TP-Link Archer C50 AC1200 - 20Mbit statt 867

Xerf

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Hi leute,

Ich bin bei uns im Haus von der Dachgeschosswohnung ins Erdgeschoss gezogen. Oben im Dachgeschoss steht eine Fritzbox welche mir via LAN Verbindung stabile 120-150Mbit liefert.
Da ich aber unten in der Erdgeschosswohnung WLAN brauche, dachte ich mir ich schaffe mir den oben beschriebenen TP-Link an, verbinde den via LAN-Kabel mit der Fritzbox im Dachgeschoss (weil die oben stehn bleiben muss, da sie dort weiterhin via LAN benutzt wird) und nutze den dann als WLAN Access Point.
Schliesse ich meinen Laptop hier unten jetzt direkt über LAN an das verlegte Kabel, hab ich weiterhin stabile 120-150Mbit.
Verbinde ich ihn allerdings über WLAN mit dem TP-Link (via 5Ghz, 802.11ac, WPA2 AES Verschlüsselt) und stehe direkt davor, so hab ich trotzdem nur 20Mbit, statt den 120-150 die übers LAN-Kabel kommen.

Ist das normal? Oder habe ich in den Einstellungen des Routers irgendwas vergessen?
Das Laptop unterstützt kein Mimo, aber sollten nicht trotzdem bei 4 Antennen am Router wenigstens ein viertel der angegebenen 867Mbit möglich sein?

Danke schonmal im vorraus.

Paul
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.877
Schon mit dem Smartphone einen Speedtest versucht? Dann kannst nämlich eingrenzen ob der Router oder das Gerät limitiert.
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.867
Hi,

Kann auch sein, dass Dein unbekanntes Notebook nicht mehr kann bei 5Ghz.

BFF
 

Xerf

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Habe das ganze mit einem HP Laptop, meinem Samsung Chromebook Pro und meinem Samsung Galaxy S7 auf Speedtest.net getestet,
Laptop LAN (Direkt an der Fritzbox): 120Mbit/s
Laptop LAN (Am TP-Link C50): 20Mbit/s
Laptop, Chrombook und Handy WLAN: 20Mbit/s
Ergänzung ()

Das Chromebook hat eine "Intel® Dualband-Wireless-AC 7265" Netzwerkkarte verbaut, welche laut der Intel-seite 867Mbps schaffen sollte
Laptop hat die Selbe, Handy bin ich mir nicht sicher.
Achja und bei 2.4Ghz komme ich grade so auf 16-18Mbit.
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.867
Falsche Einstellung des C50?
Was erreichst Du denn wenn Du 2,4 Ghz nimmst?

An welchem Port ist den am C50 das LAN-Kabel angeschlossen? Und welche Firmware hast Du?

Die Angaben der Hersteller zu dem was die Geraete theoretisch schaffen sollen, kannst Du getrost ignorieren.
Ich betreibe meinen C7 bewusst mit geringerer Bandbreite, da damit das Netz einfach stabiler ist.

BFF
 
Zuletzt bearbeitet:

Xerf

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Der C50 hat 4 Gelbe Ports und einen Blauen, bin jetzt mal davon ausgegangen dass der Blaue der Input ist. Ist soweit ich mich erinnere auch in der Bedienungsanleitung so markiert.
Bei 2,4Ghz komme ich auf 16-18Mbit.
Bei den einstellungen bin ich mir auch nicht 100%ig sicher, aber habe alles was ich so auf Google gefunden habe umgesetzt. Also sichergehen, dass statt 802.11g, 802.11n oder ac verwendet wird, die Channel Width auf 80MHz statt "auto" gesetzt (was eine verbesserung von 18Mbit auf die jetzigen 20Mbit gebracht hat) und bin sicher gegangen dass in der Umgebung keine weiteren 5GHz Netze sind.
Ergänzung ()

Ok, also mit 150 oder gar 800Mbit hatte ich jetzt auch nicht gerechnet, aber auf 50Mbit hätte ich eigentlich schon gehofft. Ist das unrealistisch?
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.867
Unrealistisch sind die 50MBit nicht, wenn die Geraete mit spielen.

Wenn bei Dir 3 Geraete das selbe Ergebnis bringen, ist das Problem am Router zu suchen.

Wenn am blauen Port, hast Du jetzt doppeltes NAT.
Stelle mal am C50 DHCP aus und verbinde ihn an einem gelben Port mit dem LAN-Kabel.
Du verstehst in welche Richtung mein Vorschlag geht?

BFF
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.671
Du hast es aber auch mal mit den gelben Ports getestet, am Blauen sollte man den Stecker vom Internet/WAN anschliessen, das macht doch bei Dir die Fritzbox?
Und hast Du das Wlan dem der Fritzbox angepasst oder nutzt der TP Link ein eigenes Netz/Gastnetz und eigene Einstellungen?
 

Tom_123

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.380
Hi,

hast du den "Operation Mode" auch auf "Access Point" umgestellt? Ansonsten hast du ein separates Netzwerk innerhalb deines Netzwerkes aufgespannt, was in der Regel viele Komplikationen verursacht.
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.877
Und stell den Channel Width auf Auto oder 20/40Mhz. 80Mhz kann auch auf Geräten nicht rund laufen wenn die WLAN Module 08/15 teile sind.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.006
Davon ab ist der C50 ziemlicher Schrott, wenn dann sollte man einen C5 nehmen, der hat Gigabit LAN-Ports und limitiert auch bei Datenraten über 100 Mbit nicht mehr das WLAN.
C20 und C50 sind einfach Broken-by-Design, wenn der Uplink deutlich langsamer als die mögliche WLAN-Geschwindigkeit sind. Alleine AC 433 schafft bei mir über 200 Mbit Datendurchsatz.
 

Xerf

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Ok, erstmal zu der Gelber Port/ Blauer Port sache:
Momentan sieht das so aus: Internet über Koax-Kabel -> Fritz Box Koax-Anschluss -> FritzBox Gelber Ethernet Ausgang -> TP-Link Blauer Eingang -> 2,4 und 5GHz Wlan

Steck ich das Kabel in einen gelben Port am TP-Link C50, hab ich gar kein Internet mehr. Steck ich das Kabel was momentan im Blauen Port des C50 Steckt, direkt in mein HP-Laptop, hat dieses 120Mbit.
Verbinde ich Das selbe Laptop über WLAN oder über LAN (gerade getestet) direkt mit dem TP-Link C50, so hat der nur noch 20Mbit.

Werde Jetzt mal wie Jokeboy sagte wieder von 80MHz Channel Width auf "auto" stellen (auch wenn ich dann 3-4 Mbit weniger habe) und dann versuchen das ganze wie viele meinten nicht als Seperates Netz laufen zu lassen.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.006
Solltest du das Gerät noch nicht lange haben, zurückschicken in direkt den C5 nehmen.
Dem Gerät eine IP außerhalb der DHCP-Range der Fritz!Box eine feste IP geben, DHCP abschalten und mit dem LAN, nicht dem WAN, verbinden.
 

Xerf

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Solltest du das Gerät noch nicht lange haben, zurückschicken in direkt den C5 nehmen.
Dem Gerät eine IP außerhalb der DHCP-Range der Fritz!Box eine feste IP geben, DHCP abschalten und mit dem LAN, nicht dem WAN, verbinden.
Habe das Gerät seit heute, würde aber nur ungern so weit gehen. Mir geht es ja nur darum wenigstens 40 bis 50Mbit übers Wlan zu bekommen und eigentlich sollte das Teil ja dazu im stande sein.
Wenn ich kein Wlan bräuchte, könnte ich meine geräte ja auch direkt mit dem Kabel was aus der Fritzbox kommt verbinden.

Den Operation Mode auf Access Point umzustellen hat leider keine anderen Ergebnisse gebracht, genau so wenig wie DHCP auszuschalten.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.006
Gib die paar Euro mehr aus und du hast halt länger was von dem Gerät, du wirst damit nie über 100 Mbit kommen, obwohl WLAN-AC schon Netto mit 2x2 MIMO locker 400 Mbit schaffen kann. Das Ding ist ein besserer Repeater.
 

Xerf

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Gib die paar Euro mehr aus und du hast halt länger was von dem Gerät, du wirst damit nie über 100 Mbit kommen, obwohl WLAN-AC schon Netto mit 2x2 MIMO locker 400 Mbit schaffen kann. Das Ding ist ein besserer Repeater.
Das hatte ich vor wenn ich hier mitte Nächsten jahres sowieso groß renoviere, aber bis dahin sollte der C50 eben eine übergangslösung sein, dies gestern auf Amazon im angebot für 20 Euro gab.

Dachte ich hätte womöglich irgendwas offensichtliches übersehen, aber dem scheint ja nicht so.

Falls das jemandem mehr ideen entlockt, bevor der jetzige C50 an der Stelle stand, hatte ich dort einen WR841N V11 stehen, der allerdings unter den selben bedingungen nur 10-14 MBit lieferte. Daher das "upgrade"
 

Xerf

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Ist schon standardmäßig so, die 5GHz heisst TP-Link_842D_5G
Und sollten die ganzen WLAN einstellungen nicht sowieso keinen Einfluss darauf haben wie Schnell die verbindung über LAN direkt mit dem Ding ist? Oder versteh ich da was falsch?
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.006
Stelle gerade fest, das Amazon die C50 für 13 Euro verkauft, das ist wirklich ziemlich günstig.
Da hat ein Händler das einzelne Netzteil reingemogelt, das Gerät ist immer noch um die 30 Euro und für das gebotene viel zu teuer.

Mein letzter Stand war um die 30 - 40 Euro und für kaum mehr gibt es die Variante mit Gigabit-LAN.
Für das Geld ist die Einschränkung OK.
Kann man zur Not als schnellen Repeater nutzen, da die WLAN-Geschwindigkeit an sich ja OK ist.
Ergänzung ()

Du wirst halt über den LAN-Port auf 100 Mbit limitiert.
Also mehr als 100 Mbit wirst du nie erreichen an deinem Internetanschluss, egal ob WLAN oder LAN.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xerf

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Ja aber ich bekomme über LAN ja ebenfalls nur 20Mbit, ist fast als wär da irgend ne Beschränkung drin. 100Mbit würden mir ja locker reichen momentan.
 
Top