News Übernahme von ULi abgeschlossen

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.166
Nach etwas über zwei Monaten hat nVidia die Übernahme von ULi Electronics jetzt abgeschlossen. nVidia verspricht sich durch die Übernahme eine strategische Erweiterung seines Portfolios und will dadurch seine Position in Taiwan und China stärken.

Zur News: Übernahme von ULi abgeschlossen
 

harlequin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
473
Tja ich finde es einfach nur schei**e das nVIDIA wieder eine Firma aufgekauft hat. Kaum macht jemand was besseres/fehlerfreieres als nVIDIA schon müssen die Kalifornier die Firma aufkaufen. Naja man wird ja sehen in welcher Preisregion sich die Mainboards aufhalten...
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Schließt Du damit die Möglichkeit aus, dass die nVidia Produkte dadurch besser werden ?
 

loop'ei

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
984
schade eigentlich da nimmt man dem schön von der konkurentz angekurbeltem wetkampf promt den wind aus den segeln :-(
na dan werden die atraktiven boards noch teurer :kotz:
 

pho3niX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.748
Und wieder ein Konkurrent weniger... ist nicht gut, wenn die großen Unternehmen die ganzen kleineren aufkaufen. Der Verbraucher ist hinterher sowieso der Verlierer. Ich werd mal versuchen noch ein ULi-Board zu ergattern ;)

MfG
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.518
mein dual sata2 kommt morgen^^!
aber wenn NV den M1697 verbaut ist mir das nur recht! der chipsatz ist klasse!
 

Outbreak86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
376
Wer bleibt jetzt eigentlich noch übrig ?
intel war ja schon immer bekannt für gute Chipsätze ...
nvidia hat es mit der nforce serie geschafft sich im chipstzmarkt zu etablieren ...
naja und ati wird wohl noch bissel brauchen, da sie ja erst später bei den chipsätzen eingestiegen sind ..
Zu guter letzt noch sis, wobei die eher für mainstream bekannt sind
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.656
Irgendwie fehlt mir da im AMD-Portfolio langsam stärkeres Auftreten von Via, wenn da nicht bald etwas höherklassiges kommt (vielleicht bei der Einführung von Sockel-AM2) könnte sich Nvidia noch zu einem Monopolisten entwickeln - jedenfalls ist Nvidia dafür seit Jahren, mit nur einem kurzen Ausrutscher beim Nforce 3 150, auf dem besten Weg. ATI hätte auf dem AMD-Markt ohne Crossfire ja keine wirklich große Bedeutung.
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Via würd auch noch übrig bleiben, nur haben die arge Probleme, irgendwie mit nVidia, ATI und ex-ULI mitzuhalten.
 
D

df7nw01

Gast
Ich les hier immer aus den Posts raus: "nVidia ist scheiße, weil sie die Konkurrenz aufkaufen!"

Wenn die "Konkurrenz" wirklich eine solche wäre oder sich als eine solche gesehen hätte, dann hätte sie sich nicht aufkaufen lassen. Wenn ich als Firma wirklich einer anderen Firma das Wasser abgraben will und mir dies als Ziel gesetzt habe, dann lasse ich mich nicht durch eben diesen oder auch einen anderen Konkurrenten aufkaufen.

ULI scheint aber kein Interesse daran gehabt zu haben, die Probleme, die nVidia und ATI haben, sowie ihren aktuellen Erfolgskurs als Anlass zu sehen, verstärkt in diesen Sektor zu investieren. An einer Übernahme sind immer zwei Firmen beteiligt, eine Firma, die eine andere aufkauft, und eine Firma, die gewillt ist, sich aufkaufen zu lassen.

Deswegen kann ich es nicht so im Raum stehen lassen, dass nVidia hier allein die bösen sein sollen, die die arme kleine Firma ULI geschluckt hat...
 

harlequin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
473
Vllt. liegt es auch daran das ULI kaum noch Geld hatte und evtl interne Probleme mit der Produktion und fertigstellung hatte. Vllt. auch weil nicht gleich jeder ULI gekauft hätte, wegen anfänglichen Bug´s und unbekanntheit des Firmennames. Bei nVIDIA klappt das ganze natürlich etwas besser. Sicherlich gehören 2 Firmen dazu, dennoch ist es schade das ULI als alleinstehende Firma weg vom Platz ist. Die hätten was an den Preisen machen können!
 

ZAKK

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
207
Wilkommen in der Wirklichkeit df7nw01! Es geht bei solchen Übernahmegeschäften nicht um so heroische Ziele wie "Konkurrenz", "Interesse" oder die Liebe zum Kunden. Es geht um GELD! Und wenn der Aufsichtsrat o. ä. ein lukratives Angebot von Nvidia bekommt, dann wird halt verkauft. Sch... auf Arbeitsplätze, Konkurrenz, die Kunden oder sonst wen! Hauptasache ordentlich Gewinn mitnehmen und "nach mir die Sinnflut". Und was den Erfolgskurs angeht: die Übernahme war sichlich schneller gewinnbringend als ein langwieriger Aufbau. Wilkommen im Kapitalismus!
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Ich finds schade, dass Uli aufgekauft wurde. Scheinbar haben die ja grade ganz brauchbare Chips gefertigt!
Fehlt nur noch, dass Nvidia ATI kauf oder so...;)
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.905
ulis problem war halt das keiner deren chips verbaut hatte
selbst mit der genialen möglichkeit agp und pcie zu nutzen hat nur asrock den chip verbaut


und via geht auch langsam den bach runter
auf deren neue southbridge wartet man jetzt seit mehr als 2jahre
solange da nichts kommt hat nvidia auf der amd-plattform freie fahrt
 

_PaYnE_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
369
Was wirklich geil "gewesen" wäre, wenn Abit die neuen ULI Chipsätze verbaut hätte ...dann würd Abit wieder "schwarze zahlen" schreiben und ULI hätte/müsste nich an nvidia verkaufen ... aber naja is halt bloss nen flüchtiger einfall gewesen ... zu schön um wahr zu sein :(
 

Richthofen

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
541
Nur mal so als Info auch ATI wollte ULI kaufen ist wohl aber beim Preis gescheitert:

ATI had also tried to acquire ULi, but the deal fell through as the two companies differed on the price, paving the way for Nvidia to take up ULi, the sources said, noting that ULi started volume production of its latest southbridge chip, the ULi M1575, in the second half of last year. ATI had bundled most of its northbridge chips with ULi’s southbridge chips.
http://www.digitimes.com/mobos/a20060223A7035.html

Aber ATI wäre sicherlich artig gewesen, wenn sie gekauft hätten.
Nvidia ist ja auch immer sowas von böse also echt.

Gratulation an Nvidia. Super Deal erkannt und perfekt gemacht. So etwas werde ich immer befürworten. Das gehört zum Geschäft dazu, wenn man eine Nase für gute Deals hat.
Da keine Übermacht zu befürchten ist habe ich damit auch kein Problem.
 
D

df7nw01

Gast
@ZAKK:
dass es hier um Geld geht, ist mir auch klar, darum gehts letztlich immer.

Es ging mir darum, klar zu machen, dass nicht nVidia der Böse ist, der den "armen" Konkurrenten ULI aufgekauft hat, sondern dass es wohl auch im Interesse ULIs selbst war, sich übernehmen zu lassen...
 

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.114
Zitat von df7nw01:
ULI scheint aber kein Interesse daran gehabt zu haben, die Probleme, die nVidia und ATI haben, sowie ihren aktuellen Erfolgskurs als Anlass zu sehen, verstärkt in diesen Sektor zu investieren. An einer Übernahme sind immer zwei Firmen beteiligt, eine Firma, die eine andere aufkauft, und eine Firma, die gewillt ist, sich aufkaufen zu lassen.

Deswegen kann ich es nicht so im Raum stehen lassen, dass nVidia hier allein die bösen sein sollen, die die arme kleine Firma ULI geschluckt hat...
Mit genügend Geld kaufst du JEDE Firma,ob die wollen oder nicht,da gibt es genügend legale und illegale Wege.

Legal z.b. Aktienmehrheiten erwerben (was über Mittelsmänner auch illegal werden kann oder wenn du Inhaber von Aktien unter Drcuk setzt),illegal entsprechende Personen schmieren,bestechen oder ebenfalls unter Druck setzen.

Soviel zu den "guten".

Es war schon bei 3dfx so das NV sich lieber Patente und Rechte gesichert hat,bevor es andere tun.
Man hätte auch selber ein anständiges SLI entwickeln können,aber noch nichtmal mit 3dfx Technology sind sie imstande ein anständiges rauszubringen.

Das ist Marktwirtschaft,da gibt es keine guten,nur kleine und grosse.

:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
R

reuBer

Gast
df7nw01 hat irgendwie nich viel Plan von Marktwirtschaft... Wenn dir jemand was für 2Mil. abkaufen will und du hast nur 1Mil. bezahlt -> Verkaufst du? Und wie akuji schon gesagt hat, geht das meistens über Aktien! Wenn du 51% deren Aktien hast, dann gehört dir die Firma. Und wenn die Aktionäre halt nur 10$ pro Aktie bezahlt haben und 20$ für jede beim Verkauf bekommen, dann überlegen die net lange! Aber bevor die Aktionäre Gewinn machen, will lieber der Vorstand Gewinn machen und verkauft das komplette Dingen bevor sie nix mehr verlangen können, weil die Firma ja schon zu 51% weg ist und der Vostand nurnoch 49% hast ;)
 
Top