Ubuntu 12.10 - kopieren von Dateien nur mit ca. 50kb/s

Atomaffe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
433
Guten Tag,

ich habe nach Krautmasters Tutorial (https://www.computerbase.de/forum/threads/htpc-how-to-linux-xbmc-livetv-intel-ink-hd-beschl.882014/) auf meinem in der Signatur stehenden N40L ... Ubuntu 12.10 minimal installiert.

Verbaut sind 2*2TB (NTFS) und 1*250GB (NTFS) sowie eine 32GB SSD (ext?!) auf der das System läuft.

Die beiden 2TB Platten (NTFS) sind mit Truecrypt verschlüsselt. Die 250GB Platte nicht.


Ich würde jetzt gerne Datein mit dem Befehl:
cp /media/x/x/* -R /home/x/x verschieben. Funktionieren tut das auch, aber mit so geringen Geschwindigkeiten das ich nach 5 Minuten gerade mal 10mb kopiert habe, wenn überhaupt.

Ich habe schon von der Problematik mit NTFS unter ubuntu gelesen, hatte mir das aber nach den Erfahrungen früher nicht so extrem vorgestellt. Desweiteren früher auf meinem Ubuntu 11.04, ebenfalls mit einer verschlüsselten 2TB und Datein verschieben ging das ganze deutlich schneller. 5-30 MB/sek.

Ich kann mir nicht erklären warum das ganze auf einmal so lange dauert.


Desweiteren möchte ich anmerken das ich nicht regelmäßig mit Linux arbeite außer es halt ab und an nach meinen Wünschen und auf Grundlage von Tutorials oder Forenbeiträgen anzupassen.

Deswegen hier auch nur ein paar Befehle die vllt helfen:
PHP:
root@localhost:/home/xbmc# fdisk -l | grep Disk
Disk /dev/sda: 250.1 GB, 250059350016 bytes
Disk identifier: 0x000c298d
Disk /dev/sdb: 2000.4 GB, 2000398934016 bytes    <--- Truecrypt Volumen ungemountet...
Disk identifier: 0x60fa0399
Disk /dev/sdc: 2000.4 GB, 2000398934016 bytes
Disk identifier: 0x07c3c9b8
Disk /dev/sdd: 32.0 GB, 32017047552 bytes
Disk identifier: 0x000aedd2
Disk /dev/mapper/truecrypt1: 2000.4 GB, 2000396484608 bytes    <--- GEMOUNTETES Truecrypt Volumen...
Disk identifier: 0x66205247
Mounten tue ich mit:
PHP:
truecrypt --fs-options="rw,sync,utf8,uid=$UID,umask=0000" /dev/sdb1 /home/sam
PHP:
root@localhost:/home/xbmc# fdisk -l

Disk /dev/sda: 250.1 GB, 250059350016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 30401 cylinders, total 488397168 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x000c298d

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1   *        2048   488394751   244196352    7  HPFS/NTFS/exFAT

Disk /dev/sdb: 2000.4 GB, 2000398934016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 243201 cylinders, total 3907029168 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x60fa0399

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1   *        2048  3907026943  1953512448    7  HPFS/NTFS/exFAT

Disk /dev/sdc: 2000.4 GB, 2000398934016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 243201 cylinders, total 3907029168 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x07c3c9b8

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdc1            2048  3907026943  1953512448    7  HPFS/NTFS/exFAT

Disk /dev/sdd: 32.0 GB, 32017047552 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 3892 cylinders, total 62533296 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x000aedd2

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdd1   *        2048    45758463    22878208   83  Linux
/dev/sdd2        45760510    62531583     8385537    5  Extended
/dev/sdd5        45760512    62531583     8385536   82  Linux swap / Solaris

Disk /dev/mapper/truecrypt1: 2000.4 GB, 2000396484608 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 243201 cylinders, total 3907024384 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x66205247

This doesn't look like a partition table
Probably you selected the wrong device.

                  Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/mapper/truecrypt1p1   ?  1380404564  3216423027   918009232    a  OS/2 Boot Manager
/dev/mapper/truecrypt1p2   ?  1309281536  3263005284   976861874+  69  Unknown
/dev/mapper/truecrypt1p3   ?  1735554131  3688805757   976625813+  6d  Unknown
/dev/mapper/truecrypt1p4   ?  2978742282  2978797514       27616+  66  Unknown

Partition table entries are not in disk order
Auch wenn es keine USB Platten sind, das 1.1 irritiert mich ganz stark...:
PHP:
root@localhost:/home/xbmc# lsusb
Bus 005 Device 002: ID 046d:c517 Logitech, Inc. LX710 Cordless Desktop Laser
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
dd-test
PHP:
root@localhost:/home/xbmc# sudo dd if=/dev/sda of=/dev/null
355788+0 records in
355787+0 records out
182162944 bytes (182 MB) copied, 1.85966 s, 98.0 MB/s
root@localhost:/home/xbmc# sudo dd if=/dev/sdb of=/dev/null
418545+0 records in
418544+0 records out
214294528 bytes (214 MB) copied, 2.04708 s, 105 MB/s
root@localhost:/home/xbmc# sudo dd if=/dev/sdc of=/dev/null
670150+0 records in
670149+0 records out
343116288 bytes (343 MB) copied, 2.59377 s, 132 MB/s
root@localhost:/home/xbmc# sudo dd if=/dev/sdd of=/dev/null
638915+0 records in
638914+0 records out
327123968 bytes (327 MB) copied, 2.10328 s, 156 MB/s
Wäre schön wenn mir vllt jemand mit Rat zur Seite stehen könnte.
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.211
Ich kann dir zu deiner genauen Problematik nichts sagen, jedoch halte ich es für durchaus möglich, dass die CPU des N40L (habe selbst den N36L) es nicht schneller schafft, ein File zu decrypten (wenn es von Volume A gelesen wird) und dann wieder zu encrypten (wenn es auf Volume B geschrieben wird). Auf dem Laufwerk selbst sollte das kein Problem sein, weil da einfach nur Inode/Verzeichniseinträge geändert werden müssen, aber so ist das definitiv die doppelte Arbeit.

Dein $ dd ist in diesem Fall eine Milchmädchenrechnung, weil du auf das Device File der Disk zugreifst und nicht auf die darin verschlüsselten Container, die für den Zugriff einfach Rechenleistung brauchen. Wenn du dein $ dd auf dein /home/sam ausführst, solltest du repräsentative Werte erhalten.

Viele Grüße
 

Atomaffe

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
433
Okay ich danke dir.

Na dann muss ich dafür dann doch wohl auf mein Windoof System zurückgreifen. Gut das die Platten vom N40L Hot-Swap fähig sind bzw. leicht zu entfernen.
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.211
Äh, in wiefern? :) Dem Entschluss konnte ich auf die Schnelle nicht folgen. :)

Viele Grüße
 
Top