazu auch anhalten. Noch.

Interessant wäre zu wissen, was Apple letzten Herbst konkret eingestellt hat und was sie nun (anderes) weiter verfolgen. Aber schon verständlich, dass Apple sich da bedeckt hält.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.611
#3
@Wilhelm14
Den tankt man aber grundsätzlich erstmal zuhause und kann dort entweder Ökostrom beziehen oder gleich eigene Solarzellen aufs Dach packen.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
995
#4
War klar das sie das System weiterentwickeln. Schließlich hat Apple genug Mitarbeiter und Geld. Die müssen schließlich beschäftigt werden.

Ich frage mich eh wofür Apple so viele Leute braucht. Sich alle 2 Jahre eine neues Design fürs Iphone ausdenken ?(und selbst das schaffen sie nicht immer) Die Bauteile werden ja nur eingekauft bzw. fremdgefertigt. Was machen die restlichen 99%? Steve Jobs huldigen und im Internet Apple verteidigen?
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.611
#5
@supermanlovers
Apple fragt nicht einfach Zulieferer was sie denn dieses Jahr im Angebot hätten sondern hat eigenes Know-How und gibt damit eigenständig Entwicklungsziele vor, die die Zulieferer dann erfüllen.
Sie haben eigene Chipdesigner, Softwareentwickler für verschiedene Produktivitätssoftware, betreiben Clouddienste, bieten Kundendienst und haben schließlich auch noch mehrere eigene Betriebssysteme die sie selbst weiterentwickeln.

Ach ja - und dann gibt es da noch eine Ladenkette die sie betreiben. Und die Baumpfleger die sich um den Baumbestand am neuen Campus kümmern...
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.999
#7
In Berlin, gutbürgerliches Millieu mit Altbauwohnungen und engen Sträßchen wo man Abends 20 Minuten lang nach einem Parkplatz schauen darf finden sich schon ein Duzend Stromzapfsäulen bzw. umgerüstete Straßenlaternen im Umkreis von 50m. Meist werden sie von parkenden normalen Autos blockiert aber sonst wird es genutzt von einem einzigen Tesla. Ein duzend Steckdosen für ein Auto. Da kann man nicht wirklich über Mangel an Steckdosen für Laternenparker meckern?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.321
#9
Wo die Bestands-"Tankstellen" stehen ist doch eh irrelevant, wenn Apple das Auto steuert, dann wird eh nur an ner Apple-Ladestationen zertifizierter Apple-Strom für 1,50 pro kWh gezapft weil die anderen Stationen nicht den passenden Lightning-Stecker in XXL haben.
 
Top